Das aktuelle Wetter Mülheim 13°C
Mülheim

Verhaltene Freude

22.05.2007 | 06:43 Uhr

DER GEGNER. Specht schöpft wieder Hoffnung.

Ruhrpromenaden-Kritiker Hans-Georg Specht (CDU) erreichen wir per Handy bei der Jagd im Taunus. Er hatte bereits Glück und einen Bock geschossen. Wie schätzt der Initiator des kürzlich vor dem Verwaltungsgericht gescheiterten Bürgerbegehrens die Stimmung in der Bevölkerung ein?

Specht: Ich gehe schon davon aus, dass die Befürworter die Stimmung zu ihren Gunsten etwas verändern konnten. Bei dem vielen Geld, das bisher ausgegeben wurde, wäre das keine Überraschung. Steter Tropfen höhlt den Stein. Einige Kritiker der Ruhrpromenade sind vermutlich froh, dass überhaupt etwas passiert.

Aber die Gegner haben um sechs Punkte zugelegt.

Specht: Oh, das freut mich aber. Nun muss man fairerweise sagen, dass die Belastung durch die vielen Baustellen im Moment sehr groß ist. Aber das Ergebnis bestärkt mich natürlich in meinem Kampf gegen die Ruhrpromenade. Politik und Wirtschaftsförderung haben immer so getan, als hätten sie den Stimmungsumschwung längst geschafft.

Wie erklären Sie sich die Zunahme der Skeptiker?

Specht: Man muss doch sehen, dass längst nicht alles so wasserdicht ist, wie es scheint. In der NRZ haben sie ja viele Probleme gut herausgearbeitet. Dass am Stadtbad plötzlich die Tiefgarage aus Kostengründen wegfällt, die im Bebauungsplan noch vorgesehen war, und dass die Stadt jetzt und nicht mehr der private Partner wie ursprünglich geplant das Risiko tragen soll, sind Punkte, die die Bürger nachdenklich machen. Viele hätten auch gedacht, dass die Investoren Schlange stehen, wenn die Ruhrpromenade eine so tolle Sache wäre. Das sind Dinge, die Bürger an der Zuverlässigkeit der Verwaltung zweifeln lassen.

Wie wollen Sie weiter vorgehen?

Specht: Wir prüfen, ob eine Klage gegen den Bebauungsplan möglich ist. Aber die Möglichkeiten sind sehr gering.

Beide Gespräche führte STEFFEN TOST

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Frühere Praktiker-Halle könnte zum Festsaal werden
Wirtschaft
Ein Interessent möchte das leerstehende Praktiker-Gebäude in Mülheim als Veranstaltungsraum nutzen.
Oberbürgermeister halten an Verkehrsverbund Via fest
Nahverkehr
Die Oberbürgermeister von Mülheim, Essen und Duisburg halten an Via fest. Wie lang der Weg zu diesem Ziel sein wird, ist noch völlig ungeklärt.
Mülheimer Stadtrat entscheidet über Kita-Beiträge
Streik
Die Stadtverwaltung würde die Kita-Beiträge aus der Streikzeit zurückzahlen, die Satzung lässt es aber nicht zu. Entscheiden muss der Stadtrat.
Fünf Container samt Aufliegern in Mülheim gestohlen
Kriminalität
Fünf Container mit Haushaltsgeräten im Wert von mehreren Hunderttausend Euro wurden im Mülheimer Hafen erbeutet. Die Polizei hofft auf Zeugen.
Einbrecher zogen ohne Beute aus Mülheimer Sparkasse ab
Kriminalität
Täter brachen vor einigen Tagen Sparbuchschließfächer in der Schalterhalle der Sparkasse auf, nahmen aber nichts mit. Bank erwägt Sicherungsmaßnahmen.
Fotos und Videos
Hähnchen in Estragon-Sauce
Bildgalerie
Das isst der Pott
Ritter auf Schloß Broich
Bildgalerie
Pfingst-Spektakulum
article
2034412
Verhaltene Freude
Verhaltene Freude
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/muelheim/verhaltene-freude-id2034412.html
2007-05-22 06:43
Mülheim