Das aktuelle Wetter Essen 12°C
Regatta

4.000 Teilnehmer zu Drachenbootrennen in Essen erwartet

29.06.2012 | 10:14 Uhr
Menschen mit und ohne Behinderung rudern gemeinsam: das integrative Drachenbootrennen. Foto: Remo Bodo Tietz

Essen.   Mit dem gemeinsamen Rennen von Menschen mit und ohne Behinderungen beginnt am Freitag das Drachenboot-Festival auf dem Baldeneysee. 4000 Teilnehmer werden zu einer der größten Veranstaltungen auf dem See erwartet.

Was 2004 als eine Art Schnapsidee begann, ist inzwischen zu einer der größten Veranstaltungen auf dem Baldeneysee geworden. 4000 Teilnehmer erwartet Veranstalter Jochen Menzel zum „Drachenboot-Festival“. Allein 700 werden heute zum Auftakt beim integrativen Drachenbootrennen an den Start gehen.

Valeska Ehlert, Sprecherin des Franz-Sales-Hauses, das die integrativen Rennen betreut, spricht von einer „einzigartigen Veranstaltung“: Je zehn Sportler mit und ohne Behinderungen bemann bunt kostümiert ein Drachenboot, in dem ein Trommler nicht fehlen darf, und fahren gegen einander auf der Regattastrecke Rennen aus. Die Teilnehmer kommen aus ganz NRW und treten in drei Leistungsklassen an: Dragons, Winners und Champions.

„Drachenbootrennen sind nicht in erster Linie Wassersport“

Video
Beim 6. integrativen Drachenbootrennen starteten 700 behinderte und nichtbehinderte Sportler.

Der obligatorische Trommler ist der Legende um die Entstehung der Drachenboote geschuldet. Die kommt aus China, hat vielerlei Ausschmückungen und geht im Kern so: Im 3. Jahrhundert vor Christus fiel der chinesische Staatsmann und Dichter Qu Yuan am Königshaus in Ungnade und wurde ins Exil verbannt. Verbittert soll er sich in den Fluss Mi Luo gestürzt haben. Fischer aus den Nachbardörfern eilten ihm zur Hilfe und veranstalteten dabei ein regelrechtes Wettrennen. Mit den Trommeln, so heißt es, hätten sie die Raubfische vertreiben wollen.

„Drachenbootrennen sind nicht in erster Linie Wassersport“, sagt Veranstalter Jochen Menzel. „Mit Klassikern wie der Essener Segelwoche will ich meine Veranstaltung gar nicht vergleichen. Wir machen Freizeitsport, bei dem der Spaß im Vordergrund steht. Und das Thema Drachenboot ist in den letzten Jahren richtig in Mode gekommen.“ Das beweisen die Teilnehmer-Meldungen zu den Rennen am Samstag und Sonntag. Zum Ende des Festivals, am Mittwoch, 4. Juli, geht es dann allerdings auch ein wenig um sportlichen Ehrgeiz, wenn sich beim 3. Essener Schülercup der Drachenbootabteilung des TV Kupferdreh 44 Mannschaften aus Klassen und Jahrgangsstufen messen.

Integratives Drachenbootrennen auf dem...

Für die Zuschauer an der Regattatribüne ist das Festival von hohem Unterhaltungswert, weil pausenlos irgend ein Rennen über die 250-Meter-Strecke im Gange ist: Vier Läufe absolviert jede Mannschaft. Der Eintritt für Zuschauer ist frei, an Land gibt es jede Menge Rahmenprogramm. Menzel hofft darauf, dass möglichst viele Zuschauer Spaß haben - und nächstes Jahr auch mit machen.

Kai Süselbeck



Kommentare
Aus dem Ressort
Awo-Mitarbeiter streiken - Notfallpläne für Seniorenzentren
Streik
In Essen sind rund 1300 Mitarbeiter der Arbeiterwohlfahrt zum Streik aufgerufen. Während sie auf die Straße gehen, werden einige Kindertagesstätten geschlossen bleiben. Eltern können ihre Kinder in Notgruppen unterbringen, sagt Gereon Falck von Verdi und: „Wir erleben eine hohe Solidarität.“
Neue Straßenbahn NF 2 am ersten Tag (fast) ohne Probleme
Evag
Stresstest bestanden: Die neuen Niederflurbahnen der Bauserie NF 2 der Evag haben den ersten Tag im Linienbetrieb nach Angaben des Unternehmens erfolgreich hinter sich gebracht.
Enkelin 136 Mal missbraucht - zweieinhalb Jahre Gefängnis
Prozess
Wie ein lieber Opa wirkt der Rentner aus Kettwig, der am Montag vor der V. Essener Strafkammer auf der Anklagebank sitzt. Doch die freundliche Fassade täuscht. Mindestens 136 Mal hat der 64-Jährige seine anfangs acht Jahre alte Enkeltochter sexuell missbraucht. Dafür muss er zweieinhalb Jahre ins...
Essenerin feiert als Poppy J. Anderson Erfolge mit Romanen
Buch
Eine Essener Historikerin veröffentlicht unter dem Namen Poppy J. Anderson Liebesromane im Internet. 600 000 E-Books hat die 31-Jährige über die Amazon-Plattform verkauft – bisher. Demnächst erscheinen auch noch drei ihrer Bücher gedruckt im Rowohlt Verlag.
Täter stahl Schlafendem in der S-Bahn S1 das Smartphone
Zeugen
Gleich mehrfach versuchte bereits im Februar ein bisher Unbekannter schlafenden Fahrgästen ihre Handys zu klauen. Bei einem 16-jährigen Essener war er schließlich erfolgreich, wurde allerdings von einer Kamera aufgenommen. Jetzt sucht die Polizei mit den Bildern nach Hinweisen.
Umfrage
Die Gastro-Kette Okinii wird 2015 mit einem japanischen Sushi- und Grill-Restaurant in die Theaterpassage zwischen Rathenaustraße und Hirschlandplatz ziehen, wo es auch ein Vapiano-Restaurant gibt. Die Sparkasse hofft auf „Okinii als Frequenzbringer“.

Die Gastro-Kette Okinii wird 2015 mit einem japanischen Sushi- und Grill-Restaurant in die Theaterpassage zwischen Rathenaustraße und Hirschlandplatz ziehen, wo es auch ein Vapiano-Restaurant gibt. Die Sparkasse hofft auf „Okinii als Frequenzbringer“.

 
Fotos und Videos
Herbstcup der KRG
Bildgalerie
Rudern