Das aktuelle Wetter Mülheim 13°C
TARIFSTREIT

Wenn die Lokführer auf die Schienenbremse treten...

06.11.2007 | 17:49 Uhr
Wenn die Lokführer auf die Schienenbremse treten...

... dann sind auch Mülheimer Großbetriebe davon betroffen. Sofern die Gewerkschaft der Lokomotivführer ab Donnerstag auch den Güterverkehr bestreikt.

Der Bahnvorstand will den Eisenbahnern kein neues Angebot vorlegen. Damit ist ein Streik in dieser Woche beinahe vorprogrammiert - wohl auch im Güterverkehr. Von dem Arbeitskampf wären auch die Mannesmannröhren-Werke und Siemens beeinträchtigt.

Bei Mannesmann ist die Zulieferung und der Abtransport für und von Blechen und Stahlrohren weitesgehend über die Schiene geregelt. "Ein paar Tage können wir überwinden", sagt Mannesmann-Sprecher Norbert Fischer. Dann jedoch werde es problematisch.

Das Großröhrenwerk produziert täglich bis zu 5 000 Tonnen Stahlrohre, die im Hoch- und Brückenbau, für Erdöl- und Gasfernleitungen oder den Kraftwerkbau ihren Einsatz finden. Vom eigenen Gleisanschluss werden diese mit bis zu fünf Zügen über den Güterverkehr der Bahn abtransportiert . Das Blechwalzwerk bringt es am Tag auf annähernd 2 000 Tonnen, die man jeweils mit zwei Zügen auf die Schiene bringe. Einen Ausweichplan im Streikfall gebe es nicht. Lastwagen könnten dieses Transportvolumen nicht abdecken.

Bei Siemens an der Ruhr sei die Lage nicht ganz so prekär. „Bei uns läuft das meiste über den Wasserweg”, erklärt Sprecherin Kerstin Reuland. „Ein paar Tage ohne Bahn wären nicht schlimm.” Großkomponenten wie etwa Stromgeneratoren verließen das Werk ohnehin nicht jeden Tag. Dementsprechend könne man flexibel reagieren und im Notfall umplanen. Ein langer Streik träfe allerdings auch dann die Zulieferung der Werke.

MAX BÖTTNER



Kommentare
Aus dem Ressort
Mülheimer Rollstuhlfahrerin kollidiert mit Auto
Unfall
Nach einem Verkehrsunfall in Menden-Holthausen musste eine 78-jährige Rollstuhlfahrerin am Mittwochvormittag, 1. Oktober, in ein Krankenhaus gebracht werden.
Sparkassen-Akademie - Mülheims Chancen sind gestiegen
Wirtschaft
Zweimal Mülheim unter den Top 6: Im Wettbewerbsverfahren um die Ansiedlung der Sparkassen-Akademie Nordrhein-Westfalen im Jahr 2017 sind die Areale des Kaufhofs und der VHS in der Endauswahl. Die Mülheimer Bewerbungen haben jetzt nur noch vier Konkurrenten.
Mülheimer geriet 1951 in Stasi-Gefangenschaft
Geschichte
„Ich geh mal eben Zigaretten holen.“ Das sagte Heinz Gwisdalla seiner Frau und kehrte erst drei Wochen später aus DDR-Gefangenschaft nach Mülheim zurück. Erinnerungen an 1951.
Konzert für Demenzkranke hat in Mülheim Premiere
Kultur
Das neue Veranstaltungsformat entstand in privater Initiative. Gestaltet wird das Konzert am 7. November in der Musikschule vom Popcornorchester. Unterhaltsam und poppig soll es werden.
Ältere Arbeitslose auf Abstellgleis?
Arbeitslosigkeit
Schiebt die Arbeitsverwaltung ältere Arbeitslose allzu schnell auf Abstellgleis? Mit Blick auf das Ruhrgebiet beklagt die Caritas, dass die Ü50-Generation zu wenig Arbeitsmarktförderung erhält. Mülheim sei da jedoch eine positive Ausnahme.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Ferientipps im Herbst
Bildgalerie
Herbstferien
Night for Masters
Bildgalerie
Voll auffe Omme
Lichtfestival
Bildgalerie
freiLICHTbühne
100 Jahre Firma Heimann
Bildgalerie
Jubiläum