Das aktuelle Wetter Dinslaken 18°C
Politik

Fuß vom Gas auf dem Müssenweg

17.06.2009 | 18:50 Uhr

Wie die Verwaltung auf der Straße in Spellen das Tempo drosseln will. Anlieger nach gewünschten Maßnahmen befragt

Auf Antrag der SPD legt die Verwaltung einen Vorschlag zur Temporeduzierung auf dem Müssenweg in Spellen vor. Auf der Straße wird „übertrieben schnell gefahren”, erklärt Planungsdezernent Wilfried Limke. In dem Bereich sind 30 km/h vorgeschrieben. Heute wird über das Thema im Betriebsausschuss, der ab 17 Uhr im kleinen Sitzungssaal tagt, beraten. Anfang der 80-er Jahre war der Müssenweg mit einer sechs Meter breiten asphaltierten Fahrbahn und auf beiden Seiten mit Gehwegen und einigen Längsparkplätzen hergestellt worden, heißt es in der Vorlage der Verwaltung. Nachdem bergbaubedingt ein neuer Schmutzwasserkanal in einer Fahrbahnhälfte verlegt worden sei, habe der Müssenweg im vergangenen Jahr eine komplett neue Asphaltdecke bekommen.

Bis zur Kanalsanierung hatte es an drei Stellen temporeduzierende Fahrbahneinengungen mit Pflanzbeeten und Aufplasterungen gegeben. Sie fielen weg und wurden bis dato nicht wieder hergestellt. Die Verwaltung schlägt nun vor, an vier Punkten eine bauliche Maßnahme zur Verkehrsberuhigung am Müssenweg vorzunehmen. Erste Variante wäre eine Verengung der Fahrbahn per markierter Sperrfläche, die mit einer Warnsäule und einer aufgedübelten Schwelle versehen wird, um ein Befahren zu verhindern. Kostenpunkt: zirka 1500 pro Stück. Die zweite Option beinhaltet, dass in ähnlicher Form wie bisher das Plateau aufgepflastert wird.

Petra Keßler

Kommentare
18.06.2009
17:06
Fuß vom Gas auf dem Müssenweg
von woelfisherif | #1

Wenn auf dem Müssenweg halbwegs wieder der vor der Kanalverlegung von allen akzeptierte Tempo 30-gerechte Ausbau hergestellt sein sollte - wie immer...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Dinslaken: Grundschul-Ausbau prüfen
Bildung
Der Schulausschuss sprach sich mehrheitlich für Erweiterung der Kapazitäten in der Innenstadt aus. Lediglich die Linksfraktion stimmte dagegen.
Voerde: Ein privates Bollwerk gegen den Bahnlärm
Betuwe
2016 soll der Schutzwall, den Anlieger der Betuwe-Linie in Voerde bauen, fertig gestellt sein. 35 000 Kubikmeter Erdmaterial werden verarbeitet.
Dinslaken: Gentleman-Konzert ist ausverkauft
Fantastival
Abstimmung über die Vorgruppe beginnt in der nächsten Woche. Für Knebel und die Nacht des Musicals gibt es noch Restkarten.
Dinslaken: Investor für Technisches Rathaus gesucht
Stadtplanung
Planungsdezernent Dr. Thomas Palotz erhöht den Druck. Da in vier Jahren der Mietvertrag für das Technische Rathaus an der Hünxer Straße ausläuft, soll...
Fast 20 Prozent weniger Ausleihen in Dinslaken
Stadtbibliothek
Bilanz 2014: Selbstverbuchung und Haushaltssperre drücken die Zahlen
Fotos und Videos
Candy Dulfer
Bildgalerie
Zentralwerkstatt Lohberg
Wendler Party
Bildgalerie
Wendler Party
Picknick und Stadtradeln
Bildgalerie
Dinslaken
Hünxe von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
article
405509
Fuß vom Gas auf dem Müssenweg
Fuß vom Gas auf dem Müssenweg
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/nachrichten-aus-dinslaken-huenxe-und-voerde/fuss-vom-gas-auf-dem-muessenweg-id405509.html
2009-06-17 18:50
Nachrichten aus Dinslaken, Hünxe und Voerde