Das aktuelle Wetter Essen 16°C
FC Kray

Sportanlage des FC Kray nicht tauglich für die vierte Liga

01.07.2012 | 11:33 Uhr
Die „Kray-Arena“ an der Buderusstraße erfüllt nicht die Richtlinien des Westdeutschen Fußballverbandes für die Regionalliga. Foto: Ulrich von Born

Essen.   Der FC Kray will möglichst oft in seiner Kray-Arena an der Buderusstraße spielen, aber die Sportanlage ist nicht viertligareif. Vor allem bei Brisanzspielen, bei denen tausende Fans erwartet werden, reichen die Kapazitäten nicht. Als Ausweichstätte ist das Stadion am Uhlenkrug im Gespräch.

Der sensationelle Aufstieg des FC Kray in die Fußball-Regionalliga stellt die städtische Sportinfrastruktur vor Herausforderungen. Denn lediglich das neue Stadion an der Hafenstraße und das Stadion am Uhlenkrug erfüllen die Voraussetzungen, die der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletikverband an den Spielbetrieb in der vierthöchsten Spielklasse stellt, nicht aber die „Kray-Arena“ an der Buderusstraße. Gleichwohl hat der Aufsteiger seine Spielstätte dem Verband bereits als Austragungsort gemeldet.

Die „Kray-Arena“ verfügt zwar über einen schmucken Kunstrasenplatz, nicht aber über Plätze für 2500 Zuschauer, wobei Gäste-Fans räumlich getrennt werden müssen, und die Sportanlage verfügt auch auch nicht über eine Flutlichtanlage, wie sie der Verband in seinen Richtlinien fordert. Kurz gesagt: Die Arena an der Buderusstraße ist nicht ligatauglich. Darauf wiesen jetzt auch Vertreter der Polizei bei einem Gespräch hin, zu dem die Sport- und Bäderbetriebe neben dem FC Kray auch Vertreter von RWE, ETB und der SG Schönebeck geladen hatten. Mit dessen Ergebnissen wird sich der Sport- und Bäderausschuss in der kommenden Woche beschäftigen.

Verein unterbreitet Sport- und Bäderbetrieben eine „Wunschliste

Stadien
Zwei Vereine, zwei Heimspiele

Die Kapazität der Stadien an der Hafenstraße und am Uhlenkrug reicht laut Sport- und Bäderbetrieben aus, wenn Rot-Weiss Essen und der ETB sowie der FC Kray und die SG Schönebeck ihre Heimspiele jeweils parallel austragen.

Vertreter des FC Kray hatten demnach deutlich gemacht, dass der Club keinesfalls gewillt sei, auf seinen Heimvorteil zu verzichten. FC-Chef Günter Oberholz fährt schweres Geschütz auf: „Es wäre ein Unding , wenn man dem FC Kray seine sportliche Heimat nehmen würde“, lässt sich der Vereinspräsident auf der Internetseite des FC Kray zitieren. Den Sport- und Bäderbetrieben unterbreitete der Verein eine „Wunschliste“. Die Verwaltung möge einen Ausbau der Kray-Arena prüfen.

Erforderlich wären nicht nur zusätzliche Toiletten und Umkleidekabinen, sondern eine Tribüne und Stehränge. Finanzielle Mittel sieht der Wirtschaftsplan der Sport- und Bäderbetriebe dafür allerdings nicht vor. Vielmehr weist die Verwaltung daraufhin, dass Investitionen von einer halben Million Euro notwendig gewesen seien, um das Stadion am Uhlenkrug regionalligatauglich herzurichten. Es wäre nicht zu akzeptieren, würde der FC Kray anders behandelt, betont Oberholz.

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Sportanlage des FC Kray nicht tauglich für die vierte Liga
    Seite 2: Polizei rechnet mit sieben bis acht Brisanzspielen

1 | 2

Kommentare
02.07.2012
21:24
Sportanlage des FC Kray nicht tauglich für die vierte Liga
von Rike57 | #16

Also, Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall.
Die Nr.1 in Essen ist der FC Kray?! Ja ne, is klar!
Ich sehe den FC nicht mal als 2.Kraft in Essen...
Weiterlesen

2 Antworten
Sportanlage des FC Kray nicht tauglich für die vierte Liga
von borusse1 | #16-1

schlieslich hat der "grosse RWE" (wer weis wie lang noch)auch ein neues Stadion bekommen.Gleiches recht für alle.

Sportanlage des FC Kray nicht tauglich für die vierte Liga
von Rike57 | #16-2

Da besteht aber noch ein großer Unterschied!
Die "Arena" vom " großen FC Kray " ist doch gerade erst renoviert worden!
Da würde für die "Eine Saison " in Liga 4 ein Flutlichtmast vom großen Bruder RWE doch föllig ausreichen!

Was spricht eigentlich gegen den Uhlenkrug? Etwa ein Herr Pointinger?
Oder wollt ihr in Eurer neu erworbenen Arroganz RWE das Zuhause nehmen?
Oder wollt Ihr die Mädels verjagen?
Kommt mal ganz schnell wieder runter!
Ihr macht Euch Lächerlich!

Funktionen
Aus dem Ressort
Essener Polizei kontert Kritik der Linken nach Mai-Demos
Mai-Demos
Die Polizei nennt die Vorwürfe der Linken nach den Zwischenfällen am 1. Mai dreist. Viele Gegendemonstranten seien gekommen, „um Krawall zu machen“
Übergriffe, Platzsturm und Polizeieinsatz in Kreisliga C
Gewalt im Fußball
Das Kreisliga-C-Duell zwischen den Sportfreunden Katernberg II und Aufstiegsaspirant FC Stoppenberg II musste abgebrochen werden.
Abi und Model-Wettbewerb: Bunte Tage für Tanja
Model-Wettbewerb
Tanja ist mitten im Abitur-Stress. Aber zwischendurch nahm sie an einem Model-Wettbewerb teil.
Jugendliche drückten Zehnjährigem Zigarette an den Hals
Fahndung
Mit Bild fahndet die Essener Polizei nach Jugendlichen, um einen Fall zu klären, bei dem zwei Kinder bereits im Oktober angegriffen worden sind.
Berater empfehlen Stadt Essen Schließung des Grugabades
Finanzen
Der Betrieb des Grugabades kostet die Stadt jährlich 1,3 Millionen Euro. Nun empfiehlt ein Beratungsunternehmen, das Grugabad zu schließen.
Fotos und Videos
Essen im Wandel der Zeit
Bildgalerie
Historische Fotos
Weisse Bescheid - Was sind Galoschen?
Video
Ruhrgebietssprache
8. Oldtimertreff des ACK
Bildgalerie
Motorsport
Willkommen rund ums Schloss
Bildgalerie
1. Hugenpoeter Parktage
article
6826790
Sportanlage des FC Kray nicht tauglich für die vierte Liga
Sportanlage des FC Kray nicht tauglich für die vierte Liga
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/essen/sportanlage-des-fc-kray-nicht-tauglich-fuer-die-vierte-liga-id6826790.html
2012-07-01 11:33
Essen