Das aktuelle Wetter Gladbeck 20°C
Region

Geistersiedlung in Gladbeck

Zur Zoomansicht 20.03.2013 | 10:00 Uhr
Einer der gruseligsten Orte im Ruhrgebiet – die verlassene Bergarbeitersiedlung Schlägel & Eisen.
Einer der gruseligsten Orte im Ruhrgebiet – die verlassene Bergarbeitersiedlung Schlägel & Eisen.Foto: Kai Kitschenberg / WAZ FotoPool

Im Gladbecker Norden liegt die Geistersiedlung Schlägel & Eisen – eine von vielen im Revier. Seit 15, 20 Jahren verfällt die Siedlung zunehmend, die letzten zwei Bewohner sind vor kurzem ausgezogen

 

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Köngisschiessen
Bildgalerie
Schützenfest
Grünröcke ziehen durch Zweckel
Bildgalerie
Schützenumzug
Ein Fest der Freunde
Bildgalerie
Appeltatenfest 2014
Überraschung beim Vorentscheid
Bildgalerie
Apfelolympiade
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Fans warten aufs neue iPhone
Bildgalerie
Apple
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Schüler blitzen Autofahrer
Bildgalerie
Blitzmarathon
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Fanshop von RWE und BVB in Essen
Bildgalerie
Fanshop
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Essener Autokino aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder
Gladbach holt einen Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Hüpfend im Sauerlandpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Blitzer auch in Hattingen.
Bildgalerie
7. Blitzmarathon
Blitzmarathon in Duisburg
Bildgalerie
Blitzmarathon
Facebook
Kommentare
22.03.2013
11:13
Geistersiedlung in Gladbeck
von Westwind | #1

Die einst heruntergekommenen und leergezogenen Zechenhäuser an der Phönixstraße sollten auch zunächst abgerissen werden. Und nun sind´s wahre Schmuckkästen mit intakter Bewohnergemeinschaft geworden. Es besteht ein Unterschied darin, ob ein nur an maximierten Gewinnen interessiertes börsenorientiertes Unternehmen der Eigentümer ist oder eines, das noch Bezug zur Basis hat...

Das Parken in der City von Gladbeck soll teurer werden
Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Schnittwerk wird Schnittbar – Friseurin muss Salon umtaufen
Abmahnung
Nach nur einem halben Jahr muss die Gladbecker Friseurmeisterin Tanja Schnabel ihrem Salon an der Buerschen Straße einen neuen Namen verpassen. Grund: Der Name „Schnittwerk“ ist als Marke geschützt, das wusste Schnabel bei Geschäftsgründung nicht. Aus dem Schnittwerk wird nun die Schnittbar.
A 52 - Gladbecker Rat fordert Stopp des Planverfahrens
Autobahnbau
In einem Mehrheitsbeschluss nach mehrstündiger Debatte verlangt der Rat der Stadt die Aussetzung des angekündigten Planfeststellungsverfahrens für den Ausbau der B 224 auf Gladbecker Stadtgebiet und den Bau des A 2 -Autobahnkreuzes und nennt Richtlinien für Gespräche und Verhandlungen mit Land und...
Kleine Helfer beim Blitz-Marathon
Aktionstag
Gesamtschüler unterstützten als Messpaten die Verkehrspolizei bei der Tempoüberwachung an der Enfield- und Berliner Straße. Zuvor gebastelte Papier-Engel wurden an langsame Fahrer verteilt. Wer zu schnell fuhr, erhielt eine gelbe Papier-Zitrone mit Erklärung: „Weil Sie uns sauer gemacht haben“
10-Kilometer-Lauf startet 2015 wieder in Gladbeck-Brauck
Marathon
Der 18. Mai 2014 war ein supersonniger Frühlings-Sonntag, der in Brauck unter besonderen sportlichen Vorzeichen stand. Beim Vivawest-Marathon startete der neu ins Programm genommene 10-Kilometer-Lauf an der Roßheidestraße. Und so wird es auch im Mai 2015 wieder sein.
Neue Gestaltungssatzung soll bis zum Sommer 2015 vorliegen
Innenstadt
Im Zuge der Neupflasterung der Fußgängerzone in Gladbeck soll das gesamte Erscheinungsbild der City verbessert werden. Eine neue Gestaltungssatzung wird derzeit erarbeitet; bis zum Sommer nächsten Jahres soll das Regelwerk vorliegen. Die Stadt setzt dabei auf enge Kooperation mit den Kaufleuten.