Das aktuelle Wetter Mülheim 13°C
TARIFSTREIT

Wenn die Lokführer auf die Schienenbremse treten...

06.11.2007 | 17:49 Uhr
Wenn die Lokführer auf die Schienenbremse treten...

... dann sind auch Mülheimer Großbetriebe davon betroffen. Sofern die Gewerkschaft der Lokomotivführer ab Donnerstag auch den Güterverkehr bestreikt.

Der Bahnvorstand will den Eisenbahnern kein neues Angebot vorlegen. Damit ist ein Streik in dieser Woche beinahe vorprogrammiert - wohl auch im Güterverkehr. Von dem Arbeitskampf wären auch die Mannesmannröhren-Werke und Siemens beeinträchtigt.

Bei Mannesmann ist die Zulieferung und der Abtransport für und von Blechen und Stahlrohren weitesgehend über die Schiene geregelt. "Ein paar Tage können wir überwinden", sagt Mannesmann-Sprecher Norbert Fischer. Dann jedoch werde es problematisch.

Das Großröhrenwerk produziert täglich bis zu 5 000 Tonnen Stahlrohre, die im Hoch- und Brückenbau, für Erdöl- und Gasfernleitungen oder den Kraftwerkbau ihren Einsatz finden. Vom eigenen Gleisanschluss werden diese mit bis zu fünf Zügen über den Güterverkehr der Bahn abtransportiert . Das Blechwalzwerk bringt es am Tag auf annähernd 2 000 Tonnen, die man jeweils mit zwei Zügen auf die Schiene bringe. Einen Ausweichplan im Streikfall gebe es nicht. Lastwagen könnten dieses Transportvolumen nicht abdecken.

Bei Siemens an der Ruhr sei die Lage nicht ganz so prekär. „Bei uns läuft das meiste über den Wasserweg”, erklärt Sprecherin Kerstin Reuland. „Ein paar Tage ohne Bahn wären nicht schlimm.” Großkomponenten wie etwa Stromgeneratoren verließen das Werk ohnehin nicht jeden Tag. Dementsprechend könne man flexibel reagieren und im Notfall umplanen. Ein langer Streik träfe allerdings auch dann die Zulieferung der Werke.

MAX BÖTTNER


Kommentare
Aus dem Ressort
Immer mehr Mülheimer wollen Flüchtlingen helfen
Flüchtlingshilfe
Es ist eine gleichsam überraschende, wie erfreuliche Entwicklung: Gab es zunächst zahlreiche kritische Stimmen gegen die Pläne, in Mülheim-Broich Flüchtlinge unterzubringen, hat sich die Stimmung mittlerweile positiv verändert. Immer mehr Mülheimer wollen helfen; das zeigen auch andere Aktionen.
Wo MVG-Kunden der Schuh drückt
Nahverkehr
Mülheims Nahverkehrsbetrieb begrüßte zu seinem ersten Kundenforum rund 40 Abo-Kunden.Überraschend war nicht nur die unaufgeregte Atmosphäre: Überpünktlichkeit ist ein großes Ärgernis
Feuer und Flamme für Kleinkunst
Freilichtbühne
Das Festival „Stage 1“ feierte eine gelungene Premiere auf der Freilichtbühne. Spontan-Komik, schriller Pop und Feuershow begeisterten das Pulikum. Heute und morgen geht’s weiter mit der Kleinkunst open air.
75-jährige Fußgängerin bei Unfall in Mülheim schwer verletzt
Unfall
Ein 19-jähriger Autofahrer übersah am Donnerstag in der Mülheimer Altstadt eine Seniorin an einem Fußgängerüberweg und fuhr sie an. Die Frau kam nach dem Zusammenstoß mit dem Wagen zu Fall und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.
Kunstwerke aus Glas
Kultur
Kunstverglaser Uwe Peichert restauriert und kreiert seit 25 Jahren Fensterbilder. Viele der farben-prächtigen Mosaike stammen aus der Zeit des Jugendstils. Der Speldorfer kauft und verkauft europaweit.
Umfrage
Die Politik will mehr für die Sicherheit in der Stadt tun . Wie sicher fühlen Sie sich in Mülheim?

Die Politik will mehr für die Sicherheit in der Stadt tun. Wie sicher fühlen Sie sich in Mülheim?

 
Fotos und Videos
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
Weltmeister!
Bildgalerie
Mülheimer Jubel
WM Finale in Mülheim
Bildgalerie
Public Viewing
WM am Flughafen Essen/Mülheim
Bildgalerie
Public Viewing