Das aktuelle Wetter Düsseldorf 19°C
Düsseldorf

Lichtermeer gegen Bayer

03.09.2007 | 10:36 Uhr

PROTEST. Pipeline-Gegner bauen am Samstag Grablichter an der Max-Planck-Straße auf.

ERKRATH. Steter Tropfen höhlt den Stein: Nach diesem Prinzip rufen die Gegner der Bayer CO-Pipeline erneut zum Widerstand auf. Am Samstag, 8. September, soll die Max-Planck-Straße zum Lichtermeer werden. Grablichter wollen die Gegner aufstellen, und Kreuze um zu signalisieren: Wir wollen diese gefährliche Pipeline nicht. Los geht's gegen 11 Uhr an der Ecke Am Maiblümchen. Dort wollen die Teilnehmer auf das Projekt und seine möglichen Folgen aufmerksam machen, Briefe an Bayer, Bezirk- und Landesregierung, die die Teilnehmer mitbringen, werden gesammelt. Die Initiativen wollen sie dann an die entsprechenden Stellen weiterleiten. Die Stadt Erkrath, vertreten durch Bürgermeister Arno Werner, soll vor Ort dabei sein.

Am Stichtag 31. August gab es 38 370 Unterschriften gegen die Pipeline. Immer mehr Menschen werden aufmerksam. So trafen sich in Duisburg rund 200 Menschen in Ungelsheim, wo die Leitung gerade verlegt und verschweißt wird. Gleizeitig läuteten die Glocken der Kirchen von Rahm, Huckingen, Ungelhsheim, Serm und Mündelheim zum Alarm. Die Erkrather Mahnwache mit Lichtermeer soll ein weiteres Signal an die Verantwortlichen sein.


Kommentare
Aus dem Ressort
Lammert sagt wegen Schavan-Affäre Rede an Uni Düsseldorf ab
Fall Schavan
Die Universität Düsseldorf hat zwei Professoren geehrt, die in der Affäre um Annette Schavan eine zentrale Rolle gespielt haben. Mit einer bemerkenswerten Begründung. Bundestagspräsident Lammert zieht Konsequenzen.
Feuerwehr birgt zwei Leichen aus dem Rhein bei Düsseldorf
Wasserleichen
Aus dem Rhein sind bei Düsseldorf zwei Wasserleichen geborgen worden. Die Feuerwehr holte am Dienstagmorgen die erste aus dem Fluss, am Dienstagabend die zweite. Die Todesursachen sind noch unklar, Obduktionen sollen die Fälle aufklären helfen, so die Polizei am Mittwochmorgen.
Der Schandfleck verschwindet
Hilden
Auf dem ehemaligen Gelände von Möbel Eschenbach an der Richrather Straße in Hilden werden Sozialwohnungen gebaut. Ein Langenfedler Unternehmen investeirt ghier acht Millionen Euro.
89-Jährige in Düsseldorf perfide bestohlen
Betrug
Neue Betrugsmasche in Düsseldorf: Ein falsche Handwerker wurde beim späteren Opfer von seiner angeblichen Firma vorab telefonisch angekündigt. Doch statt das Leitungswasser auf Salmonellen zu untersuchen hatte er die alte Frau bestohlen.
Vegane Schuhe liegen im Trend
Schuhmesse
Neuer Trend auf der Düsseldorfer Schuhmesse: „No Animal Brand“ aus der Schweiz fertigt Bekleidung komplett ohne tierische Produkte
Fotos und Videos
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn