Das aktuelle Wetter Düsseldorf 15°C
Düsseldorf

Stadt warnt vor unseriösen Firmen

09.11.2007 | 20:44 Uhr

HILDEN. ...

... Das Tiefbau- und Grünflächenamt warnt - wie schon Anfang des Jahres - alle Grundstückseigentümer vor Firmen, die derzeit an der Haustür mit unseriösen Angeboten für Kanal-TV-Untersuchungen und anschließender Sanierung werben. Die Unternehmen locken mit niedrigen Preisen. Dafür gebe es aber nur die Kanal-TV-Untersuchung, die weder den gesamten Hausanschluss abdeckt noch mit einem geeigneten Gerät durchgeführt wird. Dem Grundstückseigentümer werde suggeriert, dass die Leitung verstopft oder defekt sei, aber zu einem jetzt angebotenen Aktionspreis gereinigt oder saniert werden könne. Der Preis sei dann deutlich überhöht.

Wichtig: Nur die Stadt fordert die Eigentümer auf, die Dichtigkeit von Hausanschlussleitungen nachzuweisen. Dazu verschickt sie ein Schreiben, das alle Infos und auch den Hinweis auf sachkundige Firmen beinhaltet. Näheres unter Tel: 02103/7 24 69.



Kommentare
Aus dem Ressort
Bald wachsen in Düsyseldorf die Kastanienhöfe
Bauprojekt
Die Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft (DüBS) besitzt rund 2000 Wohneinheiten mit knapp 110 000 Quadratmetern in Düsseldorf. Eine der größeren Liegenschaften ist das Objekt ‚Am Turnisch/Ecke Karl-Geusen-Straße’ im Stadtteil Eller/Lierenfeld.
Zeuginnen berichten von ihrem Todeskampf mit dem Amokläufer
Gericht
Im Prozess um den mutmaßlichen Anwaltsmörder sagten jetzt die vier Zeugen aus, die den 48-Jährigen in einer Pizzeria in Goch überwältigten. Zwei Frauen hatten minutenlang mit dem Täter gekämpft, ehe ein 21-Jähriger ihnen zu Hilfe kam.
Geisel und Meckenstock fahren Rikscha für neue Bäume
Auktion
So einen OB haben sich die Düsseldorfer schon immer gewünscht. Einen, der sich auf den Sattel einer Rikscha setzt und den bekanntesten eingeborenen Kabarettisten im Kreis ums Jan-Wellem-Denkmal kutschiert. Thomas Geisel und Manes Meckenstock gingen gestern dahin, wo es weh tut.
Fahnder nehmen mutmaßlichen Heroinhändler in Düsseldorf fest
Drogen
Heroin im Wert von mehreren tausend Euro fanden Zivilfahnder bei einem Düsseldorfer, der in Verdacht steht, gewerbsmäßig mit Drogen zu handeln. Etwa 100 Gramm Heroin plus Streckmittel führte der 32-Jährige mit sich, als die Ermittler ihn festnahmen. In seiner Wohnung befanden sich weitere Drogen.
Düsseldorfer Theater-Chefs genießen im Ruhestand in der Steiermark
Ruhestand
Helmuth Fuschl und Paul Haizmann haben elf Jahre die Komödie in Düsseldorf geleitet. Jetzt haben sie sich nach Österreich zurückgezogen.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen