Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 23°C

Polizei kontrollierte 43...

Nur ein schwarzes Schaf

02.04.2009 | 10:49 Uhr

Erfreuliche Ergebnisse hat die Polizei bei einer Schulbuskontrolle am Mittwoch erzielt. Nämlich: (fast) keine.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage

"1000 Freunde, unzählige Kumpel" - Schalke 04 startet eine neue Kommunikationskampagne für die Saison 2014/2015. Dafür sind die Knappen mit einigen Profis in Bottrop eingefahren, um sie unter Tage zu fotografieren. Ist das noch zeitgemäß?

 
Fotos und Videos
Theater der Träume
Bildgalerie
Proegrssive Metal
Kunst aus der Katastrophe
Bildgalerie
Erster Weltkrieg
Zu Gast bei der Polizei
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Aus dem Ressort
„Der Keim des Bösen darf nie mehr aufblühen“
Gedenken
Jungsozialisten, DGB-Jugend und Die Falken gedachten in Gelsenkirchen der bestialisch ermordeten Mitglieder der Juso-Schwesterpartei AUF in Norwegen. 69 Menschen starben 2011 auf der Ferieninsel Utoya
79-Jährige wird in Gelsenkirchen Opfer eines Raubes
Blaulicht
Gegen 16.15 Uhr wurde am Dienstag eine 79-jährige Gelsenkirchenerin auf der Straße Am Eichenbusch in der Feldmark von zwei unbekannten Männern beraubt. Die Täter sprachen die Seniorin auf der Straße an und rissen ihr gewaltsam die Goldkette vom Hals.
Auf Spurensuche – Was ist mit der Baron-Spiegel GmbH geschehen?
Wirtschaft
Ein Tipp aus der WAZ-Leserschaft sorgte für diese Spurensuche. Wo sonst gut 40 Mitarbeiter im Gebäude der Firma Baron-Spiegel GmbH hochwertige Spiegel und Glasmöbel fertigten, finden heute Umbauten statt. Das Gelände samt Gebäude hat mit der Stölting Group ein anderes Gelsenkirchener Unternehmen...
Das neue Gelsenkirchen - Schöner wohnen in Graf Bismarck
Stadtplanung
Das Wohnquartier Graf Bismarck wächst und gedeiht. Viele schmucke Häuser sind in der neuen Siedlung bereits zu sehen, nun wird der frühere Kohlehafen saniert und in eine schmucke Anlage umgebaut. Der erste Bauabschnitt kostet rund zwei Millionen Euro und wird aus EU- und Landes-Mitteln finanziert.
Gelsenkirchener zeichnet Feuerwehr-Kalender
Karikaturen
Uwe Wobser hat wieder zum Stift gegriffen. Mit einem zwinkernden Auge hat er eine Hommage an die Floriansjünger zu Papier gebracht. Ein Verlag fehlt aber noch. Findet sich keiner, will der 56-Jährige den Kalender im „Book on Demand“-Verfahren anbieten.