Das aktuelle Wetter Düsseldorf 3°C
Justiz

Lebenslange Strafe gefordert

09.11.2007 | 17:24 Uhr
Funktionen

Im Prozess um den Mord an einer Zimmerwirtin im Ostseebad Laboe hat die Staatsanwaltschaft für den Hauptangeklagten aus Düsseldorf lebenslange Haft gefordert.

Der 37-Jährige sei des heimtückischen Mordes schuldig und gehöre zudem wegen seiner Gefährlichkeit anschließend in Sicherungsverwahrung, sagte der Staatsanwalt vor dem Kieler Landgericht.Für die mitangeklagte gleichaltrige Partnerin seien als Mittäterin acht Jahre Freiheitsstrafe angemessen. Es sei erwiesen, dass das Paar aus Düsseldorf das 71 Jahre alte Opfer im Januar mit rund 30 Messerstichen tötete und beraubte. Das Paar war nach etwa 2 Wochen Flucht in Mecklenburg-Vorpommern gefasst worden.Der 37-Jährige sei des heimtückischen Mordes schuldig und gehöre zudem wegen seiner Gefährlichkeit anschließend in Sicherungsverwahrung, argumentierte der Akläger. Für die mitangeklagte gleichaltrige Partnerin seien als Mittäterin acht Jahre Freiheitsstrafe angemessen. Es sei erwiesen, dass das die beiden Düsseldorfer das 71 Jahre alte Opfer im Januar mit rund 30 Messerstichen töteten und beraubten. Das Paar war nach etwa 2 Wochen Flucht in Mecklenburg-Vorpommern gefasst worden.

Aus dem Ressort
Stadt soll OB Geisel auch für Studienzeiten Rente zahlen
Oberbürgermeister
Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel hat beantragt, dass ihm auch Arbeitszeiten vor seinem Amtsantritt für seine Rente angerechnet werden.
LKA-Mitarbeiter wegen angeblicher Morddrohung gekündigt
Morddrohung
Ein 53-jähriger Angestellter des Landeskriminalamtes soll einen Vorgesetzten bedroht haben. Er selbst streitet dies ab und wittert eine Intrige.
Erste Zuflucht für obdachlose Mütter soll im März eröffnen
Notunterkunft
In nur vier Monaten haben die Obdachlosenhilfe Fiftyfifty und die Diakonie die Spenden für eine passende Wohnung zusammen bekommen.
Spielhallenraub: Täter auf der Flucht
Kriminalität
Sie zückten eine Pistole und raubten eine Spielhalle in Düsseldorf-Lichtenbroich aus. Jetzt fahndet die Polizei nach den zwei Männern.
Kögida gibt auf - Neue Konzentration auf Düsseldorf
Dügida
In Köln wird es vorerst keine weitere Kögida-Demo geben. Stattdessen wollen sich die Organisatoren auf die Demos in Düsseldorf konzentrieren.
Fotos und Videos
Die Messe "Boot 2015"
Bildgalerie
Wassersport
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
article
2051680
Lebenslange Strafe gefordert
Lebenslange Strafe gefordert
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/duesseldorf/lebenslange-strafe-gefordert-id2051680.html
2007-11-09 17:24
Düsseldorf