Das aktuelle Wetter Essen 4°C
Regatta

4.000 Teilnehmer zu Drachenbootrennen in Essen erwartet

29.06.2012 | 10:14 Uhr
Menschen mit und ohne Behinderung rudern gemeinsam: das integrative Drachenbootrennen. Foto: Remo Bodo Tietz

Essen.   Mit dem gemeinsamen Rennen von Menschen mit und ohne Behinderungen beginnt am Freitag das Drachenboot-Festival auf dem Baldeneysee. 4000 Teilnehmer werden zu einer der größten Veranstaltungen auf dem See erwartet.

Was 2004 als eine Art Schnapsidee begann, ist inzwischen zu einer der größten Veranstaltungen auf dem Baldeneysee geworden. 4000 Teilnehmer erwartet Veranstalter Jochen Menzel zum „Drachenboot-Festival“. Allein 700 werden heute zum Auftakt beim integrativen Drachenbootrennen an den Start gehen.

Valeska Ehlert, Sprecherin des Franz-Sales-Hauses, das die integrativen Rennen betreut, spricht von einer „einzigartigen Veranstaltung“: Je zehn Sportler mit und ohne Behinderungen bemann bunt kostümiert ein Drachenboot, in dem ein Trommler nicht fehlen darf, und fahren gegen einander auf der Regattastrecke Rennen aus. Die Teilnehmer kommen aus ganz NRW und treten in drei Leistungsklassen an: Dragons, Winners und Champions.

„Drachenbootrennen sind nicht in erster Linie Wassersport“

Video
Beim 6. integrativen Drachenbootrennen starteten 700 behinderte und nichtbehinderte Sportler.

Der obligatorische Trommler ist der Legende um die Entstehung der Drachenboote geschuldet. Die kommt aus China, hat vielerlei Ausschmückungen und geht im Kern so: Im 3. Jahrhundert vor Christus fiel der chinesische Staatsmann und Dichter Qu Yuan am Königshaus in Ungnade und wurde ins Exil verbannt. Verbittert soll er sich in den Fluss Mi Luo gestürzt haben. Fischer aus den Nachbardörfern eilten ihm zur Hilfe und veranstalteten dabei ein regelrechtes Wettrennen. Mit den Trommeln, so heißt es, hätten sie die Raubfische vertreiben wollen.

„Drachenbootrennen sind nicht in erster Linie Wassersport“, sagt Veranstalter Jochen Menzel. „Mit Klassikern wie der Essener Segelwoche will ich meine Veranstaltung gar nicht vergleichen. Wir machen Freizeitsport, bei dem der Spaß im Vordergrund steht. Und das Thema Drachenboot ist in den letzten Jahren richtig in Mode gekommen.“ Das beweisen die Teilnehmer-Meldungen zu den Rennen am Samstag und Sonntag. Zum Ende des Festivals, am Mittwoch, 4. Juli, geht es dann allerdings auch ein wenig um sportlichen Ehrgeiz, wenn sich beim 3. Essener Schülercup der Drachenbootabteilung des TV Kupferdreh 44 Mannschaften aus Klassen und Jahrgangsstufen messen.

Integratives Drachenbootrennen auf dem...

Für die Zuschauer an der Regattatribüne ist das Festival von hohem Unterhaltungswert, weil pausenlos irgend ein Rennen über die 250-Meter-Strecke im Gange ist: Vier Läufe absolviert jede Mannschaft. Der Eintritt für Zuschauer ist frei, an Land gibt es jede Menge Rahmenprogramm. Menzel hofft darauf, dass möglichst viele Zuschauer Spaß haben - und nächstes Jahr auch mit machen.

Kai Süselbeck



Kommentare
Aus dem Ressort
Fußgänger auf der B 224 in Essen von Fahrzeug erfasst
Unfall
Bei einem schweren Unfall ist am Donnerstagabend auf der Bundesstraße 224 ein Fußgänger oder eine Fußgängerin angefahren worden. Die Person wurde um kurz nach 20 Uhr von einem Wagen auf der Kreuzung Hans-Böckler-/Frohnhauser Straße erfasst.
Baldeneysee abgesenkt – Angler retteten tausende Fische
Baldeneysee
Zwischen Montag und Donnerstagmorgen senkte der Ruhrverband den Wasserstand des Baldeneysees um 75 Zentimeter ab. Eine Folge: Im Naturschutzgebiet Heisinger Aue saßen tausende Fische auf engstem Raum fest, konnten nicht mehr zurück in die Ruhr schwimmen.
"Putzen für Bier" - Teilnehmer rühren Alkohol nicht an
Suchthilfe
Statt "Putzen für Bier" heißt es Putzen ohne Promille: Beim Freibier-fürs-Fegen-Projekt in Essen ist Überraschendes passiert: Bislang haben die Teilnehmer keine einzige Gratis-Flasche geöffnet. Doch nicht nur deshalb ist Oliver Balgar von der Suchthilfe angetan.
Niedrigwasser lockt Schaulustige an den Baldeneysee
Umwelt
Der Ruhrverband hat den Wasserstand des Baldeneysees um 75 Zentimeter abgesenkt. Überprüft wird nun, ob ein Damm undicht ist. Die Denkmalpflege sorgt sich derweiil um das Baudenkmal Haus Scheppen, das sonst im Wasser steht.
Essener Weihnachtsmarkt 2014
Bildgalerie
Innenstadt
Rundgang über den Essener Weihnachtsmarkt am ersten Wochenende.
Umfrage
Die Verbraucherzentrale Essen hat den Energieversorger RWE aufgefordert, den Stromtarif in der Grundversorgung rasch zu senken. Es gebe angesichts der Preisentwicklung am Strommarkt keinen Grund, eine Preissenkung hinauszuzögern. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihren Stromanbieter zu wechseln?

Die Verbraucherzentrale Essen hat den Energieversorger RWE aufgefordert, den Stromtarif in der Grundversorgung rasch zu senken. Es gebe angesichts der Preisentwicklung am Strommarkt keinen Grund, eine Preissenkung hinauszuzögern. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihren Stromanbieter zu wechseln?