Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Duisburg

Da staunt der alte Steinbart

03.04.2009 | 17:44 Uhr

„Jugend forscht”: Larissa (18) vom Steinbart-Gymnasium tanzt gern und entwickelt neue mathematische Formeln.

Larissa Guntau ist hübsch, blond, 18 Jahre jung und – wen wundert's – sie tanzt gern. Freitags immer in der Diskothek Pulp, wie sie sagt. Außerdem findet die Duisburgerin schon mal gerne Lösungen für angeblich unlösbare mathematische Probleme. Tatsache.

Der 1985 verstorbene österreichische Mathematiker und Wissenschafts-Ethiker Karl Menger jedenfalls wäre wohl froh gewesen, wenn er die Steinbart-Schülerin kennen gelernt hätte. Hätte ihm viel Kopfzerbrechen erspart.

Menger brachte 1930 ein mathematisches Problem auf den Punkt, an dem sich seither Massen von Wissenschaftlern die Zähne ausgebissen haben: Das sogenannte „Problem des Handlungsreisenden”, Menger nannte es „Botenproblem”. Hintergrund: Je mehr Orte der „Bote” auf einer Rundreise besucht, desto schwieriger wird die Berechnung der kürzesten Route. Bei mehr als 33 810 Orten kapituliert weltweit jeder Computer. Unlösbar – sagt bislang die klassische Mathematik.

Vielleicht doch lösbar, dank der jungen Duisburgerin. Larissa hat tatsächlich eine völlig neue Herangehensweise entwickelt, die eines Tages das legendäre „Botenproblem” lösen könnte.

Für ihre Arbeit „Klauseln, Graphen und Matrizen” wurde sie jetzt mit dem ersten Preis des Landeswettbewerbs „Jugend forscht” im Bereich Mathematik und Informatik ausgezeichnet. Vom 21. Mai an findet in Osnabrück das Finale des Bundeswettbewerbs statt. Bis dahin, sagt Larissa, die nebenbei noch als Reiseleiterin und Radiomoderatorin jobbt, wird sie ihre Ergebnisse noch weiter ausfeilen: „Für das Finale bringe ich das Projekt auf den allerneuesten Stand”, sagt sie strahlend.

Um die Wette strahlten am Freitag auch Norbert Hülsbusch, der am Steinbart-Gymnasium Arbeitsgemeischaften für naturwissenschaftlich begabte Jugendliche leitet, und Schulleiter Peter-Michael Minnema: „In den vergangenen zehn Jahren hatten wir vom Steinbart siebenmal Sieger in Mathematik und Informatik bei ,Jugend forscht'-NRW”, sagt Schulleiter Minnema stolz.

Christian Balke



Kommentare
Aus dem Ressort
Duisburger AfD-Fraktion wählt ihren Chef Holger Lücht ab
Abwahl
Nach der NPD-Affäre versucht die „Alternative für Deutschland“ weiter ihre in Ungnade gefallene Führungsspitze loszuwerden: Jetzt ist Holger Lücht zumindest schon einmal das Amt des Fraktionsvorsitzenden los. Die beiden anderen Mitglieder der dreiköpfigen Fraktion haben ihn abgewählt.
Demo für Erhalt des Bauwagenplatzes in Homberg
Alternatives Wohnen
Rund 50 Demonstranten haben am Donnerstag ein Zeichen für den Erhalt des Bauwagenplatzes an der Ehrenstraße in Homberg gesetzt. Nach einer Kundgebung auf dem Bismarckplatz zogen die Teilnehmer, darunter auch Mitglieder der Initiative Zinkhüttenplatz im Duisburger Norden, durch Homberg und...
Landgericht Duisburg kassiert Nazi-Devotionalien ein
Nazi-Symbole
Nazi-Plakate hingen über seinem Bett, er trank aus einer Hitler-Smiley-Tasse und wollte in zwei Duisburger Bunkern angeblich ein Museum über Luftangriffe auf Duisburg eröffnen. Verurteilt wurde ein 43-jähriger Düsseldorfer vom Landgericht Duisburg schließlich wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.
Duisburger starb wohl schon vor zwei Wochen an Stromschlag
Leichenfund
Nach Ermittlungen der Polizei ist der Duisburger, der am Mittwoch tot auf dem Gelände des Umspannwerks in Oberhausen gefunden worden war, wohl schon vor zwei Wochen durch einen Stromschlag ums Leben gekommen. Der 38-Jährige hatte sich vermutlich auf das Gelände begeben, um Kupfer zu stehlen.
Duisburg weist erstes Bodenschutzgebiet im Süden aus
Umwelt
Vor allem Blei und Cadmium verseuchen weite Teile der Stadt. Wie damit umzugehen ist, soll im Duisburger Süden nun ein erstes von insgesamt drei Bodenschutzgebieten regeln. Es gibt drei Teilgebiete mit unterschiedlichen Bestimmungen. Am stärksten betroffen ist Wanheim-Angerhausen.
Fotos und Videos
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile