Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Bahn

Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt

08.06.2012 | 06:56 Uhr
Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt
Die Polizei nahm die Skorpion-Warnung ernst und durchsuchte den Zug

Essen/Bochum/Dortmund.  Wegen eines Skorpion-Alarms ist ein Regionalexpress in Essen gestoppt und geräumt worden. Dabei waren Bundespolizei und Feuerwehr im Einsatz. Sie durchsuchten den Zug gründlich - und haben nun einen Verdacht.

Ein Passagier war es, der den Alarm auslöste. Er rief am Donnerstag Abend um 20.45 Uhr bei der Leitstelle der Polizei Bochum an und meldete: Im Regionalexpress reisten zwei Skorpione mit. Ein Jugendlicher bewahre sie in einem Glas auf. Einsatzkräfte der Bundespolizei räumten daraufhin den Zug im Essener Hauptbahnhof und durchsuchten ihn zusammen mit der Feuerwehr. An dem Einsatz waren insgesamt 15 Menschen beteiligt.

Skorpione fanden sie trotz gründlicher Suche allerdings keine. Andere Mitreisende erklärten den Beamten, dass es sich möglicherweise um einen Streich einer Gruppe von Jugendlichen gehandelt haben könnte. Sie  hätten mehrmals über Skorpione gesprochen. Lebende Tiere hatte allerdings keiner der Zeugen gesehen.

Bundespolizei ermittelt

Die Bundespolizeiinspektion Dortmund ermittelt nun wegen dem Verdacht des "Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen". Darauf steht eine Geldstrafe oder bis zu einem Jahr Haft. Möglicherweise war es ein Jugendlicher aus der Gruppe, der bei der Polizei angerufen hat. Der Regionalexpress konnte erst mit 47 Minuten Verspätung seine Fahrt fortsetzen. (kas)



Kommentare
31.07.2013
08:11
Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt
von bigbang | #18

Ich kaufe mir einen Skorpion aus Plastik ,setz ihn mir auf die Schulter (und kassiere eine
Anzeige wegen öffentlichen Ärgernisses und kann den Polizeieinsatz auch noch bezahlen)
NEIN DANKE Am besten im Glas ,süss-sauer eingelegt und wer dann die Polizei ruft,soll sie auch selber bezahlen.

09.06.2012
06:29
Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt
von loool | #17

@oxofrmbl
Oh ja, sie sind ja so informiert rofl
Wie oft passiert sowas?
Gehen sie eigentlich noch auf die Straße, denn böse Autos gibt es viele mehr als die ja so arg gefährlichen Tiere.
Danke nee, ich möchte sie nicht kennen, denn jemand der immer nur nach Regulation durch den Gesetzgeber oder nach Ordnungsbehörden schreit ......

08.06.2012
20:19
Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt
von oxofrmbl | #16

@loool
soso, "Leute wie ich" würden keinen Ton sagen. Sie scheinen mich ja gut zu kennen. Ich gehöre zumindest nicht zu den Leuten, die meinen, sich exotische Tiere halten zu müssen und einesTages überrascht feststellen, dass die Schlange oder der Alligator dann doch mal Lust hatten, die enge 2-Zimmerwohnung zu verlassen. Macht ja nichts, sind ja alle lieb und wollen nur spielen, das müssen die Nachbarn dann nur erkennen.

08.06.2012
17:27
Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt
von loool | #15

@jmeller
Haben sie eine Leseschwäche?
Es wurde gemeldet, dass die Tiere in einem Glasbehälter sitzen.
Selbst die großen Arten schaffen es noch nicht da hindurch zu stechen.
Skorpion im Behälter gesichtet, irgend jemand ruft an der die Tiere genau in diesem Behälter gesehen hat, Haltung und Transport sind in NRW erlaubt daraufhin Polizei-Einsatz.
Sorry das ist schlichtweg eine Überreaktion.

08.06.2012
16:06
Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt
von besserwisserboy2 | #14

Ja Ja , das Sommerloch, da wird jede Nichtigkeit zur Mordssensation und es gibt etliche Sensationshascher die darauf abfahren und sich mitteilen müssen, obwohl sie nichts zur Meldung beitragen können, so wie ich jetzt.

08.06.2012
15:36
@9 loool
von jmeller | #13

Und woher sollte die Polizei wissen ob es sich um giftige oder harmlose Skorpione handelt. Sollen sie erst einmal einen ausgebildetem Tierkundler los schicken der überprüft ob die Tiere giftig sind.

Wie ist das denn wenn jemand einem Polizisten ein Schreckschusspistole unter die Nase hält. Bestellt er dann erst einmal einen Waffenkundigen der überprüft um was für eine Pistole es sich handelt.

Und was hätten Sie und andere geschrieben wenn die Polize nicht gekommen wäre, und ein Fahrgast durch einen Scorpionbiss vergiftet worden wäre.

Hätten Sie dann geschrieben das es einige Scopionarten gib die giftig sind das hätte die Polizei doch wissen müssen.

08.06.2012
15:26
Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt
von jmeller | #12

chinaski | #2, ja so wie in China. Da wird ein dreijähriges Mädchen von einem Auto überfahren, der Fahrer flüchtet und 30 Minuten laufen 100 Fußgänger an dem verletzten Mädchen vorbei ohne zu helfen oder die Polizei zu rufen.

Ja am besten entscheidet die Polizei selbst was lächerlich ist. Bei der Polizei ist gerade Mittagspause und jemand ruft an "ich bin angeschossen worden". Darauf hin entscheidet der Polizist das ist nur ein Scherz unsere Mittagspause geht weiter.

08.06.2012
12:08
Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt
von loool | #11

@oxofrmbl
Gehts noch?
Die Meldung besagt, dass Tiere angeblich in einem Glas transportiert wurden und nicht auf der Schulter. Wäre es eine Tasche gewesen, würden Leute wie sie nicht einen Ton sagen, weil sie es schlichtweg nicht mitbekommen.
Es hätte vollkommen ausgereicht 2 Personen durch den Zug schauen zu lassen und gut ist es.
Für was für einen Mist wir in Deutschland Geld ausgeben müssen, weil vor lauter Hysterie jede Menge Leute gleich immer nach der Staatmacht schreien.
Vielleicht sollte die GSG9 dann gleich noch eine schnelle Eingreiftruppe für so einen Unfug gründen?
Armes Deutschland :D

1 Antwort
Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt
von halbacht | #11-1

Entschuldigung..
Wir geben Unsummen dafür aus, dass rasende Vollidioten in der Kurve vom Baum gekratzt werden und mit Hubschraubern zum Zusammennähen gebracht werden oder betrunkene Fußballfans sich nur ein bisschen den Schädel einhauen.
Im Vergleich dazu finde ich vorliegenden Fall ziemlich harmlos.

08.06.2012
11:59
Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt
von oxofrmbl | #10

@9 loool
Sie wollen doch nicht ernsthaft das Argument bringen, dass das Gift der meisten Skorpionarten nicht tödlich ist. Was ist denn das für eine Logik? Folgerichtig wären dann Einsätze nur noch bei tödlicher Gefahr gerechtfertigt?
In Zukunft würden Hilferufe dann etwa so ablaufen: "Polizei, hier läuft ein Amokschütze rum und schießt auf alles, was sich bewegt." "Gibt es schon Tote?" "Nein, er zielt nur auf die Beine." "Dann bewahren Sie mal Ruhe, alles halb so wild, davon stirbt niemand, dafür müssen wir nicht rauskommen."

1 Antwort
Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt
von Phelsuma88 | #10-1

Skorpione gehen nie aktiv in unbekanntem Terrain auf Angreifer los, zumal ja hier von einem Transportbehälter gesprochen wurde (wo ist hier das Problem ?!).Rufen sie auch die Polizei, wenn ihr Nachbar die Hecke mit einer Heckenschere schneien möchte ? So kommt es mir hier vor ....
Viele sind zum Teil so verstädtert, dass sie bei jedem kleinem Tier Panik bekommen -es könnte sie ja fressen.

08.06.2012
11:31
Regionalexpress wegen Skorpion-Alarm geräumt
von loool | #9

OMG die wenigsten Skorpionarten haben ein tödliches Gift, viele sind nicht giftiger als eine Biene. Ausserdem, was glauben sie würde so ein Tier tun, wenn es einen Menschen sieht? Es versteckt sich und nur wenn es bedrängt wird, würde es versuchen zu stechen.
Typisch deutsch Hysteriker die hier posten. Keine Ahnung aber großenAlarm machen ^^

Aus dem Ressort
Ein letztes Mal ans Meer – ASB erfüllt Wünsche Todkranker
Wünschewagen
Der Regionalverband Ruhr des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) will Sterbenden letzte Wünsche erfüllen. Freiwillige fahren die Patienten mit dem „Wünschewagen“ dorthin, wo sie alleine nicht mehr hinkommen. Zum Beispiel an die Nordsee oder zur Kommunion der Enkelin.
Angeklagter schildert Tod von Madeleine W. als Unfall
Prozess
Günther O. steht in Essen vor Gericht, weil er seine Stieftochter ermordet und unter Beton begraben haben soll. Bislang schwieg er zu dem Vorwurf, doch am Dienstag verlas sein Anwalt eine einstündige Erklärung. O. gesteht darin - aber was er schildert, ist ein ganz anderes Verbrechen.
Essener Bandidos dürfen Passanten am Clubheim filmen
Rocker
Mit vier Kameras überwachen die Bandidos vom Essener Chapter ihr Vereinsheim in Essen-Bochold — und filmen dabei auch wahllos Passanten. Daran sei nichts zu beanstanden, meint jetzt der Landesbeauftragte für Datenschutz. Aber was soll die Überwachung überhaupt?
Freibad Hesse in Essen-Dellwig mit extralanger Saison
Freibad
Während die drei städtischen Freibäder in Essen am Wochenende eine eher mäßige Saison beendet haben, bleiben das Hesse-Bad in Dellwig und das Freibad Steele noch geöffnet. Insgesamt kamen rund 191.000 Besucher in die fünf Freibäder, im vergangenen Jahr waren es über 265.000 Badegäste.
Die Saubermänner von ganz unten
Kanalarbeiter
Mehr als 33 Millionen Kubikmeter Wasser fließen jährlich aus den Essener Haushalten und Betrieben in den Untergrund. Die Kanalarbeiter sorgen im unterirdischen Labyrinth für allzeit guten Fluss.
Umfrage
Pfarrer Gereon Alter aus Essen ließ sich im TV mit Eiswasser überschütten – auch um auf die Freiwilligkeit von Nächstenliebe hinzuweisen. Wie finden Sie den Auftritt des Geistlichen?
 
Fotos und Videos
Essens modernste Schule
Bildgalerie
Schul-Neubau
Rocknacht im PHG
Bildgalerie
"Keep on rockin`"
Mittelalterliches Fest
Bildgalerie
Steenkamp-Hof
TUSEM verkauft sich teuer
Video
Handball