Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 14°C
Leiche

63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann

13.11.2012 | 14:09 Uhr
63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
Frau lebte in Bad Berleburg mehrere Wochen mit totem Ehemann in der gemeinsamen Wohnung. Eine Obduktion ergab, dass der Mann an einem Hirninfarkt gestorben ist.Foto: Remo Bodo Tietz, NRZ

Bad Berleburg.   In einer Ortschaft von Bad Berleburg hat eine 63-jährige Frau einige Wochen mit ihrem im Oktober verstorbenen Ehemann in der gemeinsamen Wohnung gelebt. Die Behörden wussten von nichts. Der 67-jährige Ehemann war an einem Hirninfarkt gestorben. Jetzt soll die Leiche obduziert werden.

Über mehrere Wochen hat eine 63-jährige Frau neben ihrem bereits im Oktober verstorbenen Ehemann in der gemeinsamen Wohnung in einer Berleburger Ortschaft gelebt, ohne die Behörden zu verständigen. Diese Informationen der Westfalenpost Bad Berleburg bestätigte am Montag die Staatsanwaltschaft Siegen.

Aufgefallen war der Tod des 67-Jährigen erst, als der Stiefbruder nach mehrmaligen Versuchen keinen Kontakt zu ihm aufnehmen konnte und die Polizei verständigte. Die Leiche wurde Anfang November geborgen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an. Fremdeinwirkung konnte ausgeschlossen werden. Der Mann starb an einem Hirninfarkt.

  1. Seite 1: 63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
    Seite 2: Wenn der Tod des Partners verdrängt wird - Erklärungen zum Fall in Bad Berleburg

1 | 2



Kommentare
14.11.2012
11:44
63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
von holmark | #1

bischen länger Rente, ob sich das gelohnt hat?

3 Antworten
63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
von m.birr | #1-1

Finden Sie Ihre unbewiesene Behauptung nicht unverschämt.

63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
von holmark | #1-2

Sorry, für die Nichtdenker hätte ich einen Ironiesmiley setzen müssen...

63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
von IIDottore | #1-3

Autsch , holmark, ich bin von Ihnen echt bessere Kommentare gewohnt ! Auch mit Ironiesmiley ist der nicht so toll .

Aus dem Ressort
Juwi baut Windräder weiter – trotz Übernahme
Energie & Umwelt
Der Einstieg der Mannheimer MVV Energie AG habe „keinerlei Auswirkungen“ auf das Bad Laaspher Projekt, betont Juwi-Firmensprecher Michael Löhr. Schließlich habe die MVV bereits signalisiert, die bisherige Juwi-Firmenpolitik zu unterstützen.
Die Software-Schmiede der Luftwaffe
Bundeswehr
Wer schöne Natur und viel Ruhe zum Denken und Tüfteln braucht, ist in der Hachenbergkaserne richtig: „Gefragt sind hoch spezialisierte IT-Experten, die Lust haben auf herausfordernde Aufgaben und hochwertige Arbeit“, unterstreicht Michael Jäger.
SPD will Henning Gronau als Bürgermeister-Kandidat
Kommunalpolitik
Auch Erndtebrücks Amtsinhaber Karl Ludwig Völkel hielte den 31-jährigen Verwaltungsbetriebswirt für einen durchaus kompetenten Nachfolger, sollten sich der SPD-Vorstand und Mitte November auch die Mitglieder des SPD-Ortsvereins tatsächlich für ihn entscheiden.
Kurz vor dem Winter: Tage des letzten Schnees
Literaturpflaster
Jan Costin Wagner spielt und liest, last but not least, stellte der deutsche Krimiautor im Berleburger Autohaus Kroh seinen Roman „Tage des letzten Schnees“ vor. Es war die letzte Lesung des 21. Literaturpflasters.
Erndtebrücker Vereine ziehen an einem Strang
Westfälischer Schützentag
„Das ist schon etwas anderes, ob man drei Jahre Vorbereitungszeit hat, oder nur ein Jahr.“ So in etwa leitete Kreisvorsitzender Thomas Roth am Abend das Pressegespräch ein. Es geht natürlich um den Westfälischen Schützentag am 9. und 10. Oktober nächsten Jahres in Erndtebrück.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Wittgensteins schönste Seiten 30
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion