Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 10°C
Lifestyle

Berna Keklikler ist Miss Turkuaz Germany

23.05.2011 | 06:00 Uhr
Berna Keklikler (22) aus Gelsenkirchen hat das Finale zur Miss Turkuaz am Samstag in Köln gewonnen. Foto: Martin Möller / WAZ FotoPool

Gelsenkirchen. Gehofft hat sie. Geglaubt aber nicht so richtig an einen Erfolg. Doch Berna Keklikler ist in Köln am Samstag zur „Miss Turkuaz Germay 2011“ gewählt geworden.

Berna Keklikler hat es tatsächlich geschafft. Die Gelsenkirchenerin ist die „Miss Turkuaz Germany 2011“. Am Samstag hat sich die Deutsch-Türkin in Köln durchgesetzt.

Die 22-jährige Frau ist – wie berichtet – in Gelsenkirchen geboren und sieht sich selbst als eine gelungenes Beispiel für Integration. „Meine Eltern und ich sind modern und angepasst“, sagte sie. Und dass bei ihnen zu Hause Bildung hoch gehalten werde. Es ist das erste Mal, dass Berna Keklikler an einer Misswahl teilnimmt. Eigentlich , nahm sie an, dass mit gerade mal 1,70 Meter Größe dafür zu klein sei.

 

Video
Berna Keklikler aus Gelsenkirchen möchte bei einer Misswahl die schönste Deutschtürkin werden.

Deutsch-Türkinnen leben in einer modernen, medienbestimmten Welt und sind wie jede andere Frau in Deutschland auch von ihrem Umfeld, von ihrem Alltag bestimmt. Das sagt Yildiray Cengiz, Gründer und Veranstalter der Wahlen zur Miss Turkuaz Germany. Die Türkin per se existiere nicht. Die Türkei sei ein vielfältiges Land – auch hinsichtlich der Optik seiner Menschen. Cengiz: „Es gibt blonde und blauäugige Türkinnen genau so wie rothaarige, dunkle oder asiatische Typen. Diese Vielfalt findet sich natürlich auch bei Deutsch-Türkinnen. Und als schön wird empfunden, was im Gesamtbild harmonisiert.”

Die Botschaft hinter Miss Turkuaz Germany lautet: „Wir machen mehr als eine Miss- Wahl”, so Cengiz: „Die Teilnehmerinnen sind junge, gebildete, attraktive Deutsch-Türkinnen, die mit beiden Beinen fest in ihrem Leben in Deutschland stehen – bei ganz viel Respekt gegenüber den beiden Kulturen, die sie als die ihre bezeichnen.“

Miss Turkuaz Germany

Berna Keklikler soll „für das junge, motivierte und schöne Symbol der in Deutschland lebenden Türkeistämmigen und die Ankunft der heutigen Generation stehen".

Redaktion



Kommentare
24.05.2011
21:01
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #17

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

23.05.2011
14:52
Berna Keklikler ist Miss Turkuaz Germany
von DerNachdenker | #16

@ #14
Wann habe ich denn mal etwas gepostes, das Ihre Unterstellung rechtfertigt? Verwechseln Sie mich mit Nachgedacht?

23.05.2011
13:57
Berna Keklikler ist Miss Turkuaz Germany
von exmarx | #15

Bei uns gibt es keine Parallelwelten, bei uns doch nicht.
Allein schon der Begriff Deutsch-Türkin sagt eine Menge aus.
Wenn ich da an die Deutsch-Amerikaner, Deutsch-Schweizer usw. denke oder gibt es solche Staatsbürger gar nicht ?

23.05.2011
13:42
Berna Keklikler ist Miss Turkuaz Germany
von garvey | #14

@12

Den Meisten geht es nicht um das Grundrecht auf Teilnahme an einer Misswahl, sondern darum, dass bei bestimmten Bevölkerungsgruppen mit zweierlei Maß gemessen wird. Würden Deutsche eine ethnisch saubere Misswahl veranstalten, würden so Zeitgenossen wie DerNachdenker wie wild mit der Nazikeule um sich schlagen.

23.05.2011
13:27
Berna Keklikler ist Miss Turkuaz Germany
von garvey | #13

@11

Leute die permanent Andere als Nazis beschimpfen befürworten also ethnisch reine Misswahlen. Wie waren denn die Teilnahmebedingungen? Musste man das türkische Äquivalent zum Ariernachweis bringen?

23.05.2011
13:13
Berna Keklikler ist Miss Turkuaz Germany
von jberg | #12

Ich verstehe schon. Den Meisten scheint es also um ihr Grundrecht auf eine Miss-Wahl zu gehen.
Aber im Urlaub auf Malle rennen sie dann alle zu den deutschen Ärzten. Solange eine Nachfrage besteht, warum denn nicht?

23.05.2011
13:13
Berna Keklikler ist Miss Turkuaz Germany
von DerNachdenker | #11

@ #9
Meine Rede. Außerdem empfinde ich als Frechheit, dass nur Frauen an Miss-Wahlen teilnehmen dürfen.

23.05.2011
12:48
Berna Keklikler ist Miss Turkuaz Germany
von keinervondaoben | #10

Was die Extrawurst angeht stimme ich #7 und #9 zu.
Ist sie Deutsche tritt sie bei Miss Germany an, ist sie Türkin bei Miss Türkei. Ist sie für beides zu klein, zu häßlich oder was weiß ich was hat sie leider Pech gehabt. Jetzt aber für jede Migrantengruppe eine eigene Wahl aufzuziehen ist ist doch beknackt.

23.05.2011
12:39
Berna Keklikler ist Miss Turkuaz Germany
von garvey | #9

Ist das nicht Rassismus wenn nur Menschen mit einer bestimmten Herkunft an dieser Veranstaltung teolnehmen dürfen? Oder veranstaltet jetzt jede ethnische Gruppe seine eigene Misswahl.

23.05.2011
12:26
Berna Keklikler ist Miss Turkuaz Germany
von Schmierfinken | #8

#3 Sind diese Dickbäuche Touristen, die Devisen ins Land bringen oder Auswanderer, die das türkische Sozialsystem beanspruchen?

Aus dem Ressort
Aktuelle Krisenherde bestimmen die Kundgebung in Gelsenkirchen
Antikriegstag
Der DGB hatte am Montagabend zur Kundgebung auf den Platz an der Alten Synagoge eingeladen. Der Ort war bewusst gewählt. Nach antisemitischen Parolen bei einer Demo gegen den Krieg im Gaza-Streifen und nach einer Attacke gegen die Synagoge dokumentierten die Teilnahmer ihre Solidarität mit der...
Rosing übernahm direkt von der jüdischen Familie Block
Vortrag
Bis zur Mitte der 1930er Jahre gab es in Gelsenkirchen wie überall im Land zahlreiche erfolgreiche Unternehmen, die von jüdischen Familien geführt wurden. So auch das Möbelhaus Siegfried Block. Ein Vortrag und eine Abhandlung des „Gelsenzentrum“ befassen sich mit dem Schicksal jüdischer...
Entgleiste Straßenbahn in Gelsenkirchen wirft Fragen auf
Unfall
Ein gebrochenes Einzelradfahrwerk brachte die Straßenbahn 302 am Freitag zum entgleisen. Warum dies passierte, ob durch einen Gegenstand auf dem Gleis oder wegen Materialversagens, ist unklar. Eine Unfallbeteiligte widerspricht dem Verkehrsunternehmen hinsichtlich Passagierzahl und zum Ausmaß.
Das Augustinusfest litt unter dem wechselhaften Wetter
Gemeinde
Das Wetter an diesem Sonntag macht es den Organisatoren des Augustinusfestes an der Ahstraße nicht leicht. Während einige Helfer zu Beginn bei bewölktem, aber trockenem Wetter versuchen, die Hüpfburg aufzustellen, belehrt sie nur wenig später ein prasselnder Regenschauer eines besseren.
Grüne in Gelsenkirchen stellen Fragen zum Orchester-Betrieb
Politik
Zur Sitzung des Gelsenkirchener Hauptausschusses gibt es einen Bericht zum Haushalt zum Stichtag 30. Juni vor, in dem 500 000 Euro Mehrausgaben im Zusammenhang mit den Tarifverhandlungen mit der Neuen Philharmonie Westfalen dargestellt werden. Das wirft bei den Grünen im Rat der Stadt Fragen auf.
Umfrage

Im Essener Folkwang-Museum denkt man derzeit über freien Eintritt für die Besucher nach - zumindest samstags. Im Gelsenkirchener Kunstmuseum gilt schon längst an allen Tagen: Eintritt frei. Auch ins Horster Schloss kommt man für wenige Euro in die sehenswerte historische Schau. Was meinen Sie, sollte der Eintritt zu Museen generell frei sein?

 
Fotos und Videos
Startschuss auf Consol
Bildgalerie
Stadtradeln
Volles Haus beim Fest
Bildgalerie
Musiktheater im Revier
Tag der offenen Tür
Bildgalerie
Schleuse