Das aktuelle Wetter Düsseldorf 8°C
Kommentar

Kein Vertrauen verspielen!

24.10.2009 | 06:00 Uhr

Auch wenn der wohl bisher schwerste Zwischenfall beim Bau der Wehrhahnlinie glimpflich verlief und kein Anlass für Panikmache besteht, weil hier eben nicht das eingetreten ist, was die Katastrophe von Köln möglich machte, so bleiben Fragen und die Ängste der Anwohner.

Die kann man ihnen nicht einfach nehmen, in denen man die Evakuierten zu einer Tasse Kaffee und zu einem Mittagessen einlädt - und gegenüber der Öffentlichkeit zu beschwichtigen versucht. Es sei doch die „wichtigste Botschaft”, so formuliert es die städtische Verkehrsmanagerin Andrea Blome, dass „sehr behutsam” und „sehr besonnen” vorgegangen sei. Keiner sei gefährdet gewesen. Fast könnte man den Einruck gewinnen, dass da ein Bauleiter mit der Evakuierung vorschnell gewesen sei. Das sei eine „reine Vorsichtsvorkehrung” gewesen. Man habe die Bewohner „gebeten”, die Häuser zu verlassen.

Tatsächlich wurde die Räumung angeordnet, weil zu diesem Zeitpunkt die Sicherheit eben nicht gewährleistet war und erst später ein Sachverständiger (und nur der!) Entwarnung geben konnte. Da muss man nicht drumherum reden. Sonst verliert man Vertrauen bei den Bewohnern. Die wollen Antworten. Damit sich solche Pannen nicht wiederholen. Deshalb muss geklärt werden, warum zu tief gegraben wurde und warum die Evakuierung erst zweieinhalb Stunden später erfolgte.

Michael Mücke

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Ups - 52,5 Jahre Fahrverbot für einen Rempler beim Ausparken
Justizpanne
Das nennt man wohl drakonisch: Ein Autofahrer hatte in Düsseldorf einen kleinen Unfall verursacht. Der Strafbefehl dafür hat sich gewaschen.
Neuer Vorstoß der Polizei gegen Dügida-Anmelderin Dittmer
Dügida
Das Polizeipräsidium unternimmt einen weiteren Versuch, der rechten „Dügida“ den Vorbeimarsch an der Moschee an der Adersstraße zu untersagen.
Anwohnern graut vor Ausbau des Düsseldorfer Flughafens
Flughafen
Der Düsseldorfer Flughafen will die Zahl der Starts und Landungen erhöhen. Lärmgeplagte Anwohner in Essen und Mülheim laufen Sturm gegen die Pläne.
Düsseldorfer Live-Rat findet immer weniger Zuschauer
Stadtrat
Die Stadtverwaltung will dennoch keine Speicherung des Livestreams bei Ratssitzungen als Videoaufzeichnung. Dies sorgte am Donnerstag für Kritik.
Experten sehen Chancen für Verbot von Dügida-Demo am Bahnhof
Dügida-Demos
Eine kleine Gruppe legt montags weite Teile der Landeshauptstadt lahm. Immer abgesegnet vom Verwaltungsgericht. Das sehen Rechtsexperten kritisch.
Fotos und Videos
Düsseldorf Helau
Bildgalerie
Rosenmontag in Düsseldorf
Rosenmontagszug in Düsseldorf
Bildgalerie
Karneval
Kö-Treiben am Tulpensonntag
Bildgalerie
Karnevalsbilder
article
40801
Kein Vertrauen verspielen!
Kein Vertrauen verspielen!
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/duesseldorf/kein-vertrauen-verspielen-id40801.html
2009-10-24 06:00
Düsseldorf