Das aktuelle Wetter Dinslaken 23°C
Ehrenrentmeister Erich Weichert

Eine Arbeit im Stillen

17.07.2009 | 17:27 Uhr

Dinslaken. Überrascht und erfreut waren die Mitglieder des Heimatvereins Dinslaken beim Sommerfest auf dem Wasserschloss Anholt, als die amtierende Ehrenrentmeisterin Gisela Marzin den neuen Ehrenrentmeister vorstellte.

Mit Erich Weichert sei es jemand, „der sich nicht in den Vordergrund drängt”, wie sie in ihrer Laudatio unterstrich. „Vielmehr einer, der im Stillen die Arbeit macht.” Auch in der IG Altstadt engagiert, sorge er dafür, dass bei Festen die Zelte aufgebaut würden, dass die Grills auch hinterher wieder blinkten. Für die Arbeit am Backofen am Museum Voswinckelshof habe Weichert eigens eine Schulung in Süddeutschland gemacht.

Auf der schwäbischen Alb leitete der gebürtige Walsumer nach seiner Berufstätigkeit bei Armco in leitender Position mit seiner Frau und den beiden Söhnen jahrelang ein Feriendorf. Seit Jahrzehnten gehört Erich Weichert dem Heimatverein an und engagiert sich seit seiner Pensionierung wieder mit voller Kraft in der Dinslakener Altstadt.

Sein liebstes Hobby ist von Jugend an das Wandern. Schon früh durchwanderte er die deutschen Mittelgebirge. Den Rennsteig zu erwandern, gehört zu einem seiner Wünsche.

Einen anderen Wunsch äußerte Erich Weichert beim Sommerfest gegenüber Ronny Schneider, dem Vorsitzenden des Heimatvereins Dinslaken. „Der Heimatverein und die IG Altstadt könnten mit einigen anderen Vereinen einen historischen Martinimarkt gestalten. Ein Markt, wie er früher zu Martini in Dinslaken stattgefunden hat, würde dem Altmarkt zum Abschluss des Martinszugs gut tun.” rosch


Kommentare
Aus dem Ressort
Der Schlossabende-Countdown läuft
Kultur
Gestern hat ein achtköpfiges Team vor der Kulisse des Hauses Voerde mit dem Aufbau der Bühne begonnen. Für heute wird die Lieferung der beiden überdachten Tribünen und der 400 Stühle erwartet.
In 100 Tagen eröffnet die Neutorgalerie
Wirtschaft
Die Arbeiten an Dinslakens neuem Einkaufszentrum liegen im Zeitplan. In den Geschäften kündigen schon Schilder die künftigen Mieter an, derzeit werden die Böden gefliest, die Fassade verklinkert .
Mitreißend und überraschend
Bilanz
Die Freilicht AG zieht eine positive Bilanz des Fantastivals: acht Shows, 10 200 Besucher und kein Regen
A3 bei Dinslaken nach Unfall für mehrere Stunden gesperrt
Unfall
Für rund zweieinhalb Stunden war am Montag die A3 Richtung Oberhausen zwischen den Anschlussstellen Dinslaken-Nord und Dinslaken-Süd gesperrt. Grund: ein schwerer Unfall, bei dem sich drei Personen schwer und zwei leicht verletzten. Der Verkehr staute sich auf eine Länge von zehn Kilometern.
Kölschrockband BAP begeistert beim Fantastival in Dinslaken
Konzert
Die 2000 Besucher im Burgtheater freuten sich über ein dreistündiges musikalisches Roadmovie der Band BAP von Kölle nach Marrakesch. Das Akustik-Konzert der Kölschrocker um Wolfgang Niedecken im Rahmen des Fantastivals kam gut an. Das Burgtheater in Dinslaken war seit Wochen ausverkauft.
Fotos und Videos
Neutorgalerie
Bildgalerie
Einkaufszentrum
Fantastival 2014
Bildgalerie
Fantastival 2014
Tourismus
Bildgalerie
Tourismus
WM Finale 2014
Bildgalerie
Weltmeister 2014