Das aktuelle Wetter Kleve & Region 20°C
Gericht

Falscher Verbraucherschützer soll Kunden abgezockt haben

19.02.2013 | 16:53 Uhr
Falscher Verbraucherschützer soll Kunden abgezockt haben
Selbst von Leuten, die die Mitgliedschaft abgelehnt hätten, habe der Verein den Beitrag abgebucht.Foto: dapd

Kleve.  Er kassierte 89,95 Euro von den Mitgliedern seines Vereins - die versprochene Gegenleistung erbrachte er nie: In Kleve muss sich seit Dienstag ein falscher Verbraucherschützer vor Gericht verantworten. Der Prozess könnte aufwändiger werden: Allein 60 Zeugen sollen vernommen werden.

Ein angeblicher Verbraucherschutzverein am Niederrhein soll Tausende Menschen in ganz Deutschland mit wertlosen Versprechungen betrogen haben. Der 40-jährige Vereinsvorsitzende steht seit Dienstag wegen gewerbsmäßigen Betrugs in knapp 9500 Fällen in Kleve vor Gericht. Der Mann habe zwischen März und Oktober 2009 knapp 850 000 Euro an Mitgliedsbeiträgen kassiert, ohne dass der Verein die versprochenen Leistungen erbracht habe, stellte die Staatsanwaltschaft in der Anklage fest. Nach Angaben des Gerichtssprechers bestritt der Angeklagte die Vorwürfe.

Der Verein aus dem niederrheinischen Rees habe unter anderem mit dem Schutz vor unseriösen Akquise-Anrufen geworben. Mitarbeiter des Vereins oder ein beauftragtes Call-Center hätten die neuen Mitglieder per Telefon geworben. Die Mitgliedschaft sollte es für einen jährlichen Beitrag von 89,95 Euro geben. Selbst von Leuten, die die Mitgliedschaft abgelehnt hätten, habe der Verein den Beitrag abgebucht.

60 Zeugen sollen gehört werden

Der Verein habe nie die Absicht gehabt, für den Beitrag eine Leistung zu erbringen. Er habe nur abkassieren wollen, stellte die Staatsanwaltschaft fest. An den acht Verhandlungstagen sollen rund 60 Zeugen gehört werden. (dpa)


Kommentare
Aus dem Ressort
Verkehrskontrollen angekündigt
Polizei
An einer Kreuzung in Bedburg-Hau kommt es besonders häufig zu Unfällen. Die Höchstgeschwindigkeit wurde schon zwei Mal gesenkt. Dennoch rasen viele.
Rauswurf bei den Freien Wählern
Politik
Michael Heinricks gibt Kreistagssitz nicht ab
Evakuierung perfekt gelaufen
Bombe im Gefängnishof
Bombe im Gefängnishof entschärft. Manche Anwohner erfuhren erst per Lautsprecherdurchsage der Feuerwehr, dass sie Haus und Firma verlassen mussten
Schwimmbagger bei der Arbeit
Kalkar-Niedermörmter.
Wer momentan gemütlich in einem Lokal an der Reeser Rheinpromenade sitzt, muss auf die ganz große Ruhe am Rhein verzichten. Denn genau gegenüber der Flaniermeile ist ein riesiger Eimerkettenbagger im Einsatz. Er ist dabei, die Fahrrinne sauber zu halten, die Schaufeln reichen bis unten auf den Grund...
Mehr als nur Brettspiele…
Uedem.
Das Schreiben seines Namens für die „Frau von der Zeitung“ fällt dem kleinen Philip noch nicht ganz so leicht. Aber der Knirps wird ja auch erst nach den Sommerferien eingeschult und hat spielemäßig ganz schön was auf dem Kasten. Ob Gänsespiel oder Katz und Maus – die Vorschläge aus der...
Fotos und Videos
Der Himmel so weit
Bildgalerie
Ausstellung
A57-Decke durch Hitze geplatzt
Bildgalerie
Blow-Up
WM 2014
Bildgalerie
Der 4. Stern
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien