Das aktuelle Wetter Essen 22°C
Wirtschaft

Übernachtungszahlen in Essen weiter gestiegen

12.06.2008 | 09:50 Uhr

ESSEN. Die Zahl der Übernachtungen in Essen ist im ersten Quartal 2008 um fast sechs Prozent auf rund 258.000 gestiegen.

Über 4.900 Menschen mehr als im ersten Quartal des Vorjahres besuchten die Ruhrmetropole, wodurch die Gesamtzahl der Gäste von Januar bis März auf rund 116.000 wuchs. "Diese Bilanz setzt den positiven Trend des letzten Jahres fort", so Eva Sunderbrink, Geschäftsführerin der EMG - Essen Marketing GmbH. Die Vermittlung von Betten und die Erstellung und Durchführung von Besucherprogrammen ist ein Schwerpunkt der Arbeit der Touristikzentrale, für deren Mitarbeiter die wachsende Nachfrage deutlich spürbar ist. Die steigenden Besucherzahlen sind vornehmlich darauf zurückzuführen, dass 2008 ein sogenanntes "messestarkes" Jahr ist. Bereits in den Monaten Januar bis März gab es zwei große internationale Messen: Die "Sanitär, Heizung, Klima" und die "Reifen"-Messe.

Damit auch bei hohen Besucherzahlen alle eine passende Unterkunft finden, helfen nicht nur die Mitarbeiter der Touristikzentrale durch direkte Vermittlung, auch die EMG-Broschüre "Essen.Welcome" gibt wichtige Informationen für die Zimmersuche. Der zweisprachige Hotelführer bietet ein umfangreiches Verzeichnis diverser Übernachtungsmöglichkeiten vom Campingplatz über private Zimmervermietung zum Sterne-Hotel und macht darüber hinaus auf Essens Sehenswürdigkeiten aufmerksam.

"Die Besucher-Prognose für das weitere Jahr ist vielversprechend", sagt Sunderbrink. Im Juni werden zum Deutschen Jugendhilfetag 40.000 Besucher erwartet, innerhalb Essens gibt es bereits keine Zimmer mehr, so dass auf die umliegenden Städte ausgewichen wird. Im August rechnet die Touristikzentrale mit 2.000 Teilnehmern, die zur AILA-Tagung, dem Weltkongress der Linguisten, anreisen und im Herbst stehen dann zwei weitere internationale Messen auf dem Programm, "Aluminium" im September und "Security" im Oktober. Aber nicht nur die Messe Essen beschert der Stadt zahlreiche Übernachtungsgäste. Auch die Nähe zur Landeshauptstadt macht sich bemerkbar: Die weltgrößte Druckmaschinenmesse in Düsseldorf lockt so viele Besucher an, dass auch die Essener Betten sehr gefragt sind.

Bernd KASSNER



Kommentare
Aus dem Ressort
Ab sofort läuft die Anmeldung für den Vivawest-Marathon
Marathon
Am 17. Mai 2015 fällt der Startschuss für den dritten „Vivawest-Marathon“, der die ausdauerndsten Läufer durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck führt. Ab sofort sind die Anmeldelisten geöffnet. Hier ein erster Ausblick auf das Laufereignis mit dem fröhlich mitgehenden Pott-Publikum.
Pony tot gefüttert – Grugapark appelliert an die Besucher
Tierhaltung
Im Essener Grugapark ist ein Pony gestorben, weil Besucher es fütterten. Verbots-Schilder und Sicherheitspersonal konnten den Tod nicht verhindern. Immer wieder werfen Gäste Futter – inklusive Plastiktüten – über den Zaun. Jetzt bittet der Tierhof-Leiter alle Besucher um Hilfe.
In Essen soll ein Groß-Asyl mit 800 Plätzen entstehen
Asyl
Schon im Herbst 2015 könnte das Groß-Asyl im Essener Stadtteil Fischlaken eröffnen. NRW-Innenminister Ralf Jäger will rasch mit der Stadt Essen verhandeln. Wenn der Stadtrat zustimmt, könnte die Einrichtung mit 800 Plätzen im Herbst 2015 eröffnet werden. Der Bau soll 22 Millionen Euro kosten.
Schwimmend von der Nacht in den Tag im Hesse-Bad
Erlebnis
Morgens steigen die Nebelschwaden über dem Hesse-Bad in Essen-Dellwig auf und die ersten Schwimmer ziehen ihre Bahnen. Es ist eines der Freibäder, die noch spät im September geöffnet haben. Die Frühschwimmer freuen sich. Vor allem über den Übergang von Nacht zu Tag, wenn die Sonne über dem Becken...
Parteibuchwirtschaft und Familienbande bei Stadttöchern
Kommentar
Seit Jahrzehnten hängt die Vergabe lukrativer Führungspositionen bei den meisten städtischen Tochterunternehmen maßgeblich vom Parteibuch ab. Berufliche Kenntnisse sind darüber hinaus sicherlich gewünscht, aber eben sekundär. Erschütternd ist dabei das Fehlen eines Störgefühls. Ein Kommentar.
Umfrage
Am Donnerstag/Freitag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

Am Donnerstag/Freitag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

 
Fotos und Videos
Margarethenhöhe und Grugapark
Bildgalerie
Luftbilder
Essen von oben
Bildgalerie
Luftbilder
ThyssenKrupp Quartier und  Krupp-Park
Bildgalerie
Luftbilder