Das aktuelle Wetter Mülheim 1°C
TARIFSTREIT

Wenn die Lokführer auf die Schienenbremse treten...

06.11.2007 | 17:49 Uhr
Funktionen
Wenn die Lokführer auf die Schienenbremse treten...

... dann sind auch Mülheimer Großbetriebe davon betroffen. Sofern die Gewerkschaft der Lokomotivführer ab Donnerstag auch den Güterverkehr bestreikt.

Der Bahnvorstand will den Eisenbahnern kein neues Angebot vorlegen. Damit ist ein Streik in dieser Woche beinahe vorprogrammiert - wohl auch im Güterverkehr. Von dem Arbeitskampf wären auch die Mannesmannröhren-Werke und Siemens beeinträchtigt.

Bei Mannesmann ist die Zulieferung und der Abtransport für und von Blechen und Stahlrohren weitesgehend über die Schiene geregelt. "Ein paar Tage können wir überwinden", sagt Mannesmann-Sprecher Norbert Fischer. Dann jedoch werde es problematisch.

Das Großröhrenwerk produziert täglich bis zu 5 000 Tonnen Stahlrohre, die im Hoch- und Brückenbau, für Erdöl- und Gasfernleitungen oder den Kraftwerkbau ihren Einsatz finden. Vom eigenen Gleisanschluss werden diese mit bis zu fünf Zügen über den Güterverkehr der Bahn abtransportiert . Das Blechwalzwerk bringt es am Tag auf annähernd 2 000 Tonnen, die man jeweils mit zwei Zügen auf die Schiene bringe. Einen Ausweichplan im Streikfall gebe es nicht. Lastwagen könnten dieses Transportvolumen nicht abdecken.

Bei Siemens an der Ruhr sei die Lage nicht ganz so prekär. „Bei uns läuft das meiste über den Wasserweg”, erklärt Sprecherin Kerstin Reuland. „Ein paar Tage ohne Bahn wären nicht schlimm.” Großkomponenten wie etwa Stromgeneratoren verließen das Werk ohnehin nicht jeden Tag. Dementsprechend könne man flexibel reagieren und im Notfall umplanen. Ein langer Streik träfe allerdings auch dann die Zulieferung der Werke.

MAX BÖTTNER

Kommentare
Lesen Sie auch
Walzen gegen die Krise
Röhrenbetrieb mit...
Aus dem Ressort
Broich will weiter durchstarten
Stadtteil
Beim 20. Neujahrsempfang des Stadtteils: Immer mehr Vereine in Broich kooperieren, sie haben schon einiges erreicht. Zudem der Vorsitzende der...
Investition in Mülheimer Brandschutz
Sicherheit
Mehr als 36 Millionen Euro verbaut die Stadt Mülheim allein für Brandschutz, Klimatechnik und Trinkwasserinstallationen in den kommenden drei Jahren...
Mülheimer Kinderprinzen sind so smart wie echte Royals
Karneval
Noch über 50 Auftritte haben Josie Marie I. und Leon Maurice I. zu bewältigen. Sie sind längst Profis, bützen perfekt und treten ohne Angst auf.
Holthausen: „Auf die Linie 104 ist kein Verlass“
WAZ-Lesercafé
Die ÖPNV-Anbindung ist für viele Bürger in Holthausen und Raadt unbefriedigend. Das Umsteigenvon Bus auf Bahn am Friedhof bereitet vor allem Älteren...
Mülheimer Unternehmen kämpfen gegen Leerlauf
Pipelineprojekt
Bislang gibt es trotz des Lieferstopps keine Kurzarbeit bei Europipe, MGB oder Pipecoatings. Fertige Rohre für „South Stream“ werden versandt.
Fotos und Videos
Heftiger Schneefall
Bildgalerie
Wintereinbruch
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
article
2042411
Wenn die Lokführer auf die Schienenbremse treten...
Wenn die Lokführer auf die Schienenbremse treten...
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/muelheim/wenn-die-lokfuehrer-auf-die-schienenbremse-treten-id2042411.html
2007-11-06 17:49
Mülheim