Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Kommentar

Das Wohnungs-Roulette der Immeo dreht sich weiter

20.05.2012 | 11:00 Uhr
Das Wohnungs-Roulette der Immeo dreht sich weiter
Karikatur: Holtschulte

Duisburg-Laar.   Die „verkauften“ Laarer Mieter sind nicht mehr als Jetons im Spiel der Herren Beaudemoulin und Ziegler.

Vermieter haben es heutzutage nicht leicht.

Was tun, wenn die Mieter zerstritten sind, den Mietzins schuldig bleiben oder wegen kleiner Versäumnisse der wütende Mieter gleich mit dem Anwalt droht?

Außerdem müssen Vermieter für ihre Wohnungen stets in Vorkasse gehen. Das schicke neue Bad, die neue Gebäude-Isolierung, die neuen Fenster – will ja alles erstmal refinanziert werden.

Fast könnte man also Verständnis haben, für Immeo-Manager Walter Ziegler und seine Kollegen aus dem Geschäftsführer-Kreis des Deutsch-Französischen Immobilien-Unternehmens.

Aber nur fast.

Die heile Welt, mit der der französische Immeo-Boss Thierry Beaudemoulin auf der kitschig-rot lackierten Website für sich und die 150 Jahre währende Tradition des Hauses wirbt, ist von der Lebensrealität der Laarer Bürger, deren Häuser heimlich an ein dubioses Unternehmen verkauft wurden, weit entfernt. Ein Fauxpas? Oder Methode? Laar oder der Zinkhüttenplatz: Es ist eben kein Einzelfall, dass Immeo seine Kunden vor vollendete Tatsachen stellt.

Die Mieter am Zinkhüttenplatz erfuhren aus der Zeitung, dass ihre Wohnungen verkauft und abgerissen werden sollen. Die Laarer Bürger erfuhren es immerhin von Immeo. Eine Woche nachdem der millionenschwere Immobiliendeal über die Bühne gegangen war.

Begreifen der schnieke Herr Beaudemoulin und sein Stellvertreter Ziegler denn nicht, dass man mit dem Lebensmittelpunkt von Menschen nicht so verfahren darf? Begreifen diese Herren denn noch immer nicht, wie viel Geringschätzung für den eigenen Kunden darin mit schwingt, wenn man dessen Wohnung ohne vernünftige Kommunikation im Vorfeld, ohne Alternativen hinterrücks verscherbelt?

Nein, auch Mieter haben es nicht leicht. Zumindest dann nicht, wenn sie Jetons im zynischen Wohnungs-Roulette der Herren Beaudemoulin und Ziegler sind.

Christian Balke



Kommentare
Aus dem Ressort
Internet-Café wegen unerlaubtem Glücksspiel durchsucht
Polizeieinsatz
Polizei und Ordnungsamt haben am Donnerstagabend ein Internet-Café in Duisburg-Bruckhausen durchsucht. Wegen unerlaubtem Glücksspiels wird nun gegen den Betreiber des Ladens ermittelt. Er hat gegen ordnungsrechtliche Vorschriften verstoßen und hatte mehr Automaten in Betrieb, als zulässig.
Bürger klagen über Sexdienst in Wohnhaus in Duisburg-Marxloh
Protest
„Unerträglich“ finden Anwohner der Marxloher Dahlstraße, dass in einem Wohnhaus Sexdienste angeboten werden sollen. Ordnungsamt und Bauaufsicht waren vor Ort, konnten keinen eindeutigen Beweis finden, ermitteln aber weiter. Einige Bürger haben inzwischen Protesttransparente am Haus aufgehängt.
Hubbrücke in Duisburg-Walsum nur für Radler und Fußgänger
Hubbrücke
Die Bezirkspolitik in Duisburg-Walsum hat einstimmig für eine reine Radler- und Fußgängerbrücke über die Zufahrt zum Nordhafen gestimmt. Die Steag übernimmt die Kosten, die mit 3,5 Millionen Euro beziffert werden. Frühstens Ende 2017 dürfte das neue Bauwerk stehen.
Weniger Kakerlaken in Duisburg-Meiderich entdeckt
Ungeziefer
Nach dem Brand in einem Meidericher Haus hatten sich in der Ruine Kakerlaken breit gemacht. Sie belagerten auch Nachbarhäuser, weshalb die Ordnungs- und Gesundheitsbehörde tätig wurde. Die Behörden waren jetzt nochmal vor Ort und stellten fest: weniger Kakerlaken.
Der „Ruhrkunstort“ in Duisburg-Ruhrort öffnet seine Türen
Kunst
Lesungen, Live-Bildhauerei und viele Einblicke in die Welt der Künste am Tag der offenen Ateliers bietet der belibet Künstler Treffpunkt in Ruhrort. Die Hausherren werden vor Ort sein und Einblicke in ihr Schaffen gewähren.
Fotos und Videos
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr
HistoriCar 2014 in Duisburg
Bildgalerie
Oldtimer