Das aktuelle Wetter Düsseldorf 16°C
Polizei

Kurden-Demo: Brücken gesperrt

16.03.2011 | 18:14 Uhr
Kurden-Demo: Brücken gesperrt
Die Kurden feiern in Düsseldorf wieder ihr Neujahrsfest in Düsseldorf - wie zuletzt vor einem Jahr (siehe Bild). Foto. Lars Heidrich

Düsseldorf. Bis zu 30 000 Kurden feiern am Samstag ihr Neujahrsfest auf den Oberkasseler Rheinwiesen „Aufgrund der Erfahrungen aus den vergangenen Jahren gehen wir derzeit von einem friedlichen Verlauf aus!“, betont der leitende Polizeidirektor und Einsatzleiter Dieter Höhbusch. Die Polizei richtet für diesen Tag ab acht Uhr ein Bürgertelefon ( 870 55 55) ein. Die Kurden-Demo wird zu starken Verkehrsbehinderungen und langen Staus führen.

Die Demonstranten werden sich ab acht Uhr früh in Golzheim und Unterbilk sammeln und in zwei großen Marschsäulen nach Oberkassel ziehen. Der erste Aufzug wird von der Cecilienallee über Joseph-Beuys-Ufer, Fritz-Roeber-Straße und Oberkasseler Brücke führen. Der zweite Aufzug zieht von der Landtagswiese über Mosel-, Hubertus-, Kavallerie-, Harold-, Elisabethstraße und über die Rheinkniebrücke.

Die Polizei wird ab etwa acht Uhr den Rheinufertunnel in Fahrtrichtung Norden sperren. Ab 11 Uhr wird die Oberkasseler Brücke Richtung Innenstadt und die Kniebrücke Richtung Oberkassel gesperrt - und zwar bis etwa 13 Uhr. Umleitungsempfehlungen gibt die Polizei im Internet (www.polizei.nrw.de/duesseldorf ).

Die Abschlusskundgebung ist für 18 Uhr geplant.

NRZ


Kommentare
Aus dem Ressort
Helge Achenbach bleibt hinter Gittern
Kriminalität
Dem 62-jährigen Helge Achenbach wird vorgeworfen, Kunstgegenstände und Oldtimer mit verdeckten Preisaufschlägen an die Aldi-Familie verkauft zu haben. Babette Albrecht, Witwe des 2012 verstorbenen Berthold Albrecht, hat deshalb vor rund drei Monaten Strafanzeige gestellt. Die Richter haben nun das...
Der „Berliner Bär“ in Düsseldorf steht wieder
Berliner Bär
Der bei einem Rangiermanöver eines Lkw umgestürzte Berliner Bär an der Berliner Allee ist wieder aufgestellt. Damit haben Düsseldorfer ihr kleines Denkmal wieder, dass sie alle so lieben.
Achenbach bleibt in U-Haft - Gericht weist Beschwerde zurück
Gericht
Der Düsseldorfer Kunstberater Helge Achenbach bleibt weiter in Untersuchungshaft. Das Landgericht Essen wies seine Haftbeschwerde als unbegründet zurück. Achenbach sitzt seit Mitte Juni in U-Haft. Unter anderem soll er den Aldi-Erben Berthold Albrecht beim Kauf von Kunstwerken betrogen haben.
Warum Jan Delay nicht über Lampedusa singt
Musik
Im September geht Jan Delay auf große Deutschland-Tournee und kommt auch in den Westen: nach Dortmund und Düsseldorf. Wir sprachen mit dem Hamburger über die verschiedenen Mentalitäten deutscher Konzertbesucher, über Lokalpatriotismus und warum er keinen Song über Lampedusa-Flüchtlinge macht.
Gepäckdieb am Flughafen Düsseldorf auf frischer Tat ertappt
Kriminalität
57-jähriger Mann festgenommen, nachdem er einen Touristen aus Hong Kong am Düsseldorfer Flughafen bestohlen hatte. Der Mann ist kein Unbekannter: Mehrfach war er in den vergangenen Monaten aufgefallen. Nach einer Verhaftung im April musste er mangels Tatverdacht zunächst wieder entlassen werden.
Fotos und Videos
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn