Das aktuelle Wetter Dinslaken 11°C
Nachrichten aus Dinslaken, Hünxe und Voerde

Dach nicht kaputtreden

06.11.2007 | 18:39 Uhr

POLITIK. Die Offensive D ist weiter für eine flexible Überdachung des Burgtheaters.

DINSLAKEN. Heinrich Mühmert von der Offensive D findet, dass sein Wunsch nach der Überdachung des Burgtheaters kaputtgerdet wird (die NRZ berichtete). "Meine Anfrage an die Verwaltung betraf eine variable Überdachung und ich bekomme eine Antwort über ein festes Dach, das Millionen kostet", so Mühmert. Er wisse, dass ein festes Dach aus Kostengründen nicht zu realisieren sei. Deshalb hätte man den Antrag in der Sitzung des Kultur- und Partnerschaftsausschuss direkt anders diskutieren müssen, so Mühmert.

Platz für 800 bis 1000 Menschen

Ihm schwebt nach wie vor eine variable Lösung mit einem kurzfristig aufzubauenden Kran und einem riesigen Dekoschirm vor. "800 bis 1000 Menschen würden darunter Platz finden, das wär doch schon was", sagt Mühmert, der auch schon bei einem Anbieter nachgefragt hat. Aus Bocholt liegt ihm ein Angebot: 1400 Euro würde ein solcher Kran mit Schirm pro Samstagabendvorstellung kosten. "Das rechnet sich", meint Mühmert.

Eine solche Lösung war in der Ausschusssitzung andiskutiert und aus mehreren Gründen verworfen worden. Dabei ging es unter anderem darum, dass Dekofallschirme heftigen Regengüssen nicht gewachsen sind, Wind die Zuschauer außen trotzdem im Regen sitzen lässt und es im Burgtheater nicht genügend Ankerpunkte gibt, um den Schirm zu spannen. Hinweise, die von einzelnen Politikern kamen, nicht aber von der Verwaltung überprüft waren. Und das hätte Heinrich Mühmert aus fachlicher Perspektive doch schon gerne genauer gewusst. (kub)



Kommentare
Aus dem Ressort
Pintsch-Werkschor löst sich auf
Kultur
Ausgerechnet im Jubiläumsjahr beenden die Sänger die Geschichte des Chors, weil der Nachwuchs fehlt
Der Kreis Wesel sollen sparen
Finanzen
Die Kämmerer der Kommunen diskutierten über die Erhöhung der Kreisumlage. Sie erwarten, dass auch der Kreis nach Einsparpotenzialen sucht.
Ansprechpartner für Migranten
Beratung
Den Fachdienst Integration und Migration bietet beim Caritasverband schon seit vielen Jahren Beratung für Zuwanderer. Nun hat sich der Dienst neu aufgestellt: Das Büro ist in das OT-Heim der Caritas an der Lohbergstraße gezogen - also dorthin, wo viele Menschen mit ausländischen Wurzeln leben....
Telefonanschlüsse vertauscht - Telekom verursacht Kabelsalat
Telefonnetz
Panne bei der Telekom: In Dinslaken wurden bei der Installation von neuen Verteilerkästen einige Anschlusskabel falsch verbunden. Die Folge: Einige Telefonleitungen sind tot, Kunden telefonieren mit der Nummer des Nachbarn und surfen eventuell auch auf dessen Kosten im Internet.
Harfenklang und weise Worte
Kultur
Märchenhaftes „Rendezvous nach Ladenschluss“ mit Jörn-Uwe Wulf
Fotos und Videos
Auf den Hund gekommen
Bildgalerie
Tiere
Eismärchen
Bildgalerie
Eismärchen
Neutor Galerie
Bildgalerie
Neutor Galerie
Herbstfest
Bildgalerie
Herbstfest