Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 2°C
Wirtschaft

Die Prognosen sind verhalten

08.08.2012 | 12:00 Uhr
Die Prognosen sind verhalten
Ausbildung bleibt wichtig: Viele Firmen befürchten branchenübergreifend einen Fachkräftemangel.Foto: Joachim Kleine-Büning

Gelsenkirchen. Die Wirtschaft im Revier blickt überwiegend positiv gestimmt auf das erste Halbjahr 2012 zurück: Das ist das Ergebnis des aktuellen Konjunkturbarometers der Arbeitsgemeinschaft „arbeitgeber ruhr“, zu der die Arbeitgeberverbände aus Gelsenkirchen, Bochum, Dortmund, Duisburg und Essen zählen.

Mehr als 330 Ruhrgebietsfirmen mit insgesamt rund 90 000 Beschäftigten schickten ausgefüllte Fragebögen zurück, die getrennt nach Metall- und Elektroindustrie ausgewertet wurden. Gegenüber der Herbst-Umfrage hätten sich die Ergebnisse demnach leicht verschlechtert, seien aber immer noch auf Aufschwung-Niveau, so der Gesamteindruck.

Dazu zählen auch die Konjunktur-Parameter für das erste Halbjahr 2012. Die Metall- und Elektroindustrie liegt bei der Umfrage erstmals seit mehreren Jahren im Trend der Gesamtwirtschaft. Gleichzeitig hat sich der Anteil der Positivmeldungen gegenüber der letzten Herbstumfrage zumeist vermindert. „Dies belegt, dass der Höhepunkt des konjunkturellen Aufschwungs hinter uns liegt“, glaubt Herbert K. Meyer. Die Geschäftserwartungen liegen bei der Gesamtwirtschaft mit einem Anteil von Positivmeldungen von mehr als 65 Prozent relativ gut, dagegen ist die Metall- und Elektroindustrie zurückhaltender (59 Prozent Positivmeldungen). „Die Konjunkturprognosen für das zweite Halbjahr 2012 sind verhalten positiv, dennoch wächst die Verunsicherung in Unternehmen“, so Meyer.

19 Prozent der für das Barometer befragten Firmen beklagen aktuell einen Fachkräftemangel, 35 Prozent sehen in den nächsten drei Jahren Fachkräftebedarf.

Für das zweite Halbjahr 2012 zeigen sich die Unternehmen verhalten optimistisch. Herbert K. Meyer, Sprecher „arbeitgeber ruhr, sieht dennoch keinen Anlass, wüste Rezessionsszenarien zu zeichnen und sagt: „Trotz der leichten Konjunkturernüchterung ist die Wirtschaft im Ruhrgebiet weiter auf stabilem Kurs. Der Konjunktur-Aufschwung hält an, flacht aber ab.“



Kommentare
Aus dem Ressort
Kleine Galerie zeigt elf Positionen
Ausstellung
Eigentlich sollte es schon die 15. Ausstellung der Kleinen Galerie werden. Doch dann erkrankte der Gelsenkirchener Künstler und Kunstpädagoge Jürgen Berthold so schwer, dass er gleich einige Monate pausieren musste.
GEW Gelsenkirchen fordert mehr Geld für Frühförderung
Bildung
Die GEW Gelsenkirchen befürchtet, dass das, was in Gelsenkirchen bislang auf die Beine gestellt wurde, bundesweit als Maßstab der kommunalen Bildungsanstrengungen gehandelt werden könnte – mit fatalen Folgen im Kampf ums Geld. „Denn das reicht dann nicht aus“, sagte Lothar Jacksteit.
Wenn sich der Milchzahn zeigt, sollen Kinder zum Zahnarzt
Gesundheit
Gestern wurde in Gelsenkirchen das zahnärztliche Vorsorgeheft vorgestellt. Die Stadt gilt als Vorreiter für die Erstellung des Untersuchungsheftes. Es ist eine Ergänzung zum bisherigen Gesundheitspass für die regelmäßigen Untersuchungen beim Kinderarzt. Eltern sollen für ihre Kinder die U-Kontrollen...
Ausstellung informiert über von den Nazis ermordete Malerin
Musiktheater
Im Foyer des Gelsenkirchenerr Musiktheaters im Revier informieren zwei Computerterminals und ein Großbildschirm über Werk und Vita der Künstlerin Charlotte Salomon. Das Ballett setzt sich zurzeit mit der Malerin auseinander.
Messerstecherin aus Gelsenkirchen muss nicht in Haft
Gericht
Das Landgericht Essen verurteilte eine 20-jährige Frau nicht wegen versuchten Mordes, sondern wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren auf Bewährung. Zwei Männer hatte die damals 19-Jährige auf der Straße in Scholven durch wuchtige Messerstiche beinahe getötet.
Umfrage
Letztes Jahr stimmte die Statik nicht, als der um einige Meter

Letztes Jahr stimmte die Statik nicht, als der um einige Meter "gewachsene" blau-weiße Kugelbaum auf dem Weihnachtsmarkt sicherheitshalber wieder abgebaut werden musste. Und dieses Jahr gibt's die nächste Panne: Trotz verstärktem Fundament geriet der Kunst-Baum in Schieflage und wurde ebenfalls direkt wieder demontiert. Wie 2013 wird er nun zunächst durch einen Naturbaum ersetzt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Schalke geht gegen Chelsea unter
Bildgalerie
Champions League
Kinder eröffnen Markt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Wenn der Bauch schmerzt
Bildgalerie
Medizinforum
Das tanzende Prinzenpaar
Bildgalerie
Karneval