Das aktuelle Wetter Emmerich 12°C
Emmerich

Gemeinschaftssinn bleibt aktuell

09.09.2007 | 02:31 Uhr

WOHNEN. Die Anwohner der Kolpingstraße feierten das 50jährige Bestehen der Siedlung. Ein musikalisches Ständchen und eine Fotoausstellung rundeten das Festprogramm ab.

ELTEN. Jakob "Köbi" Daams, Anwohner der ersten Stunde, hob in seiner Begrüßungsansprache den Gemeinschaftssinn aller Kolpingsiedler hervor. Ohne diesen wäre die Errichtung der 20 Häuser Mitte der 50er Jahre nicht möglich gewesen (die NRZ berichtete).

Da von den ursprünglich 20 Siedlern nur noch vier leben, hat sich das Leben in der Kolpingsiedlung verjüngt. Das Zusammengehörigkeitsgefühl jedoch halte bis heute an, und gelte auch für die nachfolgende Generation, so Daams weiter. Es war also kein Wunder, dass mit Sandra und Jürgen Kok, Linda und Horst Rölling, Gabi und Bernd Naß sowie Nicole und Hubert Derksen vier junge Ehepaare für die Organisation des Festes zuständig waren.

In der Messe ging Pater Fischer auf Besonderheiten der Siedlungsgemeinschaft ein: Man habe vieles miteinander durchlebt und bewältigt, Hoffnung, Trauer und auch Freude geteilt.

Ein Höhepunkt des Nachmittags war das Ständchen des Jugendorchesters im Musikverein Elten. Unter Leitung von Bernd Naß unterhielt es mit schmissigen Melodien die Zuhörer, zum Abschluss gekrönt durch den Bavaria-Marsch.

Eine Fotoausstellung illustrierte, wie mühsam und beschwerlich die Bauarbeiten waren. In heiterer Form besangen Daams, Heinrich Meisters und Clemens Roelevink die Entstehung ihrer Siedlung.

Den kulinarischen Höhepunkt des Tages lieferten Karlheinz Greshake und seine Frau Ljiljana. Sie hatten den Siedlern ein knuspriges Spanferkel zubereitet. (JS)



Kommentare
Aus dem Ressort
Glaubensfestigung für Erwachsene in Rees
Religion
Die Gruppe „Wege erwachsenen Glaubens“ der Gemeinde St. Irmgardis wirbt mit einem Schnuppernachmittag am 8. November im Reeser Kolpinghaus um weitere Teilnehmer
Futtersilos hoch voll, Preise im Keller
Landwirtschaft
Die Bauern im Kreis ziehen eine Erntebilanz mit gemischten Gefühlen: Zuckerrüben, Mais und Gras mehr als zufriedenstellend. Weizen und Roggen durch Regen erst mit Verzögerung geerntet
Kritik an der geplanten Auenlandschaft
Umwelt
In der Emmericher Ward soll Raum geschaffen werden für mehr Fluss- und Auennatur. Nicht jedem schmeckt das millionenschwere Projekt des NABU. Erörterungstermin der Bezirksregierung Düsseldorf im PAN.
Eltener Bürgerinitiative will NABU und Kirche ins Boot holen
Betuwe in Elten
Vor der Informationsveranstaltung der Deutschen Bahn am Mittwochabend im Kolpinghaus zu Elten zeigte sich die Bürgerinitiative „Rettet den Eltenberg“ kampfbereit. Es geht weiterhin um den Streit, in welcher Bauvariate die dritte Bahnlinie zwischen den Niederlanden und dem Ruhrgebiet in Elten gelegt...
Autos in Emmerich von Staren-Schwarm völlig verdreckt
Vogelkot
Nicht immer kommt alles Gute von oben. Bei einem Formationsflug in der Nähe des Emmericher Rathauses haben Vögel dafür gesorgt, dass gleich mehreren Wagen in die Waschanlage mussten. Vom Lack war nicht mehr viel zu sehen.
Frage der Woche

Quo vadis Embrica? Die CDU-Fraktion beantragt einen Masterplan für die Innenstadt. Ein Gutachter soll damit beauftragt werden, die City mal richtig auf den Kopf zu stellen und alles auszuloten, was möglich ist. Welche Potenziale hat Emmerich? Das Ergebnis soll als Basis für politische Entscheidungen über Jahre dienen. Zugleich mehren sich aber auch die Stimmen, die sagen: Emmerich braucht keinen Masterplan.

Die Frage: Ist ein Masterplan für die City sinnvoll?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, die Innenstadtplanung muss mal aus einem Guss kommen.
22%
Ja, die Gesellschaft ist im Wandel, die Stadtplanung muss sich anpassen.
14%
Ja, die Verwaltung wäre mit dieser Aufgabe überfordert.
3%
Masterplan hier, Arbeitskreis da. Es wird zu viel diskutiert und zu wenig gehandelt.
25%
Nein, die Ergebnisse werden eh nicht konsequent umgesetzt.
9%
Nein, die Gutachter kosten nur viel Geld. Die Erkenntnisse sollen sich Politik und Verwaltung selbst erarbeiten.
27%
343 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Oktoberfest Isselburg
Bildgalerie
Volksfest
Erst Haxen, dann Enzian
Bildgalerie
Oktoberfest
Freibier-Verlust
Bildgalerie
Reeser Kirmes
Bunter Rasen
Bildgalerie
Sommerfest