Das aktuelle Wetter Essen 10°C
Spiele

Messe „Spiel“ lockt mit über 800 Neuheiten nach Essen

18.10.2012 | 06:00 Uhr
Emely und Lukas Brand mit ihrem preisgekrönten Spiel „Mogel Motte“. Binnen zwei Stunden war das Spiel erfunden, sagen sie.Foto: Matthias Graben

Essen.  Ab dem heutigen Donnerstag ist wieder Spielgeist gefragt: Tausende Besucher werden in den Essener Messehallen die neusten Gesellschaftsspiele ausprobieren. Außerdem hat sich für Fans der Ninja Turtles hoher Besuch angekündigt. Die WAZ sagt, was Besucher wissen müssen.

Ab dem heutigen Donnerstag verwandelt sich die Messe Essen wieder in ein riesiges Spielfeld: Die „Spiel“ startet. Bis Sonntag zeigen 827 Aussteller die Neuheiten aus der Welt der Gesellschaftsspiele. Die WAZ beantwortet für Besucher die wichtigsten Fragen.

Wann hat die Messe geöffnet?

Die „Spiel“ hat Donnerstag bis Samstag von 10 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Am Sonntag, dem Abschlusstag, ist um 18 Uhr Schluss.

Was kostet der Eintritt?

Erwachsene zahlen 11,50 Euro, Kinder bis 12 Jahren 6,50, Schüler, Studenten und Rentner 8,50 Euro. Die Tageskarte für Familien kostet 26 Euro. Darüber hinaus gibt es auch Dauerkarten.

Darf man auf der „Spiel“ auch spielen?

Unbedingt! Das ist der Reiz dieser Messe, dass man die Spiele dort auch ausprobieren darf. Allerdings könnte es an den Ständen eng werden. Es werden an den vier Tagen 150.000 Besucher erwartet.

Die "Spiel 2011"

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch?

Da Herbstferien sind, dürfte sich der Besucherandrang dieses Jahr etwas entzerren und nicht nur auf das Wochenende konzentrieren. Dominique Metzler vom Veranstalter Merz Verlag rät, erst kurz nach der Eröffnung, gegen 10.30 Uhr, auf der Messe zu sein, dann ist der erste Andrang an den Kassen vorbei.

Welche Neuheiten gibt es?

800 Spiele-Innovationen haben die Aussteller nach Essen gebracht. Da ist es schwer, einen Überblick zu geben. Dieses Jahr seien vor allem Würfelspiele gefragt. Aber auch das iPad hält Einzug in die Spielewelt. Beispielsweise lässt Mattel seine Hotwheels auf dem iPad fahren. Auch „Monopoly“ von Hasbro kommt nicht mehr ohne Tablet aus.

Wer hat den Spielepreis gewonnen?

Das Spiel „Village“ der Autoren Inka und Markus Brand. Die Spieler tauchen in ein mittelalterliches Szenario ein und müssen die Geschicke einer Familie bis zu vier Generationen lang lenken. Der Deutsche Kinderspielpreis geht übrigens an die Kinder der beiden; Emely und Lukas Brand. Sie entwickelten das Kartenspiel „Mogel Motte“ .

Was gibt es auf der Comic Action Neues?

Einen Höhepunkt gibt es für Fans der „Teenage Mutant Ninja Turtles“. Zum einen werden in Essen noch vor der offiziellen Premiere Previews aus dem neuen Comic zu sehen geben. Zum anderen wird der Erfinder, Kevin Eastman, am Donnerstagnachmittag zu Gast sein. Autogrammstunde: 15 Uhr.

Janet Lindgens



Kommentare
Aus dem Ressort
Zeche Zollverein rüstet sich für Eislauf-Saison
Zollverein
Der Reiseführer Marco Polo spricht vom „wohl faszinierendsten Ort zum Schlittschuhlaufen bundesweit“ und meint die Eisbahn auf Zollverein, die diesen Winter einen Monat lang öffnet: Vom 6. Dezember 2014 bis zum 4. Januar 2015 bietet sie neben der Eisbahn auch eine 180 Quadratmeter große Fläche zum...
Poesie in Gebärdensprache - erster Poetry Slam für Gehörlose
Poetry Slam
In Essen findet erstmals ein Poetry Slam in Gebärdensprache statt. Der Dichter- und Autorenwettbewerb im evangelischen Jugendzentrum „Emo“ in Rüttenscheid richtet sich ausdrücklich an nicht-hörendes und hörendes Publikum. Die Kandidaten können sich mit einem Video bewerben.
Stadt Essen will Ehrenamtlichen mit Freiwilligenkarte danken
Ehrenamt
In diesem Jahr sollen die ersten Essener eine Freiwilligenkarte erhalten. Die Stadt will ihre Anerkennung ausdrücken, Vergünstigungen gibt es derzeit nicht. Die Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren, wünschen sich bei ihren Einsätzen ermäßigten Eintritt ins Museum oder freie Fahrt mit dem Bus.
Essener Forscher erhalten Preis für Hunde-Pipi-Ergebnisse
Magnetsinn
Sabine Begall, Professor Hynek Burda und Pascal Malkemper von der Universität Duisburg-Essen ergatterten den Ig-Nobelpreis der Harvard-Universität mit einem Forschungsergebnis der ganz besonderen Art: Hunde richten sich instinktiv beim Pinkeln nach Norden oder Süden aus.
Innenministerium lenkt beim geplanten Groß-Asyl in Essen ein
Flüchtlinge
In einem Gespräch im NRW-Innenministerium haben die Stadt Essen und das Land einen Zwist über das geplante Groß-Asyl auf dem früheren Kutel-Gelände im Stadtteil Fischlaken beigelegt. Die Trägerschaft liegt beim Land. Damit ist nun der Weg für die Einrichtung mit bis zu 800 Plätzen frei.
Umfrage
Die Stadt Essen will Ehrenamtliche mit einer sogenannten Freiwilligenkarte würdigen. Dass die Ehrenamtlichen mit dem Ausweis auch Vergünstigungen - beispielsweise für kulturelle Einrichtungen - erhalten, ist derzeit nicht möglich. Was halten Sie davon?

Die Stadt Essen will Ehrenamtliche mit einer sogenannten Freiwilligenkarte würdigen. Dass die Ehrenamtlichen mit dem Ausweis auch Vergünstigungen - beispielsweise für kulturelle Einrichtungen - erhalten, ist derzeit nicht möglich. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos