Das aktuelle Wetter Rheinberg 24°C
Nachrichten aus Rheinberg, Xanten, Alpen und Sonsbeck

Hoch begabt, schlecht gefördert

26.09.2008 | 18:09 Uhr

VORTRAG. In St. Anna informierten sich Eltern, wie sie besonders schlaue Kinder fördern können.

RHEINBERG. Die Hochbegabung eines Kindes stellt sich in den Familien oftmals nicht als Segen, sondern als Fluch dar. Die Erfahrung machten einige Eltern, die am Dienstag eine Veranstaltung des Katholischen Familienzentrum an der St. Annakirche besuchten. Diese Eltern vermuteten nicht nur, dass ihre Kinder eine Hochbegabung aufwiesen, sie haben die Sprösslinge dahingehend sogar testen lassen.

Eingeladen zum Thema waren Mitglieder des Vereins Integrierte Begabtenförderung e.V.(iBf), der sich 1999 gründete. Der Verein iBf berät Eltern kostenlos. Für Mitglieder werden Jahresprogramme entwickelt, die speziell für Hochbegabte von Interesse sein können. Es werden Kurse und Workshops zu den Themen Lernstrategie, Programmieren, Arbeit mit dem Computer, Chinesisch oder Japanisch angeboten. Alle vier Wochen dienstags findet eine Gesprächskreis für Eltern statt. "Hochbegabte Kinder sind anders und benötigen eine besondere Förderung", bestätigten die Berater. Gerade in dieser Hinsicht fühlten sich viele alleingelassen. Bis auf eine Mutter, die für ihren Sohn in der Grundschule qualifizierte Ansprechpartner gefunden habe. Die hochbegabten Kinder seien wegen nicht ausreichender Förderung zu Problemkindern geworden. Größtenteils seien trotz Hochbegabung von den Lehrern nur Empfehlungen für die Hauptschule ausgesprochen worden. "Die Kinder lassen in der Schule nach, weil sie einfach unterfordert sind", erklärte eine Beraterin.

Die anwesenden Eltern schlugen vor, für Rheinberg und die umliegenden Ortschaften einen runden Tisch zu schaffen, an dem Eltern hochbegabter Kinder sich treffen und austauschen können. (tob) Infos: Tel: 0281-4609370 oder Mail@ibf-wesel.de


Kommentare
Aus dem Ressort
Neuorientierung bei Underberg
Wirtschaft
Das Familienunternehmen aus Rheinberg stellt sich neu auf. Die Premium-Sektkellerei wurde nach Lausanne verkauft. Im Fokus steht der Ausbau der Top-Marken im In- und Ausland.
Mit Ruhe und Konzentration
Ferienspiele
Beim Schießclub Menzelenerheide in Alpen konnten Jugendliche im Rahmen der Ferienspiele den Umgang mit dem Luftgewehr lernen.
Der Künstler, der Paris nach Rheinberg holt
Kunst
Creative Troubleshooter – kreativer Störenfried, ein Querdenker – so nennt sich Aloys Cremers selbst. In New York, Paris, „in aller Welt“ hat der in Nimwegen geborene Künstler schon gelebt, seit 25 Jahren ist Rheinberg seine Heimat. Deshalb will er die Stadt auch zeigen, „wie viele Rheinberger sie...
Wenn Steine sprechen könnten...
Anna-Kapelle
...dann hätte die Anna-Kapelle auf dem Friedhof in Rheinberg eine Menge zu erzählen. Vor 240 Jahren wurde der Neubau eingeweiht. Heute wird der Namenstag der Heiligen Anna mit einem besonderen Programm gefeiert.
„Die Kommunikation stimmt“
Verkehr
Die Irritationen zwischen der Niag und der Bürgerinitiative „Niag-Bahnlärm“ sind ausgeräumt. Beim nächsten Treffen der BI wird die Niag die Vorplanung für die betroffenen Bahnübergänge vorstellen. Ist ein schnelles Planungsverfahren möglich?
Fotos und Videos
Kinderzirkus
Bildgalerie
Ferienalarm
Abschlussfest
Bildgalerie
NRZ-Ferienprogramm
Ferien für Kinder
Bildgalerie
Xanten
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien