Das aktuelle Wetter Moers 15°C
Kriminalität

Einbrüche in Wohnhäuser

25.03.2009 | 18:11 Uhr

Täter erbeuteten Schmuck, Geld und Uhren.

In der Nacht zu Mittwoch drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Liebrechtstraße in Moers ein. Die Täter durchwühlten mehrere Schränke und Schubladen. Mit Uhren, Schmuck und Geld flüchtete sie vom Tatort.

Im gleichen Zeitraum drangen Unbekannte in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Buschstraße ein. Sie entwendeten Geld, Schmuck und einen Laptop der Marke Samsung.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 171-0.

Neue Rhein/Ruhr Zeitung



Kommentare
25.03.2009
19:26
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Vluyner Platz soll einen Brunnen bekommen
Stadtentwicklung
Die Sanierungsarbeiten sollen voraussichtlich im Frühjahr des kommenden Jahres beginnen. Zusätzlich zu den bereits beschlossenen Maßnahmen wie Pflasterung, Möblierung und dergleichen möchte nun der Heimat- und Verkehrsverein Vluyn einen Brunnen stiften.
Die Lust am Singen bleibt
Chorserie Sing Mit!
„Glück auf, Glück auf...“. Das ist nach wie vor das Motto des Knappenchores Rheinland, den wir im Rahmen der Serie „Sing mit“ bei seinen Proben im Franziskushaus in Repelen besuchten.
Neues Beratungsangebot für Schwangere
Geburt
Die Geburt eines Kindes ist ja für die meisten Menschen ein schönes Ereignis. Aber eben nicht für alle. Frauen, die in einer schwierigen Lebenssituation stecken und insofern mit sich und der Situation hadern, benötigen spezielle Unterstützung. Diese bekommen sie in der...
Moerser Feinkostgeschäft hat Ärger mit den Nachbarn
Altstadt
Die „Feinkost-Schneiderei“ in der Moerser Altstadt hat sich seit der Eröffnung vor zwei Jahren eine treue Stammkundschaft aufgebaut. Inhaber Konstantin Schneider hatte kürzlich Ärger mit den Nachbarn – aber die Stadt erklärt, er dürfe bis 22 Uhr öffnen.
„Klartext“ auf Facebook - das gefällt vielen Moersern
Soziales
Jetzt ist auch der Verein „Klartext für Kinder“ - Aktiv gegen Kinderarmut!“ im sozialen Netz angekommen. Seit knapp einer Woche bietet Klartext eine eigene Seite auf Facebook an. Es dauerte keine 24 Stunden, da hatte der Verein bereits über 500 Fans.
Fotos und Videos
Night of the Bands
Bildgalerie
Moers
Abschlussevent
Bildgalerie
Bewegen hilft
Cabriofahrer rast in Baugrube
Bildgalerie
Fotostrecke