Das aktuelle Wetter Mülheim 19°C
Mülheim auf der Immobilienmesse Expo Real

Standort mit Strahlkraft

07.10.2008 | 18:09 Uhr

Fachmarktzentrum Heifeskamp, die internationale Aldi-Zentrale, die Siemens-Expansion im Hafen, der Umbau des Hauptbahnhofs und Ruhrbania – „der Wirtschaftsstandort Mülheim wird sehr gut wahrgenommen”, schildert Jürgen Schnitzmeier seine Eindrücke von der Expo Real in München.

Am Montag präsentierte der Wirtschaftsförderer gemeinsam mit Dieter Janzen, Prokurist der Kondor Wessels Bauentwicklung GmbH, die Pläne für die Ruhrpromenade. Kondor Wessels, die früher unter Rheinbau firmierten, sind die privaten Partner in der Ruhrbania-Entwicklungsgesellschaft und haben das Baufeld 1 zwischen Stadtbad und Rathaus erworben. Die Bauarbeiten dort sollen im Juni 2009 beginnen. Nach Schnitzmeiers Angaben sollen rund um das geplante Hafenbecken (Baustart im Frühjahr) Gastronomie, Büros, Wohnungen und „am liebsten ein Hotel” entstehen.

Ende des Jahres, so der Wirtschaftsförderer, wolle Kondor Wessels architektonische Alternativen vorstellen, über die der Gestaltungsbeirat und der Rat der Stadt dann zu befinden haben. Schnitzmeier rechnet mit einer „hochwertigen Bebauung”, dafür stehe das Düsseldorfer Architekturbüro RKW, mit dem Kondor Wessels zusammenarbeite.

Ende des Jahres soll die Entscheidung fallen, welche der drei Investorengruppen, die sich in der europaweiten Ausschreibung um das zweite Baufeld (bis zur Eisenbahnbrücke) beworben haben, den Zuschlag erhalten. Unter ihnen befindet sich nach WAZ-Informationen ein Mülheimer Konsortium. Die Baufelder drei und vier bis zur Konrad-Adenauer-Brücke sind für Fachhochschule reserviert, sollte Mülheim den Zuschlag erhalten.

Mit im Gepäck am Münchener Stand der Metropole Ruhr haben die Mülheimer auch den geplanten Büro- und Gewerbepark an der Brunshofstraße. Schnitzmeier: „Es gibt Interessenten, die aber Baurecht fordern.” Doch das gibt es noch nicht, weil gerade die über 4000 Einsprüche gegen den Bebauungsplan ausgewertet werden. Der Wirtschaftsförderer rechnet damit und hofft, dass der B-Plan im Frühjahr 2009 Rechtskraft erlangen kann.

Frank Meßing



Kommentare
Aus dem Ressort
Junges Theater an der Ruhr: Ein böses Erwachen
Kultur
Das Junge Theater an der Ruhr zeigt Franz Kafkas „Die Verwandlung“. Ein Gespräch mit Regisseur Albrecht Hirche und Dramaturg Sven Schlötcke.
Siebtechnik GmbH eröffnet in Mülheim Zentrifugen-Zentrum
Wirtschaft
Rund 500 Besucher haben am letzten Samstag zum Tag der Offenen Tür die Gelegenheit wahrgenommen, das riesige neue Zentrifugen-Technologiezentrum der Siebtechnik GmbH zu bestaunen.
Baustopp am Nobelneubau
Bauen
Die Arbeiten für neue, hochwertige Wohnungen an der Walkmühlen-Kapelle stehen still. Seit Wochen wird dort nicht mehr gearbeitet, die Baugrube ist inzwischen zur Hälfte mit Wasser vollgelaufen. Die Stadt sieht eine Gefahr für die Natur und die angrenzenden Gebäude .
Öffentlichen Wasserspender in Saarn abmontiert
Stadtteil
Der öffentliche Trinkbrunnen auf dem Pastor-Luhr-Platz war immer wieder verunreinigt worden. Nun baute RWW das Gerät ab und beruft sich auf hygienische Gründe.
Qualvoller Tod nach Giftgas-Attacke
Serie
Eigentlich hätten zu Hannelore Kiesendahls Verwandtschaft drei Onkel und zwei Tanten gezählt, allesamt Geschwister ihrer Mutter – doch der Erste Weltkrieg schlug unerbittlich zu. Und so durfte sie Onkel Ferdinand und Onkel Hermann gar nicht erst kennenlernen.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Schaufensterwettbewerb
Bildgalerie
Schaufensterwettbewerb
Mit Knalleffekt ins nächste Jahrhundert
Bildgalerie
Mit Knalleffekt ins...
Tag der offenen Tür
Bildgalerie
Feuerwehr
18. Drachenboot-Festival
Bildgalerie
Wassersport