Das aktuelle Wetter Düsseldorf 3°C
Stadtteilpolitik

Schimpf und Schande über die Verwaltung

26.06.2009 | 18:51 Uhr
Funktionen

Die Wut war nicht zu überhören, die gefühlte Temperatur im Rathaus gestern war mindestens so hoch wie die vor der Tür: Anlass zu Schimpf und Schande über die Verwaltung und den Geländeentwickler Aurelis gab die geplante Straßenbenennung im Pempelforter Neubaugebiet Quartier Central.

 Friederike Mikoleit donnerte für die CDU und alle anderen Parteien auch: „Es kann nicht sein, dass das Interesse eines Investors höher gestellt wird, als das der Bezirksvertretung.” Die sei „ausgetrickst” worden.

Denn die Bezirksvertreter waren zu keiner Zeit beteiligt. Obwohl der Rat letztendlich wegen der überörtlichen Bedeutung zu entscheiden hat, wurde schon mal festgezurrt: Im Quartier soll's französisch werden. Die Entlastungsstraße nördlich des Wehrhahns soll Toulouser Allee heißen, die Anliegerstraßen in den Stadtgärten nach Marc Chagall (Maler), Berty-Albrecht (Widerstandskämpferin), Maurice Ravel (Komponist) und der südliche Park nach Louis Pasteur (Wissenschaftler) benannt werden. Clara Deilmann (Grüne) war besonders erbost: Denn ihre Fraktion hätte den französischen Widerständler Joseph C. Roissaint ins Gespräch bringen wollen, der in Derendorf und Pempelfort als Pfarrer aktiv war. Während die Grünen sich enthielten, stimmten die anderen Fraktionen zu. Damit, so Bezirksvorsteherin Sabine Schmidt, der OB nicht wieder einen Beschluss zu beanstanden hat. aly

NRZ

Aus dem Ressort
Alles zum Thema Prothese
Gesundheit
Das St. Vinzenz-Krankenhaus in Derendorf lädt zum Info-Tag ein. Am Samstag, 7. Februar, von 10 bis um 14 Uhr, in die Klinik an der Schloßstraße 85.
Polizei sucht Düsseldorfer Kreditkartenbetrüger mit Fotos
Fahndung
Mit Aufnahmen aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Düsseldorf nach einem Betrüger. Er soll mit gestohlenen Kreditkarten eingekauft haben.
Feuer in einem Seniorenheim
Rettungseinsatz
Die Düsseldorfer Feuerwehr musste zu einem Brand in einem Seniorenheim ausrücken. Zum Glück wurde niemand verletzt.
Polizei Düsseldorf will bei Dügida-Demo nicht nachlassen
„Dügida“
Montag zählte die Polizei nur noch 100 Teilnehmer der Dügida-Kundgebung und gut 1000 Gegendemonstranten. Das Konfliktpotenzial bleibe aber.
Pegida-Demo in Duisburg - Ein Drittel waren Hooligans
Pediga
Der Pegida-Protest in NRW ebbt offenbar schon ab, der Gegenprotest in Duisburg und Düsseldorf aber auch. Drohungen gegen WDR-Team in Duisburg.
Fotos und Videos
Die Messe "Boot 2015"
Bildgalerie
Wassersport
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
article
428450
Schimpf und Schande über die Verwaltung
Schimpf und Schande über die Verwaltung
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/duesseldorf/schimpf-und-schande-ueber-die-verwaltung-id428450.html
2009-06-26 18:51
Düsseldorf