Das aktuelle Wetter Düsseldorf 17°C
Fotostrecke

Podenco-Treffen in Hochdahl

Zur Zoomansicht 27.07.2008 | 14:05 Uhr
Hier sehen sie einen der kleinsten Teilnehmer der Veranstaltung
Hier sehen sie einen der kleinsten Teilnehmer der Veranstaltung

Podencos in großer und kleiner Statur rasten am Samstag über die Wiese auf der Hunderennbahn in Hochdahl

Beim Podenco-Treffen in Hochdahl Erkrath versuchten einzelne Menschen ihre Hunde zurückzupfeifen, doch meistens ohne Erfolg. Auf der umzäunten Wiese konnten die Hunde nach Herzenslust toben und herumspringen. Für einen Menschen ohne Hund sah das zeitweise ganz schön gefährlich aus, aber die Windhunde wollten tatsächlich nur spieln.

Judith Michaelis

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Hier trainiert der BVB
Bildgalerie
BVB
Kornkreis lockt Esoterik-Fans
Bildgalerie
Kurioses
Sümmern hat einen neuen König
Bildgalerie
Fotostrecke
Vogelschießen in Volkringhausen
Bildgalerie
Schützenfest
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtrundfahrt
Bildgalerie
Fotostrecke
WAZ Leser auf Satkom Turm Hattingen
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Jugendherberge Wedau
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Kanufahrt mit der SG Welper über die Ruhr
Bildgalerie
Ferienspaß 2014
Facebook
Kommentare
28.07.2008
10:10
Podenco-Treffen in Hochdahl
von Reinhard Baumgart | #1

Hallo und guten Morgen,
der Text zu den hier gezeigten Bildern ist so nicht zutreffend.

- Es wird der Eindruck erweckt als das Podencos gefährlich sind. Dem ist nicht so. Podencos sind nicht gefährlicher als andere Familienhunde.
- Die eingezäunte Wiese war eine eingezäunte Fläche auf dem insgesamt eingezäuntem Veranstaltungsgelände. Das hat mit gefährlichkeit nichts zu tun, sondern damit, das die Hunde nicht auf der Rennstrecke buddeln sollten. Dies ist eine Vorgabe des Windhundrennvereins, der sein Vereinsgelände gegen Entgeld für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt hat.

- Auf dem Treffen waren nicht nur Podencos zu Gast, wie es die Bilder deutlich zeigen.

Korrektur des Zeitungsberichtes vom 28.07.2008 :

- Oliver Höflich ist 2.Vorsitzender des Windhundrennvereins Duisburg/Hochdahl und hat mit dem Podencoclub nichts zu tun. Seine Beschreibung der Windhunde kann auf Podencos nur bedingt angewandt werden. Zumal sie laut FCI nur zu den windhundartigen gehören. Im Gegensatz zu den Windhunden, die in der FCI-Gruppe 10 eingeordnet sind, ist der Podenco in der Gruppe 5 (Hunde vom Urtyp).

- Das Podencoclub Jahrestreffen dient primär dem Erfahrungsaustausch von Podencobesitzern und podencointeressierten Besuchern. Zusätzlich waren auch verschiedene Tierschutzvereine anwesend:

* Tierschutzverein Erkrath e.V
* Tierschutzverein Dogs and Friends e.V.
* Tierschutzverein Initiative Streunerhunde e.V.
* Tierschutzverein Garafia e.V.

- Der Erlös der Veranstaltung geht nach Abzug der Kosten zur Gänze in den Tierschutz für spanische Hunde.

- Über die Verwendung entscheiden die Forummitglieder des Podencoclub durch Vorschlag und anschließender Abstimmung.

Reinhard Baumgart
(Veranstalter)


http://www.podencoclub.de
mailto:webmaster@podencoclub.de

Fotos und Videos
Oper und Regen für alle
Bildgalerie
Public Viewing
Grafenberger Wald
Bildgalerie
Fotostrecke
Düsselgrün
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Benderstraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
89-Jährige in Düsseldorf perfide bestohlen
Betrug
Neue Betrugsmasche in Düsseldorf: Ein falsche Handwerker wurde beim späteren Opfer von seiner angeblichen Firma vorab telefonisch angekündigt. Doch statt das Leitungswasser auf Salmonellen zu untersuchen hatte er die alte Frau bestohlen.
Vegane Schuhe liegen im Trend
Schuhmesse
Neuer Trend auf der Düsseldorfer Schuhmesse: „No Animal Brand“ aus der Schweiz fertigt Bekleidung komplett ohne tierische Produkte
Flughafen sieht von Millionenklage gegen Kofferdieb ab
Flughafen-Evakuierung
Der Flughafen Düsseldorf sieht von einer Klage über mehrere Millionen Euro Schadenersatz gegen einen Kofferdieb ab. Das hat das Unternehmen am Dienstag bestätigt. Im September 2013 war der Flughafen wegen eines herumstehenden Koffers evakuiert worden.
BMW-Fahrer mit 134 Stundenkilometern in 50-Zone erwischt
Geschwindigkeitskontrolle
680 Euro Bußgeld, drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg: Sein schneller Fahrstil kommt einem BMW-Fahrer aus Düsseldorf teuer zu stehen. Die Polizei erwischte den 37-Jährigen mit 79 Stundenkilometer zu schnell in einer 50-Zone.
Polizei warnt vor immer neuen Maschen von Trickbetrügern
Kriminalität
Ein aktueller Fall aus Düsseldorf zeigt erneut, wie einfallsreich Trickbetrüger vorgehen, um ihre Opfer zu bestehlen. Der Täter gab vor, das Leitungswasser einer älteren Dame auf Salmonellen untersuchen zu wollen - und kündigte seinen Besuch zuvor am Telefon an. Polizei rät zu äußerster Vorsicht.