Das aktuelle Wetter Hagen 12°C
Deutscher Filmpreis

Hagener Sabin Tambrea Favorit für den Deutschen Filmpreis

22.03.2013 | 14:12 Uhr
Hagener Sabin Tambrea Favorit für den Deutschen Filmpreis
Der Hagener Schauspieler Sabin Tambrea geht als bester Darsteller in das Rennen um den Deutschen Filmpreis.Foto: dpa

Hagen.   Der Hagener Schauspieler Sabin Tambrea ist für den Deutschen Filmpreis nominiert. In der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" geht er für seine Leistung in „Ludwig II.“ als Favorit in das Rennen. Seine Konkurrenten um die begehrte Lola-Trophäe sind Tom Schilling und Edin Hasanovic.

Der Hagener Schauspieler Sabin Tambrea ist als bester Hauptdarsteller für den Deutschen Filmpreis nominiert worden. Tambrea geht für seine Darstellung des jungen Königs Ludwig II. in dem gleichnamigen Film als Favorit in das Rennen um den deutschen Oscar.Seine Konkurrenten sind Tom Schilling und Edin Hasanovic.

„Ich bin völlig überrascht“,  freute sich Sabin Tambrea am Freitag gegenüber unserer Redaktion. „Unter nur drei Nominierten zu sein, das  bedeutet sehr viel und ist mir sehr viel wert.  Aber gegen so starke Konkurrenten werde ich mich nicht durchsetzen können."

Derzeit „Peter Pan“ am Berliner Ensemble

Tambrea, der derzeit am Berliner Ensemble mit Robert Wilson die Titelrolle in „Peter Pan“ probt, war bereits als bester Nachwuchsdarsteller mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet worden. „Da der Film ,Ludwig II.' heißt, ist in meiner Person das ganze Team mitnominiert worden.“

Lesen Sie auch:
Sabin Tambrea ist Ludwig II. und kämpft fürs Theater Hagen

Schauspieler Sabin Tambrea spielt Ludwig II. in dem neuen Kinofilm, der am zweiten Weihnachtsfeiertag anläuft. Der 28-Jährige hat als Jugendlicher im Hagener Jugendtheater Lutz gespielt und kämpft jetzt für den Erhalt des Hagener Theaters. "Ich werde Hagen immer dankbar sein", sagt er im Interview.

Nominierungen als beste Schauspielerinnen haben unter anderem Martina Gedeck und Barbara Sukowa erhalten. Tom Tykwers Drama „Cloud Atlas“ ist mit neun Nominierungen der Favorit in der Kategorie bester Film für die begehrte Lola-Trophäe.

Der Deutsche Filmpreis ist mit insgesamt knapp drei Millionen Euro Preisgeldern der höchstdotierte deutsche Kulturpreis. Die Filmpreis-Gala ist am 26. April im Berliner Friedrichstadt-Palast.

Monika Willer



Kommentare
Aus dem Ressort
Handy-Filmfestival mit Zukunftsmotto
Kultur
Das Hagener Handy-Film-Festival „Clip:2“ geht unter dem Motto „Zukunft” in die siebte Runde. Jugendliche zwischen 13 und 27 Jahren aus NRW können ihre zweiminütigen, mit dem Handy/Smartphone produzierten Filme einreichen.
Familienpaten geben wichtige Unterstützung im Alltag
Caritas-Angebot
Das neue Angebot des Caritas-Verbandes richtet sich an junge Familien, die Unterstützung bei alltäglichen Dingen benötigen. Gesucht wurden Familienpaten – gefunden wurden Menschen mit großem Herzen, die sich in den Dienst einer wichtigen Sache stellen möchten.
Persönliches Profil im Schuhkarton
Bildung
Trotz des holprigen Starts und der fehlenden Möbel und Arbeitsmaterialien läuft der Unterricht an der neuen Sekundarschule Altenhagen inzwischen auf Hochtouren.
Überraschender Medienandrang für Hagens Bewerbungs-Bus-Tour
Jobcenter
Das Jobcenter schickt rund 100 langzeitsarbeitslose Eltern auf Bewerbungs-Rundreise durch die Stadt. In Bussen werden sie zu potenziellen Arbeitgebern gefahren. Dann heißt es: aussteigen, bewerben, weiterfahren. Der Medienandrang wird groß sein. Dabei will niemand gezeigt oder genannt werden.
Hinterfahrung in Hagen - Weiterbau könnte bald lahmlegen
Bauprojekt
Es klingt wie eine Posse aus den Tollhäusern Absurdistans: Der Weiterbau der Bahnhofshinterfahrung droht auf unabsehbare Zeit ins Stocken zu geraten, wenn sie ihre Interessen vor dem Oberlandesgerichts nicht durchsetzen kann. Die Stadt Hagen darf weiterhin das rosafarbene Wohnhaus nicht abreißen.
Fotos und Videos
Stolpersteine in der Wesselbach
Bildgalerie
Stolpersteine
Hagen im Biergarten-Check 2014
Bildgalerie
Serie
35 Jahre Stadtteilfest
Bildgalerie
Wehringhausen
Pkw prallt gegen Mauer
Bildgalerie
Feuerwehr