Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Edelmetall

Metalldiebe in Duisburg haben es nun auf Katalysatoren abgesehen

14.06.2012 | 16:47 Uhr
Metalldiebe in Duisburg haben es nun auf Katalysatoren abgesehen
Insbesondere auf Katalysatoren - hier ein Modell für Dieselmotoren - haben es Kriminelle in Duisburg abgesehen.Foto: Knut Vahlensieck

Duisburg.   Die Diebe von Edelmetallen haben ein neues Objekt der Begierde. Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage haben Kriminelle in Duisburg die Auspuffanlagen von Lieferwagen abgebaut und gestohlen. Dieses Mal traf es den Paketdienst DHL an der Kommandantenstraße.

Abmontierte Kupferrohre , abgeflexte Gasleitungen und abgeschnittene Stromkabel . Metalldiebe sind überall aktiv, wo sich aus Metallteilen Geld machen lässt. Gestohlen wird eben alles, was nicht einigermaßen niet- und nagelfest ist.

Nun stehen bei den Kriminellen wohl gerade die Edelmetalle Platin, Rhodium und Palladium hoch im Kurs. Anders ist es für die Kriminalpolizei nicht zu erklären, weshalb innerhalb weniger Tage Kriminelle die Auspuffanlagen von mittlerweile 37 Lieferwagen abmontiert haben. Die wertvollen Metalle werden in Katalysatoren verbaut.

Erst am Wochenende hatten Diebe den Parkplatz einer Firma für Tiefkühlkost in Wanheim heimgesucht und an 18 Autos des Typs Mercedes Sprinter den Auspuff abgebaut .

Polizei bittet Firmen, denen das Diebesgut angeboten wird, um Mithilfe

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schlug nun erneut eine Bande zu, diesmal auf dem Geländes des Paketdienstes DHL an der Kommandantenstraße in Neudorf. Dort brachen die Unbekannten einen Metallzaun auf und montierten Auspuffe und Katalysatoren an 19 Lieferwagen ab. Die ermittelnden Beamten schätzen den Schaden auf rund 40.000 Euro.

Um die Täter zu ergreifen ist die Polizei nun nicht nur auf der Suche nach Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, sondern bittet auch Unternehmen um Hinweise, denen das Diebesgut möglicherweise zum Kauf angeboten wird. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 15 unter der Rufnummer 0203-2800 entgegen. (mawo)



Kommentare
15.06.2012
11:51
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

15.06.2012
09:51
Metalldiebe in Duisburg haben es nun auf Katalysatoren abgesehen
von Harry.Hirsch | #3

Haben die auf hastig mal den halben Fuhrpark lahmgelegt.
Unglaublich!

15.06.2012
09:20
Metalldiebe in Duisburg haben es nun auf Katalysatoren abgesehen
von Dr.Eisen | #2

Nee, angefangen hat es schon mit der Vernachlässigung von Orthografie und Zeichensetzung bei Forenkommentaren.

15.06.2012
08:01
Metalldiebe in Duisburg haben es nun auf Katalysatoren abgesehen
von ESteiger | #1

Die Zukunft hat begonnen!

Das sind doch erst die Zaghaften Anfänge von dem was uns noch so erwarten wird!

Aus dem Ressort
Duisburger Stadtmuseum suspendiert Münzexperten vom Dienst
Suspendierung
Die Stadt Duisburg hat offenbar den nächsten Fall, in dem einer ihrer Bediensteten massiv gegen die Dienstvorschriften verstoßen hat: Nach NRZ-Informationen ist ein leitender Mitarbeiter des Kultur- und Stadthistorischen Museums vom Dienst suspendiert worden.
Duisburgs OB lädt zum „Runden Tisch Asyl“
Flüchtlinge
Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link will an einem Runden Tisch Asyl“ im Rathaus am Donnerstag auf eine breit getragene Lösung bei der Frage der Asyl-Unterbringung drängen. Außerdem soll es einen Koordinator im Rathaus geben, der alle Hilfsangebote und Fragen aufnimmt.
A59-Sperrung vermiest Duisburger Wurstverkäufer das Geschäft
A59-Sperrung
Die A59-Sperrung hat sehr wohl negative Auswirkungen auf Unternehmer in Duisburg. Einer von ihnen ist Marco Peters. Er verkauft am Kreisverkehr in Kaßlerfeld Currywurst - und seit der A59-Sperrung viel weniger davon. Mit einem ungewöhnlichen Video nominiert er OB und Marketing-Chef zum Wurstessen.
Targobank in Duisburg: Rohbau steht
Stadtentwicklung
Drei Wochen Vorsprung gegenüber der Terminplanung habe man derzeit, erklärte gestern Tim Heyser, Projektmanager der Bank. Der Rohbau sei „weitgehend abgeschlossen“, in der nächsten Woche beginne man mit den Ausbauarbeiten wie Installationen und Gebäudetechnik.
Zuweisung von Flüchtlingen an Duisburg wird nicht gestoppt
Flüchtlinge
Verwirrung um die Zeltstadt in Duisburg-Walsum. Einige Medien hatten am Mittwoch berichtet, dass die für die Zuweisung der Flüchtlinge verantwortliche Bezirksregierung Arnsberg, die Zuweisung an Duisburg "storniert" habe. Das ist falsch. Die Unterbringung in den Zelten soll dennoch vermieden werden.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag
Bernhard Brink
Bildgalerie
Fotostrecke
Beecker Kirmes 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Trümmer von Haus Gerdt fallen auf die Rheindeichstraße
Bildgalerie
Abrissarbeiten