Das aktuelle Wetter Essen 15°C
Innovation City: Der Wettbewerb

Rechner allein zu Haus

02.11.2010 | 18:26 Uhr

Bei Möbel Kröger haben die Lichttechnik-Experten des Frillendorfer Unternehmens KS den Stromverbrauch der Leuchten auf weniger als ein Zehntel gesenkt. Und seine Zentrale im Gewerbegebiet Ernestine hat KS konzipiert als Haus, das mitdenkt.

Wenn KS-Geschäftsführerin Elfi Steffen abends abschließt, setzt sie automatisch ein Programm in Gang: Rechner allein zu Haus. Der Computer macht das Licht aus, schließt alle Fenster, fährt die Rollläden runter. Und da er jede Steckdose einzeln ansteuern kann, lässt er die Computer an, legt aber Monitore, Drucker und Drucker stromlos. Die Heizung dreht ab, bis es drinnen kälter wird als 14 Grad oder am Morgen die Mitarbeiter wieder kommen.

In den Fluren und auf den Toiletten geht das Licht überhaupt erst an, wenn sie betreten werden. Präsenzmelder, eine Weiterentwicklung der Bewegungsmelder, reagieren etwa auf Körperwärme. Allein im Flur im ersten Stock, hat Elfi Steffen ausgerechnet, reduziert diese intelligente Beleuchtung den Stromverbrauch auf ein Fünftel.

In den Büros können die Mitarbeiter die Raumtemperatur auf ein Zehntel Grad genau festlegen. Öffnen sie allerdings ein Fenster, geht die Heizung humorlos aus: Der Rechner will nicht hinaus heizen.

Ein Drittel seines Umsatzes macht KS schon mit LED-Technik. Zwei Drittel könnten es in fünf Jahren sein. „Wir haben den Leuten die Angst vor LEDS genommen. Viele glaubten, dass sie ungemütlich sind“, sagt Elfi Steffen. „Die Hersteller sind aber bei warmen Lichtfarben angekommen. Die Energiesparlampe ist nur eine Übergangslösung.“

Zwei Millionen Euro hat das Unternehmen mit 20 Mitarbeitern und zehn Millionen Euro Jahresumsatz in die Zentrale und das Auslieferungslager investiert. Unübersehbar wird das, sollte der Rechner einmal Einbruchsalarm geben. Steffen: „Dann werden wir der Leuchtturm von Frillendorf.“

Kai Süselbeck

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Studentenfutter mit Kabelsalat
Musical
Folkwang-Universität und Rathaus-Theater präsentieren Musical-Kooperation: „City of Angels“ führt zurück in die Zeit von Schlapphut und...
Gestüt versteigert Pferd zu Gunsten von Straßenkindern
Pferde-Auktion
Bei der Auktion auf dem Essener Rahmannshof wird Wallach Surprise versteigert. Der Erlös landet nicht in der Gestütskasse, sondern bei Straßenkindern.
Neuer Trend – Warum "Street Food" in aller Munde ist
Street Food
Street Food-Märkte schießen wie Pilze aus dem Boden. Die Essener Organisatoren erklären den Trend und an welchen Stellen sie nachbessern wollen.
Wie 1000 Jugendliche in Essen Konformation feiern
Konfirmation
Gut 1000 Jugendliche werden dieser Tage in Essen konfirmiert: Sie sehen das als Schritt zu Gott –und geben zu, dass auch Geschenke eine Rolle spielen.
Schüleraustausch ist kein Selbstläufer
Schule
Weil im Ausland immer weniger Schüler Deutsch lernen, ist die Suche nach Partnerschulen mühsam. Drei Lehrerinnen der BMV berichten.
Fotos und Videos
Proteste gegen RWE
Bildgalerie
Aktivisten
article
3898402
Rechner allein zu Haus
Rechner allein zu Haus
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/essen/rechner-allein-zu-haus-id3898402.html
2010-11-02 18:26
Essen