Das aktuelle Wetter Essen 18°C
Regatta

4.000 Teilnehmer zu Drachenbootrennen in Essen erwartet

29.06.2012 | 10:14 Uhr
Menschen mit und ohne Behinderung rudern gemeinsam: das integrative Drachenbootrennen. Foto: Remo Bodo Tietz

Essen.   Mit dem gemeinsamen Rennen von Menschen mit und ohne Behinderungen beginnt am Freitag das Drachenboot-Festival auf dem Baldeneysee. 4000 Teilnehmer werden zu einer der größten Veranstaltungen auf dem See erwartet.

Was 2004 als eine Art Schnapsidee begann, ist inzwischen zu einer der größten Veranstaltungen auf dem Baldeneysee geworden. 4000 Teilnehmer erwartet Veranstalter Jochen Menzel zum „Drachenboot-Festival“. Allein 700 werden heute zum Auftakt beim integrativen Drachenbootrennen an den Start gehen.

Valeska Ehlert, Sprecherin des Franz-Sales-Hauses, das die integrativen Rennen betreut, spricht von einer „einzigartigen Veranstaltung“: Je zehn Sportler mit und ohne Behinderungen bemann bunt kostümiert ein Drachenboot, in dem ein Trommler nicht fehlen darf, und fahren gegen einander auf der Regattastrecke Rennen aus. Die Teilnehmer kommen aus ganz NRW und treten in drei Leistungsklassen an: Dragons, Winners und Champions.

„Drachenbootrennen sind nicht in erster Linie Wassersport“

Video
Beim 6. integrativen Drachenbootrennen starteten 700 behinderte und nichtbehinderte Sportler.

Der obligatorische Trommler ist der Legende um die Entstehung der Drachenboote geschuldet. Die kommt aus China, hat vielerlei Ausschmückungen und geht im Kern so: Im 3. Jahrhundert vor Christus fiel der chinesische Staatsmann und Dichter Qu Yuan am Königshaus in Ungnade und wurde ins Exil verbannt. Verbittert soll er sich in den Fluss Mi Luo gestürzt haben. Fischer aus den Nachbardörfern eilten ihm zur Hilfe und veranstalteten dabei ein regelrechtes Wettrennen. Mit den Trommeln, so heißt es, hätten sie die Raubfische vertreiben wollen.

„Drachenbootrennen sind nicht in erster Linie Wassersport“, sagt Veranstalter Jochen Menzel. „Mit Klassikern wie der Essener Segelwoche will ich meine Veranstaltung gar nicht vergleichen. Wir machen Freizeitsport, bei dem der Spaß im Vordergrund steht. Und das Thema Drachenboot ist in den letzten Jahren richtig in Mode gekommen.“ Das beweisen die Teilnehmer-Meldungen zu den Rennen am Samstag und Sonntag. Zum Ende des Festivals, am Mittwoch, 4. Juli, geht es dann allerdings auch ein wenig um sportlichen Ehrgeiz, wenn sich beim 3. Essener Schülercup der Drachenbootabteilung des TV Kupferdreh 44 Mannschaften aus Klassen und Jahrgangsstufen messen.

Integratives Drachenbootrennen auf dem...

Für die Zuschauer an der Regattatribüne ist das Festival von hohem Unterhaltungswert, weil pausenlos irgend ein Rennen über die 250-Meter-Strecke im Gange ist: Vier Läufe absolviert jede Mannschaft. Der Eintritt für Zuschauer ist frei, an Land gibt es jede Menge Rahmenprogramm. Menzel hofft darauf, dass möglichst viele Zuschauer Spaß haben - und nächstes Jahr auch mit machen.

Kai Süselbeck


Kommentare
Aus dem Ressort
Watzke und Klopp loben das neue Stadion von RWE
Fußball
RWE unterliegt Dortmund klar mit 1:5. Dennoch erleben 17 000 Fans ein tolles Fußballfest an der Hafenstraße. BVB-Geschäftsführer Watzke: „Sportlich muss was passieren“.
Das Wetter überlisten
Freizeit
Verregnete Sommerferien lassen Schülern schnell die Decke auf den Kopf fallen. Nicht selten bleibt man dann faul vor dem Fernseher sitzen und vertreibt sich die Zeit mit Videospielen. Die NRZ-Redaktion hat sich daher ein paar Freizeitangebote angesehen, die auch Drinnen für jede Menge Spaß sorgen.
Sechs Männer treten vor Disko auf wehrlosen 20-Jährigen ein
Polizei
Bei einer Schlägerei vor der Disko Pupasch in der Innenstadt ist am Wochenende ein junger Mann schwer verletzt worden. Sechs Männer hätten auf das bereits am Boden liegende Opfer weiter eingetreten, so die Polizei. Es ist der zweite schwere Vorfall vor einer Disko in der City in diesem Monat.
Mit der Hespertalbahn auf nostalgische Zeitreise
Sommerfest
Es ist der Höhepunkt der Betriebssaison: Der Verein Hespertalbahn veranstaltete am Wochenende an zwei Tagen sein traditionelles Sommerfest. Natürlich waren auch wieder die beliebten Fahrten mit den alten Dampfloks inklusive.
"Wie die Katze" - Middelhoff prahlt mit Sprung aus Gericht
Karstadt
Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff hat Spekulationen widersprochen, er stehe vor dem finanziellen Ruin. Er habe allerdings dem Gerichtsvollzieher Auskunft geben müssen. Nach dem Termin dort sei er aus dem Fenster und über ein Garagendach geflohen, um wartenden Journalisten zu entkommen.
Umfrage
Wo urlaubt Essen? Wohin zieht es Sie dieses Jahr in den Sommerferien?

Wo urlaubt Essen? Wohin zieht es Sie dieses Jahr in den Sommerferien?

 
Fotos und Videos
Generalprobe gegen BVB
Bildgalerie
Fußball
Mit der Bahn durchs Hespertal
Bildgalerie
Sommerfest
US-Cars im Südviertel
Bildgalerie
South-Central-Cruise
Schloßparkfest Borbeck
Bildgalerie
Kirmes in Borbeck