Das aktuelle Wetter Moers 7°C
Comedy

Rotlicht, Haschkekse und die Beatles

27.06.2012 | 19:18 Uhr
Rotlicht, Haschkekse und die Beatles
Achim Knorr bei seinem Auftritt im Comedy Salon Moers . Foto: Volker Herold

Moers.  Es war ein unterhaltsamer musikalischer Abend - mit Heinz Gröning und Gästen beim 3. Comedy Salon im Eurotec-Center.

Moderiert von dem unglaublichen Heinz Gröning, der einen dieses Mal besonders musikalischen Abend mit guter Stimmung einleitete, ging am Dienstagabend im fast vollen Eurotec-Center der 3. Comedy Salon dieses Jahres über die Bühne. Überzeugt selbstverliebt erzählte Gröning, der zum ersten Mal zu Gast im Moerser Comedy Salon war, von all den beeindruckten Frauen, die nur gekommen wären, um ihn zu sehen.

Die drei Gäste, C. Heiland, Achim Knorr und Jens H. Claassen, boten dem Publikum mit witzigen Gesangseinlagen und gesprochenen Gags einen unterhaltsamen Abend. Den Anfang machte C. Heiland, der mit seinem Omnichord, einem Musikinstrument einer asiatischen Firma, und seinem leicht derben Humor die Zuschauer begeistern konnte. Er wollte, dass nur das rote Licht brenne, um eine „bordellähnliche Atmosphäre“ zu schaffen, so der Künstler. Genauso stelle er sich ein Bordell vor, vor allem, wenn er sich die erste Reihe ansähe, griff der Comedian respektlos an und punktete trotz Grenzwertigkeit mit gekonnter Dreistigkeit.

Single beim Pärchenabend

Jens H. Claassen übernahm die Rolle des einsamen Klavierspielers und spielte diese mit seiner bemitleidenswerten, aber kindlich lieben Art sehr gut. Er erzählte dem Publikum, wie schwer es doch als Single sei, Abende mit Pärchen durchzustehen. Dabei spielte er auf die Rücksichtslosigkeit derer an, die einen Partner haben und sich unter keinen Umständen mehr Gedanken machen, wenn die, die keine Partner haben, zu einem Pärchenabend eingeladen werden.

So begeisterte Claassen auch mit seiner fiesen Art, als er den Part des gemeinen Freundes übernahm. Schließlich können selbst gebackene Haschkekse beim Pärchenabend auch die größte Liebschaften ganz plötzlich beenden.

Als dritter Gast versuchte dann der bekennende Beatles-Fan Achim Knorr mit seiner E-Gitarre, das Publikum auf seine Seite zu ziehen. Mit Minisoli über Ernährung und Geschichten aus dem Alltag versuchte auch er, die Stimmung noch einmal anzuheizen. Alltägliche Gedankenblitze erzählte er, so schien es, mit einer unverständlichen Ernsthaftigkeit.

Die nächsten Termine für den Comedy Salon sind Mittwoch, 29. August, und Mittwoch, 24. Oktober. Die auftretenden Künstler werden rechtzeitig bekannt gegeben. Informationen und Karten im Internet unter www.comedysalon.de.

Jan Kasper



Kommentare
Aus dem Ressort
Neukirchen-Vluyn: Der JSG-Adventskalender ist fertig
Weihnachten
Verkaufsstart für den beliebten Kalender ist Sonntag, 2. November, im Maurischen Pavillon – in diesem Jahr gibt es noch mehr Gewinne als beim letzten Mal. Die Vorstandsmitglieder des Fördervereins haben sich mächtig ins Zeug gelegt, sie arbeiten seit dem Sommer an der Akquise.
MDS-kranke Sina aus Kamp-Lintfort macht weiter Fortschritte
Medizin
Es geht aufwärts bei der zehnjährigen Sina aus Kamp-Lintfort. Die Stammzellentransplantation bei dem am Myelodysplastischen Syndrom (MDS) erkrankten Mädchen hat angeschlagen. Am vergangenen Wochenende konnte sie die Isolierstation verlassen. Ein erster Schritt auf dem noch langen Weg zur Genesung.
In Kamp-Lintfort kommt die Hilfe zu den Menschen
Soziales
Jeantte Fritz ist eine Kümmerin. Als Mitarbeiterin des Sozialamtes könnte sich auch warten, bis die Menschen zu ihr ins Büro kommen, aber sie geht lieber auf die Senioren zu und bietet ihre Hilfe vor Ort an. Sie weiß Rat in allen Lebenslagen.
Jederzeit auftanken in Moers
Freizeit
Zehn kostenlose Strom-Ladestationen laden Pedelec-Fahrer ein, die Grafschaft zu erkunden. Eine neue App weist dem modernen Radler den Weg auf fünf Routen zwischen zwölf und 21,5 Kilometern – und zur Gastronomie zur einkehren .
Eine Niederrheinerin in Berlin
Politik
Kerstin Radomski ist zweifache alleinerziehende Mutter und Bundestagsabgeordnete der CDU. Ihre Themen sind Bildung, Umwelt und Familie. Den Spagat zwischen Job und der eigenen Familie schafft sie mit Hilfe ihrer Eltern.
Fotos und Videos
Cabriofahrer rast in Baugrube
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Schlosstheater rockt
Bildgalerie
Fotostrecke
Herbstfest
Bildgalerie
Kamp-Lintfort