Das aktuelle Wetter Essen 14°C
Internet

Über 10.000 Fans auf Facebook-Seite von Zeche Zollverein in Essen

22.03.2013 | 06:00 Uhr
Über 10.000 Fans auf Facebook-Seite von Zeche Zollverein in Essen
Da lag der Zähler noch bei unter 4000 Fans. Im Mai des vergangenen Jahres startete die Stiftung der Zeche Zollverein eine Social Media-Offensive. Die zahlt sich nun aus.Foto: Kerstin Kokoska (Archiv)

Essen.   Ganz klar: „Facebook ist das Flaggschiff“, sagt Gregor Fischer, der bei der Stiftung der Zeche Zollverein für die Social Media-Auftritte des Weltkulturerbes zuständig ist. Vor kurzem hat deren Facebook-Seite die Marke von 10.000 Fans übersprungen. Für Fischer ein Zeichen dafür, „dass wir alles richtig machen“.

Für Gregor Fischer war es ein „Meilenstein“: Die Stiftung der Zeche Zollverein in Essen hat mit ihrem Facebook-Auftritt vor kurzem die Marke von 10.000 Fans übersprungen. Dass sich mittlerweile so viele Menschen in dem sozialen Netzwerk für das Weltkulturerbe begeistern, zeigt für Gregor Fischer, bei Zollverein für den Bereich Social Media zuständig, „dass wir alles richtig machen“.

Im Mai vergangenen Jahres hatte die Stiftung die ursprünglich von einem Privatmann ins Leben gerufene Seite übernommen und umgehend eine Social-Media-Offensive ins Leben gerufen. Zum Zeitpunkt der Übernahme hatte die Seite etwa 4000 Fans. Seitdem hat die Offensive gegriffen: „Wir haben eine starke Community“, sagt Fischer, sie wächst stetig und steil.“

Foto-Wettbewerb für die Nutzer

Für die Stiftung und auch für Fischer ist der Facebook-Auftritt von Zollverein das „Flaggschiff, weil es als Medium am besten funktioniert“. Rege genutzt werde von der Community vor allem das Posten von bildstarken Motiven vom Weltkulturerbe.

Aus Anlass des Überspringens der 10.000er Marke will sich die Zeche Zollverein bei ihren Nutzern mit einem Foto-Wettbewerb bedanken. Aus den besten eingereichten Bildern sollen Motive für Gratis-Postkarten entstehen. Derzeit werden noch die letzten rechtlichen Details abgeklärt.

„Wir holen die Menschen da ab, wo sie auch privat sind“

Weil Facebook das Flaggschiff ist, geraten die Auttritte auf anderen Kanälen zwangsläufig ins Hintertreffen. Der Kurznachrichtendienst Twitter werde vor allem als Infokanal genutzt, sagt Fischer.

Lesen Sie auch:
Die Zeche will mehr „mittendrin“ sein

„Mittendrin“ heißt eine neue Kampagne der Zeche Zollverein. Sie wirbt mit Postkarten und Aufklebern mit dem Spruch: „Auf gute Nachbarschaft!“

Hier kann die Stiftung mittlerweile auf über 700 Follower verweisen, eine vergleichsweise überschaubare Zahl. Bei Google + sieht Fischer ebenfalls Wachtumspotential. Erstmal überwiegt die Freude aber über den Erfolg bei Facebook: „Wir holen die Menschen da ab, wo sie auch privat sind.“ Da kommt die Zeche ins Wohnzimmer.

Stefan Kober


Kommentare
22.03.2013
23:35
Über 10.000 Fans auf Facebook-Seite von Zeche Zollverein in Essen
von DrDr | #2

Schöne neue, virtuelle Welt, aber alles richtig gemacht hat die Stiftung erst, wenn die Besucherzahlen stimmen.

22.03.2013
10:02
Über 10.000 Fans auf Facebook-Seite von Zeche Zollverein in Essen
von Seraquael | #1

Was soll der Hype mit den Facebook-Fans. Diese Zahl sagt so gut wie gar nichts aus. Das ist nichts weiter als eine findige Marketingidee mit der Zuckerberg Geld verdient. Außerdem gibt es Agenturen mit Fakekonten bei FB. Dort kann man 10.000 Likes für 20 Euro kaufen. Wenn WAZ und Co drauf reinfallen und dann auch noch drüber berichten ist das alledings gut angelegtes Geld nur sollte man von einer vernünftigen Tageszeitung eigentlich mehr erwarten.

Aus dem Ressort
Nachbarn fühlen sich von Nackten auf der Straße belästigt
Polizei
Nackt-Alarm für die Polizei in Essen: Die Beamten wurden von Anwohnern der Altenessener Straße gerufen, weil fünf Personen splitterfasernackt auf der Straße herumliefen. Die Gemüter waren so erhitzt, dass es zum handfesten Streit kam.
Mit Baseballschläger auf Raucher vor der Kneipe eingeprügelt
Prozess
Die lachenden Raucher vor der Kneipe störten den 23-Jährigen, der um den Schlaf seines zwei Monate alten Sohnes fürchtete. Da bewaffnete er sich mit einem Baseballschläger und prügelte auf sie ein. Weil sein Kumpel mit einem Messer zugestochen haben soll, geht es vor Gericht um versuchten Totschlag.
Verdächtige nach Drohung gegen Alte Synagoge in Essen frei
Polizei
Vier Männer, die auf Facebook mit einem Anschlag auf die Alte Synagoge in Essen gedroht haben, sind wenige Stunden nach ihrer Festnahme wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Jetzt müsse geprüft werden, wie ernst sie ihre Drohung gegen das Kulturinstitut gemeint haben, so ein Polizeisprecher.
Lärmschutz montiert - A40 Richtung Bochum bald wieder frei
A40
Straßen-NRW hat gute Nachrichten für Pendler auf der A40: Ab Sonntag rollt der Verkehr Richtung Bochum zwischen Essen-Ost (A52/40) und Kray wieder dreispurig. Auf dem Abschnitt erneuert der Landesbetrieb den Lärmschutz. Auch Anwohner in Kray und Frillendorf können aufatmen.
Reporter verlässt Glaskasten früher - Psychologe rät dazu
ProSieben
"Lethargie. Müdigkeit. Schwäche. Kein positives Gefühl ist mehr übrig." So hatte der Reporter im Glaskasten seinen Zustand bereits am Dienstag beschrieben. Nun beendet ProSieben das Experiment früher als geplant. Und die Polizei berichtet Details der Messerstecherei unweit des Containers.
Umfrage
Wo urlaubt Essen? Wohin zieht es Sie dieses Jahr in den Sommerferien?

Wo urlaubt Essen? Wohin zieht es Sie dieses Jahr in den Sommerferien?

 
Fotos und Videos
Harter Auftakt
Bildgalerie
Nord Open Air
Schwitzen in der Aluhütte
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten.
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Filmpremiere
Tief hinab ins Pumpwerk
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten