Das aktuelle Wetter Olpe 8°C
Landgericht

Helene Fischer verklagt Veranstalter von Schlagernacht in Schönau

27.12.2012 | 16:00 Uhr
Helene Fischer (hier bei ihrem Auftritt in der Westfalenhalle 1 in Dortmund) hat die Veranstalter einer Schlagernacht in Schönau im Kreis Olpe verklagt.Foto: WAZ FotoPool / Ralf Rottmann

Schönau.   Helene Fischer ist zurzeit der Star der Schlager-Szene. Live-CD und DVD stehen auf Platz 1 der Charts. Und am ersten Weihnachtstag moderierte sie im Ersten ihre eigene Personality-Show. Ende Juli 2011 sang ein "Helene Fischer Double" bei einer Schlagernacht im Sauerland. Das Original hat jetzt die Betreiber des Schönauer Gasthofes verklagt.

Für eine Schlagernacht im Juli vergangenen Jahres angelten sich die Betreiber einer Gaststätte in Schönau Helene Fischer. Allerdings war es nicht der echte Star, sondern nur ein Double, das dem Original aber zum Verwechseln ähnlich sah . In der Ankündigung für das Konzert wiesen sie darauf auch hin. Die Betreiber des Gasthofes machten Werbung mit dem Namen „Helene Fischer double“.

Zwei Verfahren am Landgericht Siegen

Doch jetzt steht den Veranstaltern Ärger ins Haus. Und der kommt vom Schlagerstar Helene Fischer („Die Hölle morgen früh“ ) höchstpersönlich. Die 28-Jährige, die Anfang dieses Jahres die „Krone der Volksmusik“ in der Kategorie „Erfolgreichste Sängerin des Jahres 2011“ gewann und mit Florian Silbereisen das „Traumpaar am Schlagerhimmel“ bildet, hat die Betreiber der Schönauer Gaststätte verklagt. Im Januar stehen in dieser Sache zwei Verfahren am Landgericht Siegen an: ein erstinstanzliches Zivilverfahren und ein Berufungszivilverfahren.

Helene Fischer in Dortmund

 

„Die richtige Helene Fischer ließ die Beklagten unter Hinweis auf einen Verstoß gegen ihr allgemeines Persönlichkeitsrecht abmahnen und forderte sie zu einer Unterlassungserklärung auf“, so Niels Faßbender, Pressesprecher am Siegener Landgericht.

Die beklagten Gaststätten-Betreiber hätten zwar diese Unterlassungserklärung abgegeben, aber die zwischenzeitlich durch die Abmahnung entstandenen Anwaltskosten nicht zahlen wollen.

Helene Fischer fühlt Persönlichkeitsrecht verletzt

„Die Klägerin ist der Ansicht, das Auftreten eines Doubles verstoße gegen ihr allgemeines Persönlichkeitsrecht, da es sich lediglich um eine exakte Nachahmung der richtigen Helene Fischer handele, durch die lediglich höhere Eintrittsgelder erzielt werden sollten“, so Faßbender weiter. Die Beklagten seien hingegen der Ansicht, sie hätten auf die „Double-Eigenschaft“ deutlich genug hingewiesen.

Mit dem Fall werden sich am Siegener Landgericht nun die 3. Zivilkammer am 14. Januar und die 2. Zivilkammer am 31. Januar in mündlichen Verhandlungen beschäftigen.

Roland Vossel

Kommentare
28.12.2012
13:06
Helene Fischer verklagt Veranstalter von Schlagernacht in Schönau
von HARO | #13

Eigentlich egal: Aber unklug vom Veranstalter.
Hätte er seine Nacharmerin einfach " Helene Schisser" genannt. Wäre
bestimmt keinem aufgefallen ;-)

Funktionen
Aus dem Ressort
Mit besonderem Konzert Brücken schlagen
Nassauer-Abschied
Den 15. Mai sollte man sich rot anstreichen im Kalender. Es wird der Tag sein, der Olper und Siegener zusammenführt. „Das ist der Tag des Mauerfalls...
Ganztag in Ottfingen nicht sofort machbar
Thema im Rat
Der von der Schulkonferenz des Grundschulverbundes „Wendener Land“ abgelehnte Ganztag an der Schule in Ottfingen (wir berichteten mehrfach) erhitzt...
Schwierige Gemengelage und kein Heilmittel
Ärztemangel
CDU-Kreisvorsitzender Theo Kruse hat zur Podiumsdiskussion über „Die Zukunft der ärztlichen Versorgung im Kreis Olpe“ eingeladen. Am Ende waren die...
Freispruch für ehemalige Haushälterin
OLG-Entscheidung
Der betagte Mann war in Gerlingen bekannt wie ein bunter Hund. Er galt als außerordentlich sparsam, war meistens mit einer Plastiktüte auf Achse und...
Auch der letzte Campingplatz ist verkauft
Biggesee
Von den vier Campinganlagen, die einst der Biggesee GmbH gehörten, ist keiner mehr übrig. Den letzten in den Sondern-Hanemicke haben Gerlinde...
Fotos und Videos
Blitzmarathon in Südwestfalen
Bildgalerie
Blitzmarathon 2015
CDU Olpe stimmt für Peter Weber
Bildgalerie
Abstimmung
Eisbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Eisbob-WM
article
7426409
Helene Fischer verklagt Veranstalter von Schlagernacht in Schönau
Helene Fischer verklagt Veranstalter von Schlagernacht in Schönau
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/nachrichten-aus-olpe-wenden-und-drolshagen/volksmusik-star-helene-fischer-verklagt-gasthof-betreiber-in-schoenau-id7426409.html
2012-12-27 16:00
Volksmusik, Helene Fischer, Florian Silbereisen, Schönau, Landgasthof Scherer, Wenden, Sauerland, Kreis Olpe, Biggesee, Schlagernacht
Nachrichten aus Olpe, Wenden und Drolshagen