Das aktuelle Wetter Essen 12°C
Hecken-Wildwuchs

Grüner Moloch nervt Fußgänger

28.06.2012 | 19:04 Uhr
Grüner Moloch nervt Fußgänger

Altenessen. Manchmal dauert es wohl etwas länger – dieser Gedanke schoss Franz-Josef Langkau nicht nur einmal durch den Kopf, wenn er mit seinem Auto auf der Köln-Mindener-Straße von Katernberg in Richtung Altenessen unterwegs war. Immer wieder fällt sein verärgerter Blick auf die mächtige Hecke, die parallel zur S-Bahn-Trasse auf Höhe der Josef-Hoeren-Straße und bis hinab zur Bruchstraße im satten Grün vor sich hin wuchert. „Der Bürgersteig ist auf einer Länge von mehr als einem Kilometer für Fußgänger nicht mehr zu benutzen“, klagt er und fragt: „Sollen die Leute etwa auf der Straße laufen?“

Natürlich nicht: Diese Meinung teilt auch die Bezirksvertretung (BV) V, an die sich Franz-Josef Langkau bereits im Jahr 2008 erstmals wandte, um dem grünen Moloch Einhalt zu gebieten. Verwaltungsbeauftragter Rolf Brochhagen informierte die Bezirksvertreter, die auch prompt reagierten und sich persönlich ein Bild vor Ort machten, wie sich Langkau erinnert. Eine Nachfrage bei Grün & Gruga ergab, dass die Bahn AG für die Hege und Pflege der Hecke zuständig sei. „Auf das Anschreiben der BV hat die Bahn jedoch nie reagiert“, wundert sich Langkau.

Beinahe drohte die Sache in Vergessenheit zu geraten, wenn nicht Langkau, der an der Köln-Mindener-Straße aufwuchs, nun aber in Katernberg wohnt, am Ball geblieben wäre. In seiner Verzweiflung wandte er sich an unsere Zeitung. Binnen von Stunden nahm Franz Heumüller von der Bahn AG Stellung, schickte eine E-Mail, die Franz-Josef Langkau nach all den Jahren wie eine Erlösung vorkommen muss: Die Bürgersteige werden im Laufe des Monats Juli freigeschnitten. Langkaus zufriedener Kommentar: „Endlich kommt Bewegung in die Sache. Ich werde die Hecke natürlich im Auge behalten, schließlich komme ich ja regelmäßig an der Stelle vorbei.“

Von Michael Heiße

Kommentare
03.07.2012
10:00
Grüner Moloch nervt Fußgänger
von Westwind | #2

Das sind die Auswüchse der pseudoprivatisierten Bahn. Die Herren Vorstandsvorsitzenden Dürr und Mehdorn haben die einst funktionierende Deutsche...
Weiterlesen

Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Stadt Essen rückt ab von Windstärke-6-Bestimmung für Feste
Feste
Die Veranstalter von Stadt- und Straßenfesten in Essen können aufatmen. Allerdings muss mit erneuten Gutachter-Kosten gerechnet werden.
„Abzweig Katernberg“ in Essen nun im Fokus
Nahverkehr
Haltestelle wird barrierefrei umgebaut. Container am DB-Haltepunkt Zollverein-Nord abgebaut. Bezirksvertretung VI tagte.
Trotz Brandschadens muss Abriss des Stellwerks nicht sein
Reiterstellwerk
Trotz des Brands im Reiterstellweg in Essen könne das als Landmarke am Radschnellweg vorgesehene Gebäude erhalten bleiben, meint Architekt Schöpke.
OB Paß sieht inhaltlich wenig Differenzen zum CDU-Kandidaten
Wahlkampf
Reinhard Paß ist auf Wahlkampftour. In Karnap setzt er auf seinen Amtsbonus - und darauf, dass die Konkurrenz es auch nicht besser könne
Oktoberfest auf dem Flughafen Essen/Mülheim kann kommen
Oktoberfest
Die Planungen für das größte Essener Oktoberfest auf dem Flughafen schreiten voran. Organisatoren schließen eine Rückkehr nach Rüttenscheid nicht aus.
Fotos und Videos
Das isst der Pott Essen: Steckrübeneintopf
Video
Video (3)
Bunker unter Pfarrkirche in Borbeck
Bildgalerie
Besichtigung
2. Street Food Market in Essen
Bildgalerie
Schöner Alfred
article
6820512
Grüner Moloch nervt Fußgänger
Grüner Moloch nervt Fußgänger
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/essen/nord-west-borbeck/gruener-moloch-nervt-fussgaenger-id6820512.html
2012-06-28 19:04
Nord West Borbeck