Das aktuelle Wetter Olpe 3°C
Nachrichten aus Olpe, Wenden und Drolshagen

„Der Bundespräsident hat

16.01.2012 | 17:31 Uhr

Oberveischede. Das Thema Wulff strahlte von der Bundeshauptstadt auch bis ins beschauliche Oberveischede. „Wir müssten Frau Merkel eigentlich aufrufen, sie möchte diesem unwürdigen Spiel ein Ende setzen“, forderte Peter Susel, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) im Kreis Olpe.

Natürlich wusste der SGK-Chef, dass nur der Bundespräsident selbst seinen Hut nehmen kann. Aber gerade die Kanzlerin sei es doch gewesen, die diesen Kandidaten mit aller Macht durchgedrückt habe. Weil die Presse jahrelang recherchiert habe, seien nun alle Fakten bekannt, die Halbwahrheiten des Bundespräsidenten ans Tageslicht gekommen. „Es ist ein sehr unwürdiges Verhalten, das der Amtsinhaber hier zeigt. Die Vorbildfunktion, die man von einem Bundespräsidenten erwartet, ist nicht da“, kritisierte der SGK-Chef bei der Mitgliederversammlung im Hotel Sangermann in Oberveischede. Und: „Das betrifft auch uns selber, wenn keine Vorbildfunktion mehr da ist.“

Folge seien nämlich weitere Politikverdossenheit, so Peter Susel. Schon bei der letzten Kommunalwahl im Kreis Olpe habe es lediglich noch 58 Prozent Wahlbeteiligung gegeben.

Auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Crone betonte in Oberveischede, dass von den Politikern Vertrauen und Ehrlichkeit erwartet werden: „Das Drama spricht für sich. Der Schaden, den die Politik nimmt, ist immens. Die Kanzlerin hat gesagt, dass sie hinter Wulff steht. Das ganze erinnert mich an die causa Guttenberg. Die Bürger verlieren weiter Vertrauen in die Politik.“

In den vergangenen zwei Jahren habe man sich neu finden müssen, sagte SGK-Vorsitzender Peter Susel: „Leider haben wir bei den Landtagswahlen Stimmen verloren, aber wir konnten mit den Grünen Verantwortung übernehmen.“ Ministerpräsidentin Kraft sei überzeugend, mit Verhandlungsgeschick und Augenmaß: „Die Richtung stimmt. Endlich gibt es ‘mal wieder eine Handschrift, die uns Sozialdemokraten auszeichnet.“

Wahlversprechen habe man eingehalten. Durch die Abschaffung der Studiengebühren in NRW sei das Bildungssystem gerechter geworden. Stärkungspakt („Wir brauchen eine gerechte Finanzausstattung der Kommunen“) und Beitragsfreiheit für das letzte Kindergartenjahr seien wichtige Entscheidungen.

Auch die Schaffung des Schulfriedens sei ein Meilenstein, den sich Hannelore Kraft auf die Fahnen schreiben könne. „Wir müssen uns in der Schulpolitik als verlässliche Partner der Eltern zeigen“, unterstrich Peter Susel.

Roland Vossel



Kommentare
Aus dem Ressort
Strom von der Küste bis in den Süden
Hochspannung
In Altenkleusheim wird gebaut, was das Zeug hält. Höchstspannungsleitungen müssen gebaut werden.
Kreis entschärft gefährliche Kreuzung
Unfallhäufungspunkt
In nur elf Monaten hatte es an der Ausfahrt Gerberstraße zur Benolper Straße fünfmal gekracht. Jetzt hat der Kreis eingegriffen und will die Situation weiter im Auge behalten.
Rezept gesucht
Parkchaos
Vor Grundschulen und KIndergärten ein altbekanntes Problem: Eltern bringen oder holen ihre Kinder ab, parken aber oftmals unkorrekt, manchmal mit teuren Folgen.
MGV trifft Nerv der Zeit
Gesangstreff
Die Sänger des Männergesangvereins Hützemert beschreiten neue Wege - und das offenbar mit Erfolg.
Historischer Weihnachtsmarkt in Olpe mit Streichelzoo
Weihnachtsmarkt 2014
Der Marktplatz von Olpe verwandelt sich vom 4. bis 7. Dezember wieder in ein geschmücktes Weihnachtsdorf. Neben historischen Handwerkern sind auch heimische Künstler und Handwerker vertreten. Besucher werden traditionell durch ein Dorf, geschmückt mit Tannengrün, Häckselgut und Strohballen geleitet.
Fotos und Videos
Die schönsten Bärte Europas
Bildgalerie
Bartträger-EM
WP-Schützenköniginnen 2014 gekürt
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM