Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Duisburg

Initiative sagt "Sorry"

11.09.2007 | 14:46 Uhr

BÜRGERBEGEHREN. Stadt verwahrt sich dagegen, Begründungen erfunden zu haben.

Als "ungerechtfertigt" bezeichnet die Stadt Vorwürfe der Initiative "Mehr Demokratie", die der Stadt vorgeworfen hatte, Unzulässigkeitsgründe für die Prüfung der Unterschriftenliste für das Bürgerbegehren gegen den Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung am Klinikum erfunden zu haben. Dem Bürgerbegehren hatten nach städtischer Prüfung knapp 400 Unterschriften gefehlt.

"Die Stadt Duisburg bittet die Veranwortlichen der Initiative, künftig die Originalquellen zu lesen, bevor sie mit solchen Vorwürfen an die Öffentlichkeit gehen", schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung und verweist auf die Beschlussvorlage 07-1350 im Ratsinformationssystem unter www.duisburg.de.

Die Initiative "Mehr Demokratie" rudert derweil mit voller Kraft zurück und entschuldigt sich bei der Stadt. "Die Verwaltungsvorlage ist beim Punkt der Wertung der Unterschriften mit Adresseneintragung von zweiter Hand missverständlich", erklärte Geschäftsführer Daniel Schily die Vorwürfe seines Vereins. Einerseits sehe die Verwaltung die Eintragung von Adressen durch andere Personen als die Unterzeichner selbst als unzulässig, andererseits habe sie die Unterschriften nicht als unzulässig gewertet.



Kommentare
Aus dem Ressort
Neue CD mit Liedern für MSV-Fans unterstützt klammen Verein
Fußball
Das "Duisburg-Lied" gehört zu jedem Heimspiel des MSV. Jetzt hat sich der Sänger und Ur-Rocker Dagmar Horn Verstärkung ins Studio geholt und eine ganze "Retter-CD" eingespielt. Von Fans für Fans. Und um die klamme Kasse des Herzens-Vereins ein bisschen aufzufüllen.
Heimaufsicht gibt Duisburgs Altenheimen gute Noten
Altenpflege
Weitgehend gute Noten stellt die Heimaufsicht den über 50 Altenheimen in Duisburg aus. Nur in einem Fall musste eine Bußgeldandrohung her, weil eine Eirnichtung immer noch Dreibettzimmer hatte. 114 Beschwerden meist von Angehörigen gingen 2012 und 2103 außerdem bei den Kontrolleuren ein.
Beim "Offenen Atelier DU" die Künstler nebenan kennenlernen
Kunst
Am kommenden Wochenende heißt es zum 10. Mal „Offenes Atelier DU“. 160 Künstler laden an über 60 Orten im ganzen Stadtgebiet ein ein. Interaktiver Stadtplan hilft beim Finden.
Müll türmt sich auf Dächern in Duisburg-Marxloh
Verschmutzung
Anwohnern der Grillostraße im Ortsteil Duisburg-Marxloh reicht’s: Sie sind nicht bereit, die Zustände im Hinterland eines Abschnitts der Kaiser-Wilhelm-Straße weiter hinzunehmen. Dort türmen sich Müllberge, sogar auf den Dächern. Eine Frau bat die Zeitung, die Missstände publik zu machen.
Die künftige Wirtschaft in Duisburg
Duisburg 2027
Die Duisburger Stadtentwickler stellen die Weichen für die Zukunft der Stadt. Wo sollen die Menschen leben? Wo sollen sie arbeiten? Wo sollen sie sich erholen? Fragen, auf die eine Kommune Antworten haben sollte, will sie sich weiter entwickeln.
Fotos und Videos
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr
HistoriCar 2014 in Duisburg
Bildgalerie
Oldtimer
Vergessener Topf setzt Haus in Brand
Bildgalerie
Feuerwehr