Das aktuelle Wetter Herne 10°C
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel

Wärmende Worte zum Sonntag

02.09.2007 | 12:03 Uhr

Kurt Beck, Vorsitzender der SPD, besuchte das Familienfest im Strünkeder Schlosspark. Er hatte viel Balsam für sozialdemokratische Seelen im Gepäck. Als Dank durfte er etwas Trost mit nach Berlin nehmen

"Da kommt er!", ruft einer aus dem örtlichen Empfangskomitee und schon richten sich die Kameras auf den Gast, der der schweren Limousine mit Mainzer Kennzeichen entsteigt. Kurt Beck ist da und fortan bleibt kein Schritt, den der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands auf dem Weg zum Familienfest der Herner SPD im Schlosspark unternimmt, ungefilmt. Inge Schönweitz, stadtbekannte Schlagersänger-Promotorin, drückt kurz auf den Auslöser ihrer Digitalkamera und verlässt schnell die Gruppe, die anderen bleiben auf Becks Fersen: Fernsehteams aus der Hauptstadt und Landeskorrespondenten großer Tageszeitungen. "Horst, Du weißt, wo es hier langgeht", sagt der Vorsitzende zum OB und folgt ihm.

Auf der Bühne erinnert er an bessere Zeiten, als Westfalia Herne noch auf den Toto-Zetteln zu finden war und das eine oder andere Mal vom jungen Kurt Beck als Sieger getippt wurde. Für die sozialdemokratische Seele hat er viel Balsam im Gepäck. "Nicht Geld darf die Welt regieren, sondern die Menschen mit ihren Entscheidungen", warnt er vor den ungebremsten Folgen der Globalisierung. Er wirbt bei den Frauen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, für Kindertagesstätten, die auf ein durchlässiges Schulsystem vorbereiten, für ein Studium ohne Gebühren, für Mindestlohn und Kündigungsschutz: "Wer vollschichtig arbeitet, der muss von seiner Arbeit auch leben können." Auch die "guten Anzeichen einer vernünftigen Rentenanpassung" bleiben ebenso wenig unerwähnt wie die Reform der Pflegeversicherung. Als sich aus der vorletzten Reihe ein Zwischenrufer meldet, kontert er: "Nicht jeder, der keine Ahnung hat, aber eine laute Stimme, hat deshalb recht." Am Ende gibt es warmen Applaus und für Zuhörer Möglichkeit zu einem kurzen Gespräch.

Vom Trost, den Kurt Beck so großzügig verteilt, darf der von den Umfragewerten nicht gerade Verwöhnte etwas behalten. Unterbezirksvorsitzender Gerd Bollmann: "Wenn es demnächst wieder zu schwierigen Zeiten kommt, dann komm zu uns nach Herne. Wir bauen dich auf."

Von Wolfgang Laufs



Kommentare
Aus dem Ressort
Ein Rathaus mit Badewannen im Keller
Serie
Das Wanner Verwaltungsgebäude wurde schon wenige Jahre nachder Errichtung zu klein. Nur Schornsteinfeger wuschen sich im Keller.
Veruntreuung - Hausverwalterin steht vor Bochumer Gericht
Gericht
Eine Hausverwalterin steht derzeit vor dem Landgericht Bochum. Ihr wird vorgeworfen sich an Kundenkonten bedient zu haben. Ein Schaden von etwa 200.000 Euro soll dabei entstanden sein. Laut Anklage beglich sie mit dem Geld Schulden, Steuern sowie die Hundesteuer. Die Angeklagte wird Stellung nehmen.
WHS Herne macht es Einbrechern schwer
Kriminalität
Die Wohnungsbaugesellschaft WHS unterstützt Mieter beim Einbauvon Sicherheitstechnik und lässt sich von Experten der Polizei beraten.
Startschuss zur Revitalisierung der größten Herner Brache
Stadtentwicklung
Heute soll der Rat die Planungen für die letzte große vermarktbare Fläche in der Stadt auf eine lange Strecke schicken: General Blumenthal in Wanne-Süd. Die Verwaltung strebt für das etwa 35 Hektar große Areal eine ausgewogene Mischung für gewerbliche Logistikunternehmen und kleinteiliges Gewerbe...
Gesprächsrunde in Herne über Kunst in der Region
Kunstprojekt
Mit einer lockeren Gesprächsrunde zum Thema „Kunstmuseen im Ruhrgebiet“ in Herne endete am Sonntag die Ausstellung „Raumstücke“ im Rahmen des Projektes „RuhrKunstSzene“, in dem zehn Museen Kunst aus der Region zeigen. Das Konzept der Ausstellung fanden die bekannten Gäste durchaus spannend.
Umfrage
Die Taxiunternehmer in Herne beantragen eine Tariferhöhung - wegen des Mindestlohns. Sollte die bewilligt werden, würde Taxifahren teurer. Was sagen Sie dazu?

Die Taxiunternehmer in Herne beantragen eine Tariferhöhung - wegen des Mindestlohns. Sollte die bewilligt werden, würde Taxifahren teurer. Was sagen Sie dazu?

 
Fotos und Videos
Wander- und Erlebnistag
Bildgalerie
Wandern
Lichtshow im Zirkuszelt
Bildgalerie
Circus Schnick-Schnack
Fliegende Würste
Bildgalerie
Marktschreier
Nachwuchs kämpft um Herbert
Bildgalerie
Fotostrecke