Das aktuelle Wetter Rheinberg 3°C
Nachrichten aus Rheinberg, Xanten, Alpen und Sonsbeck

Hoch begabt, schlecht gefördert

26.09.2008 | 18:09 Uhr

VORTRAG. In St. Anna informierten sich Eltern, wie sie besonders schlaue Kinder fördern können.

RHEINBERG. Die Hochbegabung eines Kindes stellt sich in den Familien oftmals nicht als Segen, sondern als Fluch dar. Die Erfahrung machten einige Eltern, die am Dienstag eine Veranstaltung des Katholischen Familienzentrum an der St. Annakirche besuchten. Diese Eltern vermuteten nicht nur, dass ihre Kinder eine Hochbegabung aufwiesen, sie haben die Sprösslinge dahingehend sogar testen lassen.

Eingeladen zum Thema waren Mitglieder des Vereins Integrierte Begabtenförderung e.V.(iBf), der sich 1999 gründete. Der Verein iBf berät Eltern kostenlos. Für Mitglieder werden Jahresprogramme entwickelt, die speziell für Hochbegabte von Interesse sein können. Es werden Kurse und Workshops zu den Themen Lernstrategie, Programmieren, Arbeit mit dem Computer, Chinesisch oder Japanisch angeboten. Alle vier Wochen dienstags findet eine Gesprächskreis für Eltern statt. "Hochbegabte Kinder sind anders und benötigen eine besondere Förderung", bestätigten die Berater. Gerade in dieser Hinsicht fühlten sich viele alleingelassen. Bis auf eine Mutter, die für ihren Sohn in der Grundschule qualifizierte Ansprechpartner gefunden habe. Die hochbegabten Kinder seien wegen nicht ausreichender Förderung zu Problemkindern geworden. Größtenteils seien trotz Hochbegabung von den Lehrern nur Empfehlungen für die Hauptschule ausgesprochen worden. "Die Kinder lassen in der Schule nach, weil sie einfach unterfordert sind", erklärte eine Beraterin.

Die anwesenden Eltern schlugen vor, für Rheinberg und die umliegenden Ortschaften einen runden Tisch zu schaffen, an dem Eltern hochbegabter Kinder sich treffen und austauschen können. (tob) Infos: Tel: 0281-4609370 oder Mail@ibf-wesel.de


Kommentare
Aus dem Ressort
Rheinberger Terrazoo hofft auf Nachwuchs bei Königskobra
Reptilien
Den Mitarbeitern des Terrozoos in Rheinberg ist es gelungen, eine weibliche und eine männliche Königskobra zusammen zu bringen. Dass daraus Eier entstanden sind, ist bereits eine kleine Sensation. Doch die Hoffnung auf Nachwuchs bleibt weiterhin gering.
Von Helene Fischer bis Queen – Frühjahrskonzert in Sonsbeck
Musik
Der Musikverein Sonsbeck-Labbeck präsentierte sich beim Frühjahrskonzert unter neuer Leitung voller Schwung und Elan. Auf dem Programm standen Interpretationen alter und neuer Stücke, moderne Lieder sowie Klassiker.
Leinen los! Die Fähre im Weseler Hafen ist startklar
Fähre
Die „Keer tröch II“ hat die Saison eröffnet. Die Fähre strahlt im neuen Glanz, nachdem Schrammen und Macken von Autos, Motorrädern und Co. beseitigt wurden. Die Arbeiten am neuen Anleger haben allerdings noch nicht begonnen
Lisa hat’s geschafft
Spargelprinzessin
Lisa Tittel ist die vierte Veener Spargelprinzessin. Die 22-Jährige aus Menzelen-Ost setzte sich gegen acht Kandidatinnen durch und bekam die Krone von Vorgängerin Katja Lübcke.
Jetzt kommen die Gutachten
Verkehr
Eine Bauantragskonferenz in Rheinberg befasste sich mit den Auswirkungen der Ansiedlung eines Logistikzentrums westlich der Solvay-Werke. Die Verkehrsbelastung ist ein Thema.
Fotos und Videos
Spargelprinzessin 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Galavorstellung
Bildgalerie
Grundschule St. Peter
Gartenträume
Bildgalerie
Messe Rheinberg