Das aktuelle Wetter Essen 11°C
Spiele

Messe „Spiel“ lockt mit über 800 Neuheiten nach Essen

18.10.2012 | 06:00 Uhr
Emely und Lukas Brand mit ihrem preisgekrönten Spiel „Mogel Motte“. Binnen zwei Stunden war das Spiel erfunden, sagen sie.Foto: Matthias Graben

Essen.  Ab dem heutigen Donnerstag ist wieder Spielgeist gefragt: Tausende Besucher werden in den Essener Messehallen die neusten Gesellschaftsspiele ausprobieren. Außerdem hat sich für Fans der Ninja Turtles hoher Besuch angekündigt. Die WAZ sagt, was Besucher wissen müssen.

Ab dem heutigen Donnerstag verwandelt sich die Messe Essen wieder in ein riesiges Spielfeld: Die „Spiel“ startet. Bis Sonntag zeigen 827 Aussteller die Neuheiten aus der Welt der Gesellschaftsspiele. Die WAZ beantwortet für Besucher die wichtigsten Fragen.

Wann hat die Messe geöffnet?

Die „Spiel“ hat Donnerstag bis Samstag von 10 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Am Sonntag, dem Abschlusstag, ist um 18 Uhr Schluss.

Was kostet der Eintritt?

Erwachsene zahlen 11,50 Euro, Kinder bis 12 Jahren 6,50, Schüler, Studenten und Rentner 8,50 Euro. Die Tageskarte für Familien kostet 26 Euro. Darüber hinaus gibt es auch Dauerkarten.

Darf man auf der „Spiel“ auch spielen?

Unbedingt! Das ist der Reiz dieser Messe, dass man die Spiele dort auch ausprobieren darf. Allerdings könnte es an den Ständen eng werden. Es werden an den vier Tagen 150.000 Besucher erwartet.

Die "Spiel 2011"

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch?

Da Herbstferien sind, dürfte sich der Besucherandrang dieses Jahr etwas entzerren und nicht nur auf das Wochenende konzentrieren. Dominique Metzler vom Veranstalter Merz Verlag rät, erst kurz nach der Eröffnung, gegen 10.30 Uhr, auf der Messe zu sein, dann ist der erste Andrang an den Kassen vorbei.

Welche Neuheiten gibt es?

800 Spiele-Innovationen haben die Aussteller nach Essen gebracht. Da ist es schwer, einen Überblick zu geben. Dieses Jahr seien vor allem Würfelspiele gefragt. Aber auch das iPad hält Einzug in die Spielewelt. Beispielsweise lässt Mattel seine Hotwheels auf dem iPad fahren. Auch „Monopoly“ von Hasbro kommt nicht mehr ohne Tablet aus.

Wer hat den Spielepreis gewonnen?

Das Spiel „Village“ der Autoren Inka und Markus Brand. Die Spieler tauchen in ein mittelalterliches Szenario ein und müssen die Geschicke einer Familie bis zu vier Generationen lang lenken. Der Deutsche Kinderspielpreis geht übrigens an die Kinder der beiden; Emely und Lukas Brand. Sie entwickelten das Kartenspiel „Mogel Motte“ .

Was gibt es auf der Comic Action Neues?

Einen Höhepunkt gibt es für Fans der „Teenage Mutant Ninja Turtles“. Zum einen werden in Essen noch vor der offiziellen Premiere Previews aus dem neuen Comic zu sehen geben. Zum anderen wird der Erfinder, Kevin Eastman, am Donnerstagnachmittag zu Gast sein. Autogrammstunde: 15 Uhr.

Janet Lindgens



Kommentare
Aus dem Ressort
Essens SPD auf OB-Kandidaten-Suche: Bitte melde Dich
Parteien
Die Bewerber-Doku der Sozialdemokraten geht in die entscheidende Phase: Mögliche Herausforderer von Amtsinhaber Reinhard Paß sollen sich bis 18. November melden. Notfalls gibt’s einen Mitgliederentscheid.
Awo-Mitarbeiter streiken - Notfallpläne für Seniorenzentren
Streik
In Essen sind rund 1300 Mitarbeiter der Arbeiterwohlfahrt zum Streik aufgerufen. Während sie auf die Straße gehen, werden einige Kindertagesstätten geschlossen bleiben. Eltern können ihre Kinder in Notgruppen unterbringen, sagt Gereon Falck von Verdi und: „Wir erleben eine hohe Solidarität.“
Neue Straßenbahn NF 2 am ersten Tag (fast) ohne Probleme
Evag
Stresstest bestanden: Die neuen Niederflurbahnen der Bauserie NF 2 der Evag haben den ersten Tag im Linienbetrieb nach Angaben des Unternehmens erfolgreich hinter sich gebracht.
Enkelin 136 Mal missbraucht - zweieinhalb Jahre Gefängnis
Prozess
Wie ein lieber Opa wirkt der Rentner aus Kettwig, der am Montag vor der V. Essener Strafkammer auf der Anklagebank sitzt. Doch die freundliche Fassade täuscht. Mindestens 136 Mal hat der 64-Jährige seine anfangs acht Jahre alte Enkeltochter sexuell missbraucht. Dafür muss er zweieinhalb Jahre ins...
Essenerin feiert als Poppy J. Anderson Erfolge mit Romanen
Buch
Eine Essener Historikerin veröffentlicht unter dem Namen Poppy J. Anderson Liebesromane im Internet. 600 000 E-Books hat die 31-Jährige über die Amazon-Plattform verkauft – bisher. Demnächst erscheinen auch noch drei ihrer Bücher gedruckt im Rowohlt Verlag.
Umfrage
Die Gastro-Kette Okinii wird 2015 mit einem japanischen Sushi- und Grill-Restaurant in die Theaterpassage zwischen Rathenaustraße und Hirschlandplatz ziehen, wo es auch ein Vapiano-Restaurant gibt. Die Sparkasse hofft auf „Okinii als Frequenzbringer“.

Die Gastro-Kette Okinii wird 2015 mit einem japanischen Sushi- und Grill-Restaurant in die Theaterpassage zwischen Rathenaustraße und Hirschlandplatz ziehen, wo es auch ein Vapiano-Restaurant gibt. Die Sparkasse hofft auf „Okinii als Frequenzbringer“.

 
Fotos und Videos
Herbstcup der KRG
Bildgalerie
Rudern