Das aktuelle Wetter Duisburg 18°C
Duisburg

Prozess Isenberg contra Klinikum verliert sich in Nebensächlichkeiten

25.08.2008 | 19:18 Uhr

JUSTIZ. Vor dem Landgericht stritten die Parteien gestern um Kleinkram. Dabei liegt man rund 800 000 Euro auseinander. Urteil fällt im November.

Seine Klage hat wenig Aussicht auf Erfolg: Reinhard Isenberg

Der Zivilprozess, in dem sich Reinhard Isenberg, Ex-Geschäftsführer des Klinikums, und sein früherer Arbeitgeber vor dem Landgericht gegenüberstehen, verlor sich am gestrigen zweiten Tag der mündlichen Hauptverhandlung in Kämpfen auf Nebenkriegsschauplätzen. Unter Bezugnahme auf den in den vergangenen drei Monaten reichlich gewechselten Schriftverkehr stritten die Parteien um den Verkaufswert von Dienstwagen, den Wertverlust und um Zinsverluste.

Zudem wird plötzlich die Gültigkeit des Geschäftsführervertrages Isenbergs angezweifelt, da er vom Aufsichtsrat nicht genehmigt worden sei. Ein Argument, dass die Richter erkennbar kalt ließ: Faktisch hätten sich beide Parteien nach dem Vertrag, dessen Folgen nun umstritten sind, gerichtet.

Solche juristischen Spitzfindigkeiten wirken angesichts der Kernforderungen beinahe lächerlich. Der im September 2007 fristlos gekündigte Isenberg verklagte die Klinikum Duisburg GmbH und die Städtische Seniorenheime GmbH auf Lohnfortzahlung bis zum September 2009 und verlangt 427 000 Euro. Die Gegenseite steht dagegen auf dem Standpunkt, Isenberg habe Jahre lang unrechtmäßig zu viel Geld bezogen und fordert 388 000 Euro Schadenersatz.

Erneut verstieg sich Isenbergs Anwältin gestern zu Vorwürfen, der Aufsichtsrat des Klinikums sei seiner Kontrollfunktion nicht gerecht geworden. Mag sein. Doch die Erklärung, was das an der Rechtmäßigkeit oder Unrechtmäßigkeit der von Isenberg kassierten Gelder ändern soll, blieb sie letztlich schuldig.

Acht Wochen haben die Parteien nun noch einmal Zeit, Schriftsätze auszutauschen. Die 3. Kammer für Handelssachen will das Urteil am 17. November verkünden. (bm)


Kommentare
Aus dem Ressort
Protest im Duisburger Rathaus gegen OB Links Skulptur-Absage
Kunstskandal
Aktivisten, überwiegend aus der Kulturszene, besetzen am Montag den Paternoster im Duisburger Rathaus. Sie wollten mit dem Oberbürgermeister über das Kunstwerk „Totlast“ sprechen. Sören Link hatte das Werk verboten, weil es an der Wunde der Loveparade rühre. Der Diskussion ging er aber aus dem Weg.
Turbo-Biker aus Duisburg sind Turbo-Spendensammler
Freizeit
Diese Turbo-Biker sind Turbo-Spendensammler. Seit 2010 radeln Siemens-Mitarbeiter beim 24-Stunden-Mountainbike-Rennen im Duisburger Landschaftspark Nord für den guten Zweck und haben seitdem die stolze Summe rund 68 000 Euro für diverse Duisburger Organisationen gesammelt.
Zwei Demos in der Duisburger City angemeldet
Protest
Der eskalierte Konflikt im Gaza-Streifen soll auch bei zwei Demonstrationen im Mittelpunkt stehen, die am Dienstag in der Duisburger Innenstadt stattfinden.
Nur 44 Menschen leben noch in den Duisburger Problemhäusern
Problemhäuser
Es sind nur noch wenige Tage, bis die „Problemhäuser“ in Bergheim endgültig geräumt sein sollen. Dennoch leben dort noch immer Menschen. Bei einer Kontrolle hat die Stadt dort 44 Anwohner angetroffen. Und das, obwohl die Zustände für die Menschen laut der Stadt Duisburg dort unerträglich sind.
Messerwerfer muss für knapp drei Jahre hinter Gitter
Urteil
Mit einem deutlichen Urteil endete vor dem Amtsgericht Duisburg ein Verfahren gegen einen 34-jährigen Hüttenheimer. Wegen zweifacher gefährlicher Körperverletzung, Verstoßes gegen das Waffengesetz und versuchten Diebstahlsmuss der Mann für zwei Jahre und neun Monate hinter Gitter.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
Christopher-Street-Day 2014
Bildgalerie
CSD
Käfertreff am Töppersee
Bildgalerie
Käfertreffen
430 Läufer beim TV Homberg
Bildgalerie
Rheindeichlauf
300 demonstrieren für DJK
Bildgalerie
Vereinsleben