Das aktuelle Wetter Duisburg 6°C
Loveparade

Kontaktstelle für Loveparade-Geschädigte öffnet Anfang Mai

25.04.2012 | 07:00 Uhr
Kontaktstelle für Loveparade-Geschädigte öffnet Anfang Mai
Ein Netzwerk von Juristen, Therapeuten und anderen Experten will den Geschädigten und Hinterbliebenen Hilfe anbieten. Foto: ddp

Duisburg.  Anfang Mai wird in Duisburg die Kontaktstelle für Hinterbliebene und Geschädigte der Loveparade-Tragödie öffnen. Juristen, Therapeuten und andere Experten bieten dann jeden Donnerstagnachmittag im „Kleinen Prinzen“ ihre Unterstützung an.

Es hat lange gedauert, vielleicht auch zu lange, aber nun eröffnet die Kontaktstelle für Hinterbliebene und Geschädigte der Loveparade-Tragödie am Donnerstag, 3. Mai, um 14.30 Uhr ihre Pforten. „Wir sind für alle offen, stehen für Fragen zur Verfügung“, beschreibt Jürgen Hagemann vom Verein Loveparade Selbsthilfe die künftige Arbeit der Kontaktstelle im Kleinen Prinzen, die künftig jeden Donnerstag von 14.30 bis 18 Uhr besetzt ist.

Der Verein hat ein Netzwerk von Juristen, Therapeuten und anderen Experten und will dieses allen Geschädigten und Hinterbliebenen anbieten. Jürgen Hagemann: „Die Kontaktstelle ist nach wie vor notwendig. Noch heute melden sich Menschen, die bei der Loveparade waren und versucht haben, allein klar zu kommen.“ Doch genau das schaffen viele Betroffene dann doch nicht. Außerdem, so Hagemann, gibt es ja auch die Menschen, mit denen der Verein schon lange in Kontakt steht, die aber immer wieder Fragen haben.

„Die Kontaktstelle ist nach wie vor notwendig. Noch heute melden sich Menschen, die bei der Loveparade waren und versucht haben, allein klar zu kommen“, sagt Jürgen Hagemann vom Verein Loveparade Selbsthilfe. Foto: Christoph Wojtyczka / WAZ FotoPool

Vor allem juristische Fragen brennen vielen Opfern auf den Nägeln. Sei es der Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft , seien es Entschädigungsfragen , seien es arbeitsrechtliche Fragen. Denn viele Betroffene könnten bis heute nicht arbeiten, hätten ihren Job verloren. „Das können wir ehrenamtlich und nebenberuflich gar nicht alles leisten. Es ist zu viel geworden“, sagt Hagemann: „Das Arbeitsaufkommen ist enorm, es wird immer mehr.“

Spezialseiten
Loveparade-Katastrophe

Artikel, Fotos, Videos und ausgewählte Beiträge zur Loveparade in Duisburg und den Folgen finden Sie auf unseren fünf Spezialseiten.

Deshalb ist es für den Verein eine großer Erleichterung, dass sich nun eine Teilzeitkraft, finanziell unterstützt von der Stadt, um die ganzen Aufgaben kümmert. Auch die Räumlichkeiten im Kleinen Prinzen kann die Kontaktstelle gratis nutzen - damit vielen Geschädigten und Hinterbliebenen geholfen werden kann.

Svenja Aufderheide


Kommentare
25.04.2012
22:19
Kontaktstelle für Loveparade-Geschädigte öffnet Anfang Mai
von Sonnenaufgang | #3

Welche Ausbildung (Qualifikation) hat die Teilzeitkraft eigentlich, das sie alles übernehmen kann ?
Oder was genau ist ihre Aufgabe, was macht sie genau?
Nummern von Anwälten oder Seelsorger weiter geben !!!
Dafür Bedarf es dieses Zentrum nicht.

25.04.2012
12:34
Hier spricht der "Neuanfang"
von albertus28 | #2

zu # 1
und mit Ihren maßlosen und hasserfüllten Ausfällen,mein lieber Freund,zeigen Sie,was die Duisburger von den "Neuanfängern" zu erwarten haben.

25.04.2012
09:57
Kontaktstelle für Loveparade-Geschädigte öffnet Anfang Mai
von Harry.Hirsch | #1

An die Redaktion:
Könntet ihr vielleicht bitte mal AS von dem Hauptfoto zur Spezialseite nehmen? Ich kann diesen unsäglichen Dassel mit diesem Gesichtsausdruck einfach nicht mehr sehen. Das tut mir echt schon weh und grenzt an Körperverletzung. Oder verpasst dem nen Balken, macht ihn kleiner, verschiebt ihn in eine Ecke oder zeigt ihn von hinten. Irgendwas, nur nicht mehr das.

Danke!

1 Antwort
Kontaktstelle für Loveparade-Geschädigte öffnet Anfang Mai
von W113 | #1-1

Wenn es Sie stört, dann lesen Sie doch einfach etwas anderes und verschonen uns mit diesen wirklich dummen Kommentaren.

Aus dem Ressort
Stadt Duisburg sagt den Dreckecken weiter den Kampf an
Dreck-Weg-Garantie
8860 wilde Müllkippen wurden seit Herbst 2012 in Duisburg aufgrund der „48-Stunden-Dreck-weg“-Garantie beseitigt, 435 Tonnen Müll dort aufgesammelt, wo er nicht hingehört. Um auf illegals Müllberge aufmerksam zu machen, hat die Stadt für Bürger sogar eine eigene Müll-Hotline eingerichtet.
Marina-Markt im Innenhafen startet Sonntag in die Saison
Markt
Nach einem halben Jahr Abstinenz ist er wieder da: Der Marina-Markt startet am Wochenende in die Saison. Die Händler locken Ostersonntag und Ostermontag mit einer bunten Meile aus Wochenmarkt, Kunsthandwerk und Gastronomie in den Duisburger Innenhafen.
Neunjähriger bei Verkehrsunfall in Duisburg schwer verletzt
Unfall
Weil er einen herannahenden Pkw übersehen haben soll, wurde ein Neunjähriger Junge bei einem Verkehrsunfall in Duisburg schwer verletzt. Auf der Duissernstraße erfasste der VW einer 49-jährigen Frau den Schüler. Mit einem Rettungswagen kam er ins Krankenhaus.
Lkw mit zwei Containern kippt auf A42 in Duisburg-Beeck um
Lkw-Unfall
Hinter dem Kreuz Duisburg-Nord ist am Morgen ein Lkw auf der A42 umgekippt und behinderte den ohnehin schon durch eine Baustelle beeinträchtigten Verkehr in Richtung Kamp-Lintfort. Die Bergung dauerte bis zum Nachmittag. So lange war der rechte Fahrstreifen gesperrt.
Stadt Duisburg stimmt gegen mehr Flüge in Düsseldorf
Flughafen
Wegen der geplanten Kapazitätserweiterungen des Düsseldorfer Flughafens hatte ein Mann aus Großenbaum die Stadt Duisburg dazu aufgefordert, sich bereits im Vorfeld offiziell gegen die Pläne zu stellen. Entgegen vorheriger Berichterstattung stimmten Umwelt- und Verkehrsausschuss der Aufforderung zu.
Fotos und Videos
Lkw kippt auf A42 um
Bildgalerie
Unfall
Brillenbär erkundet Außengehege
Bildgalerie
Zoo-Nachwuchs