Das aktuelle Wetter Düsseldorf 8°C
Fotostrecke

Podenco-Treffen in Hochdahl

Zur Zoomansicht 27.07.2008 | 14:05 Uhr
Hier sehen sie einen der kleinsten Teilnehmer der Veranstaltung
Hier sehen sie einen der kleinsten Teilnehmer der Veranstaltung

Podencos in großer und kleiner Statur rasten am Samstag über die Wiese auf der Hunderennbahn in Hochdahl

Beim Podenco-Treffen in Hochdahl Erkrath versuchten einzelne Menschen ihre Hunde zurückzupfeifen, doch meistens ohne Erfolg. Auf der umzäunten Wiese konnten die Hunde nach Herzenslust toben und herumspringen. Für einen Menschen ohne Hund sah das zeitweise ganz schön gefährlich aus, aber die Windhunde wollten tatsächlich nur spieln.

Judith Michaelis

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung
Großbrand in Hilden
Bildgalerie
Feuerwehr
Populärste Fotostrecken
FC Bayern zu Gast beim Papst
Bildgalerie
Papst-Visite
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile
Schalke feiert Zittersieg
Bildgalerie
Schalke
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Neueste Fotostrecken
Flug über Frankreich 1
Bildgalerie
In 500 Metern Höhe...
Heimspiel in der Lichtburg in Essen.
Bildgalerie
Richtig Fremdgehen
BVB kann wieder jubeln
Bildgalerie
BVB
Anschlag in Kanada
Bildgalerie
Terror
Facebook
Kommentare
28.07.2008
10:10
Podenco-Treffen in Hochdahl
von Reinhard Baumgart | #1

Hallo und guten Morgen,
der Text zu den hier gezeigten Bildern ist so nicht zutreffend.

- Es wird der Eindruck erweckt als das Podencos gefährlich sind. Dem ist nicht so. Podencos sind nicht gefährlicher als andere Familienhunde.
- Die eingezäunte Wiese war eine eingezäunte Fläche auf dem insgesamt eingezäuntem Veranstaltungsgelände. Das hat mit gefährlichkeit nichts zu tun, sondern damit, das die Hunde nicht auf der Rennstrecke buddeln sollten. Dies ist eine Vorgabe des Windhundrennvereins, der sein Vereinsgelände gegen Entgeld für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt hat.

- Auf dem Treffen waren nicht nur Podencos zu Gast, wie es die Bilder deutlich zeigen.

Korrektur des Zeitungsberichtes vom 28.07.2008 :

- Oliver Höflich ist 2.Vorsitzender des Windhundrennvereins Duisburg/Hochdahl und hat mit dem Podencoclub nichts zu tun. Seine Beschreibung der Windhunde kann auf Podencos nur bedingt angewandt werden. Zumal sie laut FCI nur zu den windhundartigen gehören. Im Gegensatz zu den Windhunden, die in der FCI-Gruppe 10 eingeordnet sind, ist der Podenco in der Gruppe 5 (Hunde vom Urtyp).

- Das Podencoclub Jahrestreffen dient primär dem Erfahrungsaustausch von Podencobesitzern und podencointeressierten Besuchern. Zusätzlich waren auch verschiedene Tierschutzvereine anwesend:

* Tierschutzverein Erkrath e.V
* Tierschutzverein Dogs and Friends e.V.
* Tierschutzverein Initiative Streunerhunde e.V.
* Tierschutzverein Garafia e.V.

- Der Erlös der Veranstaltung geht nach Abzug der Kosten zur Gänze in den Tierschutz für spanische Hunde.

- Über die Verwendung entscheiden die Forummitglieder des Podencoclub durch Vorschlag und anschließender Abstimmung.

Reinhard Baumgart
(Veranstalter)


http://www.podencoclub.de
mailto:webmaster@podencoclub.de

Fotos und Videos
Morgen geht’s los
Bildgalerie
Kirmes
1000 qm Luxus
Bildgalerie
Hotel
Gut besucht
Bildgalerie
Frankreichfest
Fans feiern "One Direction"
Bildgalerie
Popkonzert
Aus dem Ressort
Düsseldorfer kämpfen für den Erhalt des Daimler-Werkes
Daimler
Der Automobilhersteller Daimler will Teile seiner Sprinter-Produktion ins Ausland verlagern. Das würde laut IG Metall im Düsseldorfer Werk bedeuten, dass mindestens 1800 der insgesamt 6500 Stellen gefährdet sind. Oberbürgermeister Thomas Geisel verspricht, um jeden Arbeitsplatz zu kämpfen.
Strategietreffen zum Wiederaufbau der Düsseldorfer Parks
Sturm Ela
Das Nötigste ist erledigt. Die Aufräumarbeiten am Baumstand in Düsseldorf sind weitestgehend abgeschlossen. Zur Wiederherstellung der historischen Parks soll nun ein strategisches Gesamtkonzept entwickelt werden.
Großeinsatz gegen Einbrecher - Rheinbrücken abgeriegelt
Einbrecherbanden
Großeinsatz an Rhein und Ruhr gegen organisierte Einbrecherbanden: Zwölf Polizeibehörden haben am Mittwoch mobile Kriminelle ins Visier genommen. In der Landeshauptstadt waren alle sechs Rheinbrücken abgeriegelt. Bis 16 Uhr überprüften die Beamten über 600 Personen in rund 400 Fahrzeugen.
Für das ehrlichste Publikum der Welt
Buntes
Am Düsseldorfer Volker Rosin kommt man nicht vorbei, wenn es um moderne und aktuelle Kinderlieder geht. Der Mann ist seit 30 Jahren im Geschäft.
Mit dem Enkeltrick Schmuck erbeutet
Kriminalität
Wieder wurde eine Rentnerin in Düsseldorf Opfer eines Enkeltricks. Weil sie glaubte, ihrem in finanzielle Nöte geratenen Schwiegersohn helfen zu können, übergab die Seniorin einem Unbekannten mehrere Schmuckstücke.