Das aktuelle Wetter Essen 14°C
Essen

Seniorenkino als Erfolgsserie

04.09.2008 | 19:07 Uhr

KULTUR. Mit der gestrigen Vorstellung des Films "Wolke 9" feierte die Lichtburg auch die vor einem Jahr gestartete Reihe.

Der Film "Wolke 9" wurde gestern im Rahmen des Seniorenkinos gezeigt, die Hauptdarsteller Horst Rehberg (li.) und Ursula Werner sowie Regisseur Andreas Dresen präsentierten ihr Werk in der ausverkauften Lichtburg. (NRZ-Foto: Remo Bodo Tietz)

Inge ist über 60 Jahre alt und nunmehr die Hälfte ihres Lebens mit Werner verheiratet. Da verliebt sie sich in einen anderen Mann... Ja, die Geschichte passte sehr schön zum Anlass. Denn mit der ausverkauften Vorstellung des Films "Wolke 9", zu der auch Regisseur Andreas Dresen mit den Darstellern anreiste, war am gestrigen Donnerstag in der Lichtburg auch eine kleine Geburtstagsfeier verbunden: ein Jahr Seniorenkino.

Was im September 2007 begann, entwickelte sich schnell zur Erfolgsstory. Einmal im Monat zeigt die Lichtburg einen Film an einem Donnerstagnachmittag um 14 Uhr. Für sechs Euro gibt es dann nicht nur eine Karte, sondern noch ein Glas Sekt, Orangensaft oder Wasser. Die Filme sind mal neuer, mal älter und gehören zu verschiedenen Genres, wobei krawallige Action ausgeschlossen bleibt. Die Reihe heißt zwar Seniorenkino, ist aber offen für alle.

Bernhard Wilmer von der Lichtburg ist begeistert von der Resonanz. Keine Vorstellung habe weniger als 500 Besucher, und an einigen Tagen - etwa bei "Das Leben der Anderen" - kamen über 1000 Menschen. "Sensationell", so Wilmer. "Viele der älteren Leute waren vorher seit Jahrzehnten nicht mehr im Kino und sind jetzt Stammkunden." Zu verdanken habe man das auch dem Seniorenbeirat, der die Reihe sehr unterstütze.

Der nächste Termin ist am 2. Oktober, dann steht der Film "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" auf dem Programm.

CHRISTOF WOLF



Kommentare
Aus dem Ressort
Antisemitismus bei Demo - Reaktion der Religionsvertreter
Antisemitismus
Gegen Judenhass und Islamfeindlichkeit: Jüdische, muslimische und christliche Vertreter sowie die Stadt reagieren auf die Zwischenfälle nach den Nahost-Kundgebungen in der Essener Innenstadt und unterschreiben eine Erklärung. Mit einer Schweigeminute gedachten sie der Opfer des Nahost-Konflikts.
Trinkhallentour - Gratis-Konzerte am Büdchen von nebenan
Kiosk-Konzerte
Da kauft man ahnungslos ein schönes Klatschblatt im Büdchen und plötzlich steht man mitten im Konzert. Eine Klarinett-Formation macht’s möglich. Ab sofort geht „Die Verwechslung“ zwischen Dortmund und Duisburg wieder auf Tour und bietet zur Bulette ziemlich ungewöhnte Klänge.
Mildes Urteil für die Räuber mit der kleinen Beute
Prozess
Mit großer Milde reagierte die VII. Strafkammer auf die drei jungen Altenessener, die bewaffnet eine 18-Jährige Drogendealerin überfallen hatten. Richter Marcus Dörlemann sprach von einer „eigentlich jugendtypischen Tat“ der erwachsenen Angeklagten. Von ihnen muss niemand in Haft.
Theater Courage in Essen vermisst Theaterkatze Venus
Vermisst
Das Essener „Theater Courage“ vermisst seit 26. Juli seine Theaterkatze „Venus Maria Magdalena“. Seit 14 Jahren ist „Venus“ das Maskottchen des Theaters und verpasst kaum eine Probe. Längst hat sich auch das Publikum in den Bühnenstar auf Samtpfoten verliebt.
DJ Koze legt bei Festival „Die Todesäste der Shaolin“ auf
Szene
Auf das Wochenende einstimmen können sich Fans von House und Blackmusic in der Frida: Dort legt am Freitag DJ Chris Ellis aus Essen auf, der mit seinen House-Remixes auch schon Clubs in Holland, der Türkei und der Schweiz rockte. Einlass ist nur für Nachteulen ab 21 Jahren.
Umfrage
Der Initiativkreis der Religionen in Essen hat am Donnerstag eine öffentliche Erklärung gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit unterzeichnet. Wie beurteilen Sie das?

Der Initiativkreis der Religionen in Essen hat am Donnerstag eine öffentliche Erklärung gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit unterzeichnet. Wie beurteilen Sie das?

 
Fotos und Videos