Das aktuelle Wetter Düsseldorf 20°C
Stadtteilpolitik

Schimpf und Schande über die Verwaltung

26.06.2009 | 18:51 Uhr

Die Wut war nicht zu überhören, die gefühlte Temperatur im Rathaus gestern war mindestens so hoch wie die vor der Tür: Anlass zu Schimpf und Schande über die Verwaltung und den Geländeentwickler Aurelis gab die geplante Straßenbenennung im Pempelforter Neubaugebiet Quartier Central.

 Friederike Mikoleit donnerte für die CDU und alle anderen Parteien auch: „Es kann nicht sein, dass das Interesse eines Investors höher gestellt wird, als das der Bezirksvertretung.” Die sei „ausgetrickst” worden.

Denn die Bezirksvertreter waren zu keiner Zeit beteiligt. Obwohl der Rat letztendlich wegen der überörtlichen Bedeutung zu entscheiden hat, wurde schon mal festgezurrt: Im Quartier soll's französisch werden. Die Entlastungsstraße nördlich des Wehrhahns soll Toulouser Allee heißen, die Anliegerstraßen in den Stadtgärten nach Marc Chagall (Maler), Berty-Albrecht (Widerstandskämpferin), Maurice Ravel (Komponist) und der südliche Park nach Louis Pasteur (Wissenschaftler) benannt werden. Clara Deilmann (Grüne) war besonders erbost: Denn ihre Fraktion hätte den französischen Widerständler Joseph C. Roissaint ins Gespräch bringen wollen, der in Derendorf und Pempelfort als Pfarrer aktiv war. Während die Grünen sich enthielten, stimmten die anderen Fraktionen zu. Damit, so Bezirksvorsteherin Sabine Schmidt, der OB nicht wieder einen Beschluss zu beanstanden hat. aly

NRZ


Aus dem Ressort
Die Stadt Düsseldorf vermarktet jetzt ihr Sturmholz
Unwetterschäden
Im Düsseldorfer Forst sind, das sind die neuesten Zahlen, 20 000 Bäume zerstört. Immer noch ist es sehr gefährlich, die Wälder zu betreten. Die Aufräumarbeiten können noch Monate dauern, sagen Experten. Indes vermarktet die Stadt ihr Sturmholz – je nach Qualität
Feuerwehr musste Papageien-Retter selbst aus Baum befreien
Rettungsaktion
Die Düsseldorfer Feuerwehr rettete am Donnerstagabend einen Mann aus rund acht Meter Höhe, der einen ausgebüxten Papagei von einem Baum holen wollte. Den Kletterer hatten die Kräfte verlassen, als er in acht Metern Höhe war. Der Papagei schaute sich die Rettungsaktion an und flog dann weiter.
Riesenrad kommt im Winter wieder zum Düsseldorfer Burgplatz
Altstadt
Das Riesenrad auf dem Burgplatz in der Düsseldorfer Altstadt kommt wohl auch 2014 zurück. In den Vorjahren bekam Schausteller Bruch die Genehmigung immer recht kurzfristig. Das soll sich mit dem neuen OB Thomas Geisel ändern. Der hält das Fahrgeschäft für eine "echte Bereicherung für die Altstadt".
Düsseldorferin klagt gegen Teldafax-Vorstand
Prozess
Drei Jahre war sie Teldafax-Kundin, dann bekam sie plötzlich keinen Strom mehr: Das Unternehmen war pleite. Weil sie aber kurz zuvor noch über 955 Euro Jahresabschlag für das Folge-Jahr gezahlt hatte, fühlt sich die Kundin getäuscht. Sie verklagte einen ehemaligen Teldafax-Vorstand und wirft ihm...
So viel kostet das Bier auf der Rheinkirmes in Düsseldorf
Rheinkirmes
Die größte Kirmes am Rhein wird am Freitag eröffnet: Bis 20. Juli hoffen die Schausteller auf vier Millionen Besucher - und die Brauer auf durstige Altbier-Fans. In den Party-Zelten kostet das günstigste Glas Alt 1,95 Euro, das teuerste 2,30 Euro. Hier sind die Preise im Vergleich.
Fotos und Videos
Aufbau der Düsseldorfer Rheinkirmes
Bildgalerie
Rheinkirmes
Morgen geht’s los
Bildgalerie
Kirmes
1000 qm Luxus
Bildgalerie
Hotel
Gut besucht
Bildgalerie
Frankreichfest