Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 3°C
Vereine

Hasseler Partynacht dauerte lang

16.01.2012 | 06:06 Uhr
Hasseler Partynacht dauerte lang
Die Hasseler Partynight der DJK Arminia Hassel fand am Samstag den 14.01.12 in der Mehrzweckhalle an der Polsumer Straße 76 in Gelsenkirchen statt. Foto: Michael Korte / WAZ FotoPool

Gelsenkirchen-Hassel.  Auch wenn Hassel bisher nicht unbedingt als eine Hochburg des Karnevals gilt, die „Hasseler Party-Nacht“ erfreut sich seit ihrer ersten Ausgabe im Jahr 2004 großer Beliebtheit. So folgten jetzt 250 Gäste der Einladung der DJK Arminia Hassel in die Uhlenbrockschule.

Auch wenn Hassel bisher nicht unbedingt als eine Hochburg des Karnevals gilt, die „Hasseler Party-Nacht“ erfreut sich seit ihrer ersten Ausgabe im Jahr 2004 großer Beliebtheit. So folgten auch am Samstag 250 Gäste der Einladung der DJK Arminia Hassel in die Uhlenbrockschule.

Die ist eigentlich ein Fußballverein, schlägt aber einmal im Jahr aus der Bahn. „Für diese Karnevalsveranstaltung haben wir ein kleines Team“, so Michael Korth, erster Kassierer des Vereins, der dennoch betont, dass diese Ausnahme nur einmal im Jahr gestattet ist. „Wir sind und bleiben ein Fußballverein.“

Das Vorbereitungs-Team hatte sich auch für 2012 wieder einiges einfallen lassen. Denn es standen sowohl musikalische Beiträge auf dem Programm, als auch parodistische. Und die besondere Attraktion war ein Zwischending, das „Chaosteam“, das eine humorvolle Musikshow bot, dessen Akteure immer wieder in neue Rollen schlüpften und einmal sogar als Maria und Margit Hellweg den Saal zum Kochen brachten mit dem Volksmusik-Klassiker „Servus, Grüezi und Hallo“. Und das, obwohl, so wurde es in den Programmpausen deutlich, die meisten Gäste ihr Herz an den Schlager verloren haben und engagiert dazu Discofox tanzten.

Daneben traten in der Mehrzweckhalle der Uhlenbrockschule der Schlagersänger Sandy Wagner auf, der Sänger Michael Schoen und auch der Bauchredner „Merlin und Co“.

Die Lachmuskeln beanspruchte vor allem der Varieté-Künstler „Monsieur Agon“, der mit wilden Jonglagen das Publikum in Fahrt brachte und dann als Reinhard Mey bei den Gästen punktete, mit dessen größtem Hit, am Samstag in der Hasseler Version zu hören: „Heute in Hassel, muss die Stimmung wohl grenzenlos sein.“ Und damit hatte er durchaus Recht. Denn bis weit nach Mitternacht wurde getanzt, gesungen und geschwoft.

Kira Schmidt



Kommentare
Aus dem Ressort
Gartennutzung sorgt für Mieterhöhung
Deutsche Annington
Rosemarie Schoenfeld lebt am Kampmannsweg in Hassel seit 42 Jahren in einer Wohnung ohne Garten, jetzt soll sie für dessen Nutzung eine höhere Miete zahlen. Die Mieterin und ein Vertreter der Deutschen Annington trafen sich vor dem Amtsgericht in Buer.
Vogelpest: Resser Geflügelzüchter sind gelassen
Landwirtschaft
Grüne Wiese – oder doch lieber Stall? Mit dieser Frage sehen sich die Resser Geflügelzüchter wegen des Vogelgrippevirus konfrontiert. Eine entsprechende Pflicht gibt es für Gelsenkirchen im Gegensatz zu Risikoregionen in NRW noch nicht.
Trostkonzept in Noten geht mit Njeri Weth auf
Musik
Der Junge Chor Beckhausen ist bekannt für außergewöhnlichen musikalischen Projekte. Jetzt stellte er dies bei einem Trostkonzert mit Njeri Weth in der Horster Kirche St. Hippolytus unter Beweis.
Pfarrer Metz: „Kirche muss in Stadtteil wirken“
Gemeinden
Acht Jahre war Ernst-Udo Metz Pfarrer in der Evangelischen Geinde Horst. Größte Herausforderung: Die Gläubigen nach der Aufgabe der Jakobuskirche am Standort Paul-Gerhardt-Kirche zusammenzuführen. Sie ist bewältigt. Und Metz strebt anderen Aufgaben entgegen.
Gesamtschüler zu Gast im Altenheim
Älter werden in der Stadt
Schülerinnen und Schüler der neuen Gesamtschule Erle sind jetzt regelmäßig zu Gast im Alten- udn Pflegeheim St. Josef. Dort nehmen sie Kontakt auf zu den Senioren und verbringen mit ihnen unterhaltsame Nachmittage.
Umfrage
Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

 
Fotos und Videos
Schalke geht gegen Chelsea unter
Bildgalerie
Champions League
Kinder eröffnen Markt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Das tanzende Prinzenpaar
Bildgalerie
Karneval
Fackelumzug
Bildgalerie
Halloweenparty