Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 17°C
Schönes NRW

Bad Berleburg - Alte Residenz und junges Heilbad

04.04.2012 | 13:20 Uhr
Bad Berleburg - Alte Residenz und junges Heilbad
Orangerie im Schlossgarten Bad Berleburg.

Bad Berleburg.  Bad Berleburg ist in Deutschland vor allem durch das hervorragende Rehabilitationszentrum bekannt. Bei mildem Klima und dem klaren Wasser erholen sich viele Deutsche von leichten oder schweren Verletzungen oder Krankheiten.

Das romantische Kneippheilbad und die liebenswerte Urlaubsregion Bad Berleburg am Rothaarsteig mit seiner mehr als 725-jährigen Stadtgeschichte liegt inmitt en des Naturparks Rothaargebirge (= rauhe Höhe) in einer der waldreichsten Landschaft en der Bundesrepublik. Das prächtige, barocke Schloss der Fürsten zu Sayn-Wittgenstein ist Mittelpunkt der historischen Altstadt und prägt noch heute das Stadtbild. Sein reizvoll angelegter Schlosspark, der mit seinem jahrhundertealten Baumbestand dem Heilbad heute als Kurpark dient, lädt zum Spazierengehen und Verweilen ein und erinnert auf Schritt und Tritt an die traditionsreiche Vergangenheit.

Die gesunde Umgebung Bad Berleburgs mit seinem milden Reizklima und den klaren Wassern der Gebirgsbäche bildet die ideale Voraussetzung für die Durchführung einer aktivierenden Gesundheitsmaßnahme. Für ihre erstklassigen, modernen medizinischen und therapeutischen Leistungen sind die Bad Berleburger Rehabilitationskliniken in ganz Deutschland bekannt. Landschaftliche Schönheit und eine weitgehend unberührte Natur verleihen dem alten Residenzstädtchen mit seinen malerischen Fachwerkhäusern den besonderen Reiz.

Wallburgen aus vorchristlicher Zeit

Buchtipp
Schönes NRW

Dieser Text stammt aus dem Buch "Schönes NRW - Reiseführer zu den historischen Stadt- und Ortskernen in Nordrhein-Westfalen", erschienen im Klartext Verlag. Hier geht´s zum Online-Shop des Klartext Verlages.

Aus der vorchristlichen Zeit sind drei Wallburgen (Dotzlar, Aue und Wemlinghausen) bekannt. Anfang des 9. Jh. liegen erste urkundliche Nachrichten für Arlfeld und Raumland vor. Aus dem 12. und 13. Jh. sind die Kirchen in Arfeld, Raumland, Elsoff und Girkhausen noch vorhanden. Die heutige Ortschaft Bad Berleburg ist in einer Urkunde des Klosters Grafschaft erstmals 1258 erwähnt. Die Stadt Berleburg entwickelte sich in der Folgezeit zum Mittelpunkt des nördlichen Wittgensteiner Landes. Der Bau des heutigen Schlosses wurde um 1500 begonnen und 1733 vollendet. Das Schloss wird noch heute von der Familie zu Sayn- Wittgenstein-Berleburg bewohnt.

Bad Berleburg – Kreis Siegen-Wittgenstein

Höhe: von 351 m bis 789 m ü. NN

Anfahrt: von Norden: BAB 33/44 Autobahnkreuz Wünnenberg, Haaren, Anschlussstelle Nr. 31, weiter über B 480; von Osten: BAB 5, Anschlussstelle Nr. 2 Alsfeld-Ost, B 62; von Süden: BAB 45, Anschlussstelle Nr. 25 Dillenburg oder (im Westen) Wenden, Anschlussstelle Nr. 19 weiter über B 54 – B 62 – B 480.

Bahnhof: Regionalbahn 73 (Rothaarbahn) im Stundentakt.

Geographie: N Schmallenberg 24 km, SO BB-Elsoff 10 km, S Bad Laasphe 21 km, SW Freudenberg 55 km.

Im Jahre 1825 wurde die Stadt, wie schon zuvor durch zahlreiche andere Brände, durch einen Großbrand zu etwa dreiviertel vernichtet. Durch den Bau der Landstraßen um 1840 (heute B 480) und der Eisenbahnlinie (1890) wurde die Wirtschaftsstruktur der Stadt Berleburg erheblich verändert: Sägewerke, holzverarbeitende Betriebe und eine Papierfabrik waren erste industrielle Anfänge. Zusätzlich entwickelte sich in Bad Berleburg und seinen Orten der Tourismus.

  1. Seite 1: Bad Berleburg - Alte Residenz und junges Heilbad
    Seite 2: Sehenswertes beim Stadtrundgang durch Bad Berleburg

1 | 2


Kommentare
Aus dem Ressort
In der Erde verwurzelt und dem Himmel nah
Natur & Umwelt
Den Geschichten der Bäume lauschen – das konnten jetzt Teilnehmer der ersten Baum-Führung der besonderen Art durch den Bad Laaspher Kurpark. Volkskundlerin Grita Mengel aus Stünzel vermittelt den Wanderern dabei Mystisches und Mythisches.
Glasfaserkabel beschädigt - Zehntausende ohne Netz
Netzausfall
Unitymedia-Kunden in Teilen des Sauerlandes und Südwestfalens haben derzeit keine Intenet-, Fernsehen- und Telefonverbindung. Grund ist ein bei Bauarbeiten beschädigtes Glasfaserkabel. Zehntausende Kunden des Netzanbieters sind von der Störung betroffen. Die Reparaturarbeiten dauern an.
Umgestürzter Baum sorgt für Stromausfall
Energieversorgung
Womöglich war es eine Windböe, die einem Baum bei Alertshausen den Rest gab – und ihn am Mittwochabend in eine 10-Kilovolt-Leitung nahe der Straße „In der Neustadt“ (L 720) stürzen ließ. Daraufhin hieß es in mehreren Dörfern „Licht aus“ – für eine gute Dreiviertelstunde.
Mehr Milchkühe, weniger Höfe - auch die Tendenz im Sauerland
Landwirtschaft
Weniger Bauernhöfe, mehr Milchkühe, so sieht der Trend der Milchviehhaltung in NRW aus, den das Statistische Landesamt veröffentlicht hat. Im Hochsauerland ist dieser Strukturwandel weniger stark ausgeprägt, die Richtung ist aber vergleichbar. Ein Grund sind die ab 2015 wegfallenden EU-Milchquoten.
Entlastungsstraße quer durchs BSW-Gelände?
Verkehrsplanung I
Visionen und ein Antrag der SPD-Fraktion überraschen die Eigentümer der ehemaligen Dekor-Flächen im Industriegebiet Hilgenacker: Die Sozialdemokraten regen nämlich an, die Straße vom Stöppelsweg über Ederstraße und Limburgstraße hinweg bis direkt ins Industriegebiet zu verlängern – über Privatgrund....
Umfrage
In der Region Wittgenstein leben „Herr und Frau Mustermann“. Das schreibt Desirèe Linde in einem Beitrag für das „Handelsblatt“ . Die aus Bad Berleburg stammende Autorin bezieht sich auf Ergebnisse aus dem Prognos-Zukunftsatlas 2013. Ist Wittgenstein wirklich Mittelmaß?

In der Region Wittgenstein leben „Herr und Frau Mustermann“. Das schreibt Desirèe Linde in einem Beitrag für das „Handelsblatt“. Die aus Bad Berleburg stammende Autorin bezieht sich auf Ergebnisse aus dem Prognos-Zukunftsatlas 2013. Ist Wittgenstein wirklich Mittelmaß?

So haben unsere Leser abgestimmt

Leider ja. Denn das entspricht den Tatsachen.
34%
Durchschnitt ist immer noch besser als Schlusslicht.
15%
Natur, Wirtschaft, Tourismus und Kultur - da brauchen wir uns wirklich nicht zu verstecken.
40%
Auf Statistiken sollte man ohnehin nichts geben.
11%
177 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
WM-Trubel in Bad Berleburg
Bildgalerie
Rudeljubel
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Wittgenstein feiert vierten Stern
Bildgalerie
Weltmeister
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos