Das aktuelle Wetter Essen 10°C
Haftbefehl

Schwarzfahrer legt Revier der Bundespolizei im Hauptbahnhof in Essen lahm

28.12.2012 | 12:39 Uhr
Schwarzfahrer legt Revier der Bundespolizei im Hauptbahnhof in Essen lahm
Der Hauptbahnhof in Essen - hier legte ein Schwarzfahrer das Revier der Bundespolizei lahm.Foto: Andreas Bartel

Essen.   Mit einer Bierflasche hat ein 19-Jähriger im Essener Hauptbahnhof nach einem Bundespolizisten geworfen. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl des Amtsgerichts wegen Schwarzfahrens vor. Bei sich trug er ein 15 Zentimeter langes Küchenmesser. Wegen einer seltenen Hautkrankheit des Delinquenten musste schließlich das Revier der Bundespolizei desinfiziert werden.

Am Abend des Zweiten Weihnachtstags haben Bundespolizisten am Essener Hauptbahnhof einen 19-jährigen Essener festgenommen. Die Beamten kontrollierten den Mann, weil er bei deren Anblick „äußerst nervös“ reagierte. Nachdem er den Beamten ein Ausweisdokument übergeben hatte, flüchtete er plötzlich in Richtung Busbahnhof. Während seiner Flucht warf der Essener eine Bierflasche gezielt in Richtung eines Beamten. Der Bundespolizist konnte ausweichen, stürzte dabei allerdings.

Am Busbahnhof wurde der Mann festgenommen, dabei leistete er erheblichen Widerstand. Auf dem Weg zum Streifenwagen versuchte er einen Beamten mit einer Kopfnuss zu verletzten. Bei einer späteren Überprüfung stellt sich heraus, dass der Mann mit einem Haftbefehl des Amtsgericht Essen gesucht wurde. Von diesem war er, als notorischer Schwarzfahrer, zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und einem Monat verurteilt.

Messer zur Selbstverteidigung

Auf dem Revier der Bundespolizei wurde der 19-Jährige durchsucht. Dabei fanden die Beamten ein 15 cm langes Küchenmesser. Nach eigenen Angaben benötigte der 19-Jährige das Messer zur Selbstverteidigung.

Noch während der Durchsuchung stellte sich heraus, dass der Festgenommene an einer Hautkrankheit leidet. Nach Rücksprache mit der Feuerwehr Essen wurde eine Desinfektion der Diensträume und des Streifenwagen angeordnet.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Essener in die Justizvollzugsanstalt Essen eingeliefert. Ein Bundespolizist wurde durch die Widerstandshandlungen des gesuchten Mannes am Bein verletzt.

Es wurden Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Funktionen
Aus dem Ressort
Parteien: Sanierung statt Schließung des Grugabades
Grugabad
Die Grünen plädieren für eine Generalüberholung des Grugabades und wie die CDU für eine Weiterentwicklung als Ganzjahresbad.
Vater erschlug Baby – BGH bestätigt lebenslange Haft
Prozess
Der Mann, der sein Baby erschlug, weil es ihn beim Computerspiel störte, muss lebenslang in Haft. Der BGH bestätigte jetzt seine Verurteilung.
Unheilig verschieben Konzert wegen Grönemeyer und Fischer
Der Graf in Essen
Der Graf und Unheilig verschieben das Konzert im Stadion Essen vom 20. Juni auf den 12. September wegen zweier Zusatzkonzerte und der „Extraschicht“.
Bahnstreik sorgt in Essen für Reisefrust
Bahnstreik
Überfüllte Waggons, lange Wartezeiten – die GDL ruft zum längsten Streik im Tarifkonflikt auf. Pendler trifft das auf unterschiedlichste Weise.
Nur noch 2000 Karten fürs Pokalfinale RWE gegen RWO übrig
Niederrheinpokal
Wer das Niederrheinpokal-Finale zwischen Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen an der Hafenstraße sehen möchte, sollte sich schnell Karten sichern.
Fotos und Videos
Essen im Wandel der Zeit
Bildgalerie
Historische Fotos
Weisse Bescheid - Was sind Galoschen?
Video
Ruhrgebietssprache
article
7429363
Schwarzfahrer legt Revier der Bundespolizei im Hauptbahnhof in Essen lahm
Schwarzfahrer legt Revier der Bundespolizei im Hauptbahnhof in Essen lahm
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/essen/schwarzfahrer-legt-revier-der-bundespolizei-im-hauptbahnhof-in-essen-lahm-id7429363.html
2012-12-28 12:39
Bundespolizei, Hauptbahnhof, Essen, Haftbefehl, Amtsgericht, Hautkrankheit
Essen