Das aktuelle Wetter Essen 11°C
Ernährung

Landwirte zeigen beim „Essen erntet“ was sie können

04.10.2011 | 18:48 Uhr
Landwirte zeigen beim „Essen erntet“ was sie können
Erzeuger aus Essen und der Region präsentieren ihre Produkte bei „Essen erntet“ im Grugapark.

Essen. Ein bisschen Landluft können die Besucher von „Essen erntet“ im Grugapark von Freitag, 13., bis Sonntag, 16. Oktober, schnuppern. Und herausfinden, dass Äpfel nicht im Supermarkt-Regal wachsen.

Milch kommt ursprünglich nicht aus der Tüte, Kühe leben nicht im Kühlfach und Äpfel wachsen auch nicht im Supermarkt-Regal. So manch ein Lebensmittel kommt tatsächlich aus unserer Stadt und nicht aus einem Geschäft.

Wer mal richtig Landluft schnuppern und sich darüber informieren möchte, wo einige Nahrungsmittel herkommen, der ist bei „Essen erntet“ im Grugapark bestens aufgehoben. Hier präsentieren regionale Erzeuger und Vereine ihre Arbeit und die entsprechenden Produkte. Sowohl Gärtner, Landwirte, Imker, Förster und auch Fischer vermitteln vom 13. bis zum 16. Oktober täglich in der Zeit von 11 bis 18 Uhr alles Wissenswerte über die Vielfalt der Natur in der Stadt Essen.

16. Auflage der Leistungsschau

Landwirt Ludger Weber vom Oberschuirshof bietet an den vier Tagen Spanferkel vom Holzkohlegrill an, frischen Saft aus eigenen Äpfeln, selbst gemachte Marmelade sowie Wurst und Käse. An seinem Stand erwartet die Besucher aber nicht nur regionale, frische Ware, sondern auch ein paar Tiere wie Schweine, Ziegen und ein Kaltblutpferd zum Streicheln und Anschauen.

„Mit Spaß und Freude kann “Essen erntet“ die Grundhaltung zu dem Wert unserer Ernährung sensibilisieren. Und das funktioniert am besten, wenn man es selber ausprobiert, sieht oder schmeckt“, so der Landwirt.

In diesem Jahr findet “Essen erntet“ bereits zum 16. Mal statt und wie Ludger Weber sind die meisten Aussteller seit vielen Jahren mit dabei. So unter anderem auch die Floristin Sabine Brandl, der Fischereiverein Essen, die Förster der Essener Forstverwaltung von Grün und Gruga Essen, der Naturschutzbund Ruhr oder die Schule Natur im Grugapark. Der Stadtverband Essen der Kleingärtnervereine informiert über die „tolle Knolle“ und hält eine Kartoffelsuppe nach Ruhrgebietsrezept für die Gäste bereit. Wildfleisch gibt es am Stand der Kreisjägerschaft Essen e.V. und wer es lieber süß mag, kommt bei den Imkern auf seine Kosten. Hier wird die Entstehung von Honig erklärt; Verkostung inklusive.

Neben den vielen kulinarischen Köstlichkeiten bei „Essen erntet“ steht aber auch die Information über Produktion und über Naturschutz ganz weit oben. Daher auch das Motto der Veranstaltung „Essen erntet“ macht Spaß und schlau“. Eingeladen sind alle Generationen.

Am Samstag, 15.Oktober, findet um 15 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst im Musikpavillon statt, zudem der Parkeintritt frei ist.

Julia Bodlin



Kommentare
Aus dem Ressort
„Kolonnen halbverhungerter Menschen“ zogen durch Essen
KZ-Außenlager
Eine Gedenkstätte und eine Gedenktafel erinnern an die zwei Essener Außenlager des KZ Buchenwald, die vor 70 Jahren errichtet wurden und heute fast vergessen sind. Für eine Ausstellung im Haus der Essener Geschichte zum Thema Zweiter Weltkrieg und Zwangsarbeiter hat die Stadt aber kein Geld.
Acht Verletzte nach schweren Verkehrsunfällen in Essen
Unfall
Zwei schwere Verkehrsunfälle haben am Samstag die Rettungskräfte auf den Plan gerufen: An der Kreuzung Haedenkampstraße kollidierten aus ungeklärten Gründen gleich mehrere Fahrzeuge, sechs Personen wurden in Krankenhäuser gebracht. Auf der Gelsenkirchener Straße kam es zur Kollision mit einer...
Essener Weihnachtsmarkt - Ärger über aggressive Bettler
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarktbesucher und Standbetreiber ärgern sich über Obdachlose, Trinker und aggressives Betteln in der Essener City. Die Stadt reagiert mit Platzverweisen. Es gibt aber auch Verständnis für Menschen, die in Not geraten sind. Ein Händler beklagt die „Teilnahmslosigkeit“ von Passanten.
Fußball-Stars im Revier haben ihren Friseur in Altenessen
Friseur
Der Altenessener Mustafa Mostafa spielt als Torwart in der B-Kreisliga Fußball, ist aber Profi, wenn es um Haare von Schalkern und RWE-Kickern geht. Nicht nur Julian Draxler oder Sead Kolasinac kommen gerne und regelmäßig in das Haarstudio Sara am Palmbuschweg.
Essener FDP fordert Richtigstellung von ARD-Magazin Monitor
EBE-Skandal
Das ARD-Magazin „Monitor“ brachte einen Beitrag zum Thema „Postengeschacher bei kommunalen Unternehmen“. Dabei unterlief den Machern ein Fehler: Statt des ehemaligen Geschäftsführers der Entsorgungsbetriebe Essen wurde der FDP-Fraktionschef im Essener Rat gezeigt. Bei der FDP ist man sauer.
Umfrage
Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

 
Fotos und Videos