Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Marxloh

Randale auf der Weseler Straße: Polizei setzt Pfefferspray ein

17.05.2010 | 13:17 Uhr
Randale auf der Weseler Straße: Polizei setzt Pfefferspray ein

Zu einer Spontanversammlung von ca. 100 Personen, die zum Teil die Fahrbahn blockierten, kam es am Sonntag, 16. Mai, gegen 19.30 Uhr, auf der Weseler Straße. Die Polizei löste die Demonstration auf.

Nach Angaben der Polizei wollten die Demonstranten angeblich gegen die Tötung von Kurden in der Türken protestieren.

Beim Eintreffen der Polizei waren noch 15 Jugendliche bzw. Heranwachsende vor Ort, „die sehr aggressiv auftraten“, so die Polizisten. Es sei zu Rangeleien gekommen.

Nach der Festnahme eines jungen Türken, der einen Polizeibeamten angegriffen habe, sei es zu weiteren Auseinandersetzungen gekommen, als die Gruppe versucht habe, diesen wieder zu befreien.

Dabei sind zwei Polizisten leicht verletzt und ein Streifenwagen beschädigt worden. Der Sachschaden beträgt nach Schätzung der Polizei mindestens 2000 Euro.

„Mit dem Einsatz von Pfefferspray und nach der Festnahme weiterer fünf Personen gelang es, die Lage zu beruhigen“, berichten die Einsatzkräfte. Zwei Demonstranten werden dem Haftrichter vorgeführt.

DerWesten

Kommentare
18.05.2010
10:29
Randale auf der Weseler Straße: Polizei setzt Pfefferspray ein
von Goldfinster | #28

Was passiert, sieht man in den Ghettos der USA. Bei uns gibt es zu dieser Gewaltmentalität und dem männlichen Machogehabe noch religiöse Konflikte und...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Steag Kraftwerk Walsum
Bildgalerie
Fotostrecke
BSV 1856 Walsum
Bildgalerie
Schützenfest
Linsensuppe mit Pfannkuchen
Bildgalerie
Das isst der Pott
article
3517615
Randale auf der Weseler Straße: Polizei setzt Pfefferspray ein
Randale auf der Weseler Straße: Polizei setzt Pfefferspray ein
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/duisburg/nord/randale-auf-der-weseler-strasse-polizei-setzt-pfefferspray-ein-id3517615.html
2010-05-17 13:17
Nord