Das aktuelle Wetter Hagen 16°C
Hintergrund

Wöhrl beschäftigt 2000 Mitarbeiter

04.01.2013 | 14:12 Uhr
Wöhrl beschäftigt 2000 Mitarbeiter
Die Unternehmensgruppe Wöhrl kauft sich bei SinnLeffers ein. Das Kartellamt hat die Übernahmepläne bestätigt.Foto: dpa

Das Familienunternehmen Wöhrl übernimmt die Modekette SinnLeffers und baut so seine regionalen Reichweiten aus. Infos und Hintergründe zum Verkauf.

  • Die Wöhrl Unternehmensgruppe beschäftigt über 2000 Mitarbeiter an 38 Standorten in Baden Württemberg, Bayern, Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Der Jahresumsatz liegt bei mehr als 300 Millionen Euro. Wöhrl steht für eine über Jahrzehnte hinweg gewachsene Unternehmenskultur.
  • SinnLeffers betreibt bundesweit Modehäuser mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen und erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Die DIH hatte das Unternehmen 2005 als Sanierungsfall von der KarstadtQuelle AG erworben. Durch eine Neupositionierung und Bereinigung des Filialportfolios ist es den Eigentümern gemeinsam mit den rund 2.000 Mitarbeitern gelungen, SinnLeffers wieder profitabel aufzustellen und an seinen 22 Standorten zu stärken.
  • Die DIH – Deutsche Industrie-Holding ist ein von Banken und Industrie unabhängiges Beteiligungsunternehmen. Sie agiert mit eigenem Kapital und bringt sich längerfristig und aktiv in ihre Investments ein.


Kommentare
Aus dem Ressort
Hagen war bedeutende Rüstungsschmiede
Geschichte
Am 1. September 1939 jährt sich der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs zum 75. Mal. Dr. Ralf Blank ist wssenschaftlicher Leiter der historischen Museen und des Stadtarchivs und profunder Experte für diese Zeit.
Schlemmen im Café Halle auf dem Tücking
Biergarten-Check
Für die meisten Wanderer, die das Café Halle ansteuern, ist die Waldwirschaft nicht ein Zwischenstopp auf der Route, sondern das Ziel der Wanderung. Auf dem Tücking, der Grenze zwischen Ruhrgebiet und Sauerland gelegen, führen Wanderwege zu dem Biergarten auf dem Gipfel des Berges.
Trotz Skandal-Vorgeschichte wieder im Aufsichtsrat
SPD-Personalie
SPD-Ratsherr Martin Stange, Vorsitzender des Ortsvereins Vorhalle, wurde auf Vorschlag seiner Fraktion vom Rat in den HVG-Aufsichtsrat entsandt. Dieses Gremium musste er vor 13 Jahren wegen seiner Verstrickung in den Stadtwerke-Skandal verlassen. Seine erneute Benennung stößt in der Politik auf.
In Helfe entsteht ein Sinnes- und Erlebnisgarten für alle
Sinnes- und...
Die Bewohner und das Team sind sich einig: Der ­Sinnes- und Erlebnisgarten ist einmalig. Die Rede ist von der 700 Quadratmeter großen Außenfläche am Helmut-Turck-Zentrum in Helfe.
9940 Hagener im August arbeitslos
Arbeitsmarkt
Der Arbeitsmarkt in der Volmestadt entwickelte sich ähnlich positiv wie im Gesamtbezirk. 9940 Hagener waren Ende August arbeitslos gemeldet, 224 weniger als im Juli.
Fotos und Videos
Stolpersteine in der Wesselbach
Bildgalerie
Stolpersteine
Hagen im Biergarten-Check 2014
Bildgalerie
Serie
35 Jahre Stadtteilfest
Bildgalerie
Wehringhausen
Pkw prallt gegen Mauer
Bildgalerie
Feuerwehr