Das aktuelle Wetter Duisburg 2°C
Duisburg

Da staunt der alte Steinbart

03.04.2009 | 17:44 Uhr
Funktionen

„Jugend forscht”: Larissa (18) vom Steinbart-Gymnasium tanzt gern und entwickelt neue mathematische Formeln.

Larissa Guntau ist hübsch, blond, 18 Jahre jung und – wen wundert's – sie tanzt gern. Freitags immer in der Diskothek Pulp, wie sie sagt. Außerdem findet die Duisburgerin schon mal gerne Lösungen für angeblich unlösbare mathematische Probleme. Tatsache.

Der 1985 verstorbene österreichische Mathematiker und Wissenschafts-Ethiker Karl Menger jedenfalls wäre wohl froh gewesen, wenn er die Steinbart-Schülerin kennen gelernt hätte. Hätte ihm viel Kopfzerbrechen erspart.

Menger brachte 1930 ein mathematisches Problem auf den Punkt, an dem sich seither Massen von Wissenschaftlern die Zähne ausgebissen haben: Das sogenannte „Problem des Handlungsreisenden”, Menger nannte es „Botenproblem”. Hintergrund: Je mehr Orte der „Bote” auf einer Rundreise besucht, desto schwieriger wird die Berechnung der kürzesten Route. Bei mehr als 33 810 Orten kapituliert weltweit jeder Computer. Unlösbar – sagt bislang die klassische Mathematik.

Vielleicht doch lösbar, dank der jungen Duisburgerin. Larissa hat tatsächlich eine völlig neue Herangehensweise entwickelt, die eines Tages das legendäre „Botenproblem” lösen könnte.

Für ihre Arbeit „Klauseln, Graphen und Matrizen” wurde sie jetzt mit dem ersten Preis des Landeswettbewerbs „Jugend forscht” im Bereich Mathematik und Informatik ausgezeichnet. Vom 21. Mai an findet in Osnabrück das Finale des Bundeswettbewerbs statt. Bis dahin, sagt Larissa, die nebenbei noch als Reiseleiterin und Radiomoderatorin jobbt, wird sie ihre Ergebnisse noch weiter ausfeilen: „Für das Finale bringe ich das Projekt auf den allerneuesten Stand”, sagt sie strahlend.

Um die Wette strahlten am Freitag auch Norbert Hülsbusch, der am Steinbart-Gymnasium Arbeitsgemeischaften für naturwissenschaftlich begabte Jugendliche leitet, und Schulleiter Peter-Michael Minnema: „In den vergangenen zehn Jahren hatten wir vom Steinbart siebenmal Sieger in Mathematik und Informatik bei ,Jugend forscht'-NRW”, sagt Schulleiter Minnema stolz.

Christian Balke

Kommentare
Aus dem Ressort
Unbekannte zündeln: Brandstiftung im Dellviertel
Feuerwehr
Samstagmittag geriet der Kellerraum eines Mehrfamilienhauses im Dellviertel in Brand. Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus.
Schnee – nur Unfälle mit Blechschäden in Duisburg
Winter
Duisburg erlebte am Samstag den ersten heftigen Schneefall in diesem Winter. Laut Polizei gab es nur Blechschäden bei wetterbedingten Unfällen.
Duisburger plant Musterklage gegen hohe Grundsteuer
Grundsteuer
Der Duisburger Frank Oynhausen kämpft weiter gegen die Erhöhung der Grundsteuer. Er plant eine eine exemplarische Klage gegen drei Steuerbescheide.
Polizei stockt Personal bei Pegida-Demo in Duisburg auf
Pegida
800 Pegida-Anhänger werden kommenden Montag in Duisburg erwartet. Um Auseinandersetzungen zu unterbinden, sind noch mehr Polizisten vor Ort.
Rechtsrock-Bands tarnen Konzert als Geburtstagsfeier
Neonazis
200 Neonazis waren Samstag für Konzert der Band "Kategorie C" nach Duisburg gekommen. Der Auftritt wurde abgesagt, die Polizei war im Großeinsatz.
Fotos und Videos
Moscow Circus on Ice
Bildgalerie
Zirkus
Duisburg unter einer Schneedecke
Bildgalerie
Winterzauber
Prinzenkürung
Bildgalerie
Karneval
KG Wedauer Jungens
Bildgalerie
Karneval
article
576347
Da staunt der alte Steinbart
Da staunt der alte Steinbart
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/duisburg/da-staunt-der-alte-steinbart-id576347.html
2009-04-03 17:44
Duisburg