Das aktuelle Wetter Emmerich 16°C
Die Polizei sucht Zeugen

Unfallflucht auf Parkplatz

07.01.2008 | 16:50 Uhr

Eine Unfallflucht beging ein unbekannter Autofahrer am Samstagnachmittag.

Ein unbekannter Autofahrer fuhr gegen einen silbernen Mercedes. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz gegenüber der Sparkasse an der Eltener Straße abgestellt.

Der unbekannte Autofahrer beschädigte eine Fahrzeugtür sowie einen Radkasten, so dass ein Sachschaden von ca. 1000 Euro an dem Mercedes entstand.

Hinweise bitte an die Polizei Emmerich unter Telefon 02822-7830.



Kommentare
Aus dem Ressort
Wenn ein Adler mit Tirolerhut von der Stange fliegt
Schützenfest
Haffen ist zwar nicht Bayern. Trotzdem feiert die Reeser Ortschaft ein Oktober-Schützenfest im bayerischen Stil. Tobias Stengel holte dabei den Adler mit dem Tirolerhut von der Stange. Bei den Jungschützen setzte sich der erst elfjährige Sammi Jagowski mit einem gezielten Schuss durch.
Wenn ein Sechsjähriger sich für Oldtimer begeistert
Rheinfest in Rees
Das Rheinfest in Rees profitiert am Sonntag vom prächtigen Sonnenwette. Tausende waren in der Stadt unterwegs, begutachteten dabei aber nicht nur die ausgestellten schmucken Oldtimer. Eine neue Rheinkönigin wurde auch gekürt. Carolin Jansen aus Haldern löst Carolin Elsing ab.
Emmerichs Museum feiert 50. – mit einer Ausstellung
Rheinmuseum
Das Rheinmuseum in Emmerich feierte am Sonntag den 50. Geburtstag mit einer Jubiläumsaustellung. In der geht es vor allem auch um die Museumsgeschichte. Die Technik heutzutage macht einen Besuch auch für die jüngere Generation deutlich interessanter als noch vor ein paar Jahrzehnten – betont Herbert...
Mit Wolle und Nadel gegen den Terror des IS stricken
Soziales
Beyza Kassem wollte etwas für die notleidenden Flüchtlinge im Südosten der Türkei tun. Über Facebook rief die 30-Jährige zur Aktion „Mit Wolle und Nadel gegen den Terror“ auf. Unterstützt vom Jesidischen Kulturverein in Emmerich stricken über 100 Mitstreiterinnen warme Winterbekleidung.
Eine innovative Alternative
Leseraktion
20 NRZ-Leser nahmen an einer exklusiven Führung durch die Firma Biotec an der Werner-Heisenberg-Straße teil. Ein sehr informativer Nachmittag.
Frage der Woche

Quo vadis Embrica? Die CDU-Fraktion beantragt einen Masterplan für die Innenstadt. Ein Gutachter soll damit beauftragt werden, die City mal richtig auf den Kopf zu stellen und alles auszuloten, was möglich ist. Welche Potenziale hat Emmerich? Das Ergebnis soll als Basis für politische Entscheidungen über Jahre dienen. Zugleich mehren sich aber auch die Stimmen, die sagen: Emmerich braucht keinen Masterplan.

Die Frage: Ist ein Masterplan für die City sinnvoll?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, die Innenstadtplanung muss mal aus einem Guss kommen.
22%
Ja, die Gesellschaft ist im Wandel, die Stadtplanung muss sich anpassen.
14%
Ja, die Verwaltung wäre mit dieser Aufgabe überfordert.
3%
Masterplan hier, Arbeitskreis da. Es wird zu viel diskutiert und zu wenig gehandelt.
25%
Nein, die Ergebnisse werden eh nicht konsequent umgesetzt.
9%
Nein, die Gutachter kosten nur viel Geld. Die Erkenntnisse sollen sich Politik und Verwaltung selbst erarbeiten.
27%
343 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Oktoberfest Isselburg
Bildgalerie
Volksfest
Erst Haxen, dann Enzian
Bildgalerie
Oktoberfest
Freibier-Verlust
Bildgalerie
Reeser Kirmes
Bunter Rasen
Bildgalerie
Sommerfest