Das aktuelle Wetter Düsseldorf 17°C
Düsseldorf

Mit Widerstand und Tränen

09.11.2007 | 18:46 Uhr

BÜRGERBEGEHREN. Die Initiatoren gegen den Stadtwerkeverkauf wollen nicht locker lassen.

Was im Gespräch gestern zunächst als wehmütiger Abschied der Generation 60 plus von der Politik erschien, wurde dann doch zum entschiedenen Appell, dass Bürger für eine demokratische Beteiligung an politischen Entscheidungen kämpfen sollten. Peter Birk, Herbert Alles, Wolfgang Spieker und Hans-Otto Christiansen, Urgesteine der Initiative gegen den Verkauf von Stadtwerkeanteilen, haben sich bei der gerade gelaufenen Reform der Gemeindeordnung eingesetzt für mehr Rechte bei Bürgerbegehren. Und sind von Landtagspolitikern aller Parteien düpiert worden.

Aber Christiansen macht unbeirrt klar: "Mit Blick auf Initiativen wie gegen den Victoriabau überlegen wir, eine Art Arbeitsgemeinschaft der Gruppen für einen Erfahrungsaustausch zu gründen."

Für die Polit-Senioren ist der Knackpunkt: Wer entscheidet über die Zulassung eines Bürgerbegehrens, wer kontrolliert die Verwaltung? Und: Zigtausende Unterschriften müssen eine Sperrwirkung haben.

Denn beim Verkauf der Stadtwerkeanteile schuf ein eiliger Ratsbeschluss im Dezember 2005, von OB Erwin forciert, endgültige Fakten. Obwohl rund 100 000 von Bürgern gesammelte Unterschriften dagegen sprachen.

Nur die CDU antwortete

Die ehemalige Stadtwerke-Initiative schickte ihre Vorschläge zur Reform der Gemeindeordnung im April 2006 an alle Landtagsfraktionen. Antwort: Keine. Auf ein zweites Schreiben im Juli diesen Jahres antwortete - die CDU. Doch wieviel Herzblut in diesem Engagement steckt, zeigt sich bei Sozialdemokrat Birk, als er sagt: "Auch meine Partei, in der ich 50 Jahre ...." und unter Tränen abbricht.

In der neuen Gemeindeordnung, kritisiert Herbert Alles, ist zwar eine Sperrklausel festgeschrieben. Aber nur, wenn Verwaltung und Ratsmehrheit die Zulässigkeit feststellen. "Es müsste aber eine unabhängige Instanz geben, die diese Entscheidung überprüft."

Doch bei allem Frust: Als er sagt: "Beim demnächst drohenden Verkauf der Stadtsparkassen-Anteile - mal sehen, ob da nicht auch ein Bürgerbegehren nötig ist", leuchten wieder bei allen "alten Herren" die Augen auf.

JO ACHIM GESCHKE



Kommentare
Aus dem Ressort
Mauer am Rhein bekommt einen neuen „Anstrich“
Kuhna
Ihre besten Tage hat sie schon länger hinter sich: Die bunte Mauer am Rhein, ein Kunstwerk des Düsseldorfers Hermann-Josef Kuhna, fristet ausgeblichen und mit Graffiti vollgeschmiert sein Dasein. Doch jetzt wollen Künstler und Kulturausschuss der Wand neuen Glanz verschaffen: Statt neu streichen...
Jetzt gibt Geisel im Düsseldorfer Rathaus den Takt vor
Machtwechsel
Der erste Arbeitstag des neuen Oberbürgermeisters Thomas Geisel: Für den früheren Eon-Manager hat die Baumkampagne oberste Priorität, doch er setzt auch die kleinen, wichtigen Signale. Etwa in Sachen Schauspielhaus oder bei der Belegeung von Logenplätzen im Stadion.
Ermittlungen in Achenbach-Affäre auf Ex-Partner ausgeweitet
Kunsthandel
Der Skandal um den Kunstberater Helge Achenbach zieht weitere Kreise. Die Staatsanwaltschaft hat einen weiteren Verdächtigen im Visier, einen früheren Geschäftspartner der inzwischen aufgelösten "Berenberg Art Advice". Beide sollen betuchte Geldanleger beim Kauf von Kunst betrogen haben.
Farbenspiel im Blätterwald
Kunst
Die Installation der Künstlerin Katharina Hinsberg soll im Labor des K20, Grabbeplatz 5, ab morgen und noch bis 11. Januar 2015 nicht nur zum Anschauen sondern auch zum Mitgestalten einladen.
Supermarkt-Mitarbeiter stellt Ladendieb in Düsseldorf
Polizei
Auf frischer Tat ertappt: Ein 31-jähriger Mitarbeiter eines Supermarktes an der Ackerstraße in Düsseldorf hat einen Ladendieb gestellt. Er hatte ihn laut Polizei dabei überrascht, wie er Montagabend das Büro nach Wertsachen durchsuchte und an der Flucht gehindert, bis Polizisten eintrafen.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen